Web

 

E-Mail-Systeme stressen Support-Teams

17.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die größten unternehmensinternen IT-Probleme gehen auf das Konto von E-Mail-Systemen. Das gaben rund 34 Prozent der Support-Teams in europäischen, US-amerikanischen und im asiatisch-pazifischen Firmen an. Dadurch entstehe der größte Stress für den User-Support aber auch für die Mitarbeiter am Arbeitsplatz, denn gerade der Ausfall der einfachsten Funktionen könne die Produktivität eines Unternehmens für Stunden lahm legen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der US-Softwareschmiede Support.com. Rund 23 Prozent der befragten Support-Teams erklärten, sie seien vor allem mit dem Verändern von Passwörtern beschäftigt. Rund 20 Prozent nannten Probleme mit Geschäfts- und Office-Anwendungen als größten Brandherd in ihrem Unternehmen. Zehn Prozent der Support-Teams beschäftigen sich am meisten mit Fehlern in der Netzwerk-Software.