Web

 

E.ON stemmt Compliance mit Business Process Management

10.07.2007
Der Stromanbieter E.ON Sales & Trading GmbH hat seine Plattform für Business Process Management (BPM) zu einem umfassenden Kontrollsystem für Compliance-relevante Abläufe ausgebaut.

Die Anforderungen an Governance-, Risk- und Compliance-Management sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, berichtet das Unternehmen. So verlangte beispielsweise der Sarbanes-Oxley-Act (SOX) zahlreiche Änderungen der internen Prozesse. Grund genug, das bereits eingeführte System für das Management von Geschäftsprozessen zu erweitern. Eine umfassende Dokumentation der Prozesse hatte der Stromanbieter schon seit längerem erarbeitet. Die Grundlage dafür bildet die "Aris Platform" von IDS Scheer. Mit dem "Aris Audit Manager" und der Hilfe externer Berater baute E.ON das System zu einem umfassenden Kontrollsystem aus. Damit lassen sich alle Compliance-relevanten Prozesse überwachen und gegebenenfalls ändern (siehe auch: Wie E.ON seine Arbeitsabläufe modernisiert).

"Die Lösung wurde so aufgebaut, dass auch andere Unternehmen der E.ON Energie-Gruppe sie einfach integrieren können", berichtet Hans Gisbert Ulmke, Geschäftsführer bei E.ON Sales & Trading. Hinzu kam die Notwendigkeit, einen möglichst ausfallsicheren Geschäftsbetrieb sicherzustellen und auf Notfälle vorbereitet zu sein, im Fachjargon Business Continuity Management (BCM) genannt. E.ON entwickelte deshalb ein weiteres Kontrollsystem, das ebenfalls auf der Aris-Plattform aufsetzt. In Krisensituationen und Notfällen soll es mit Analysen und Auswertungen helfen, den Überblick zu behalten. Das Projektteam bildete dazu ein elektronisches Notfallhandbuch im Aris-Modul "Business Architect" ab, das Informationen tagesaktuell vorhält.

Neben Compliance und Business Continuity geht E.ON Sales & Trading das Thema Business Process Management auch noch auf anderen Wegen an, beispielsweise in den Bereichen Performance Management und Enterprise Architecture. Die Saarbrücker IDS Scheer AG zeichnete das Energieunternehmen deshalb mit ihrem jährlich vergebenen Business Process Excellence Award in der Kategorie Lifecycle Management aus. (wh)