Web

 

E-Commerce boomt bei Business-to-Business

23.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab 2003 soll der elektronische Handel unter amerikanischen Firmen um zirka 33 Prozent jährlich zulegen und in vier Jahren ein Transaktionsvolumen von 2,8 Billionen Dollar erreichen. Das ergab eine Studie des Marktforschungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG). 1998 setzten US-Firmen insgesamt 671 Milliarden Dollar bei E-Commerce um, nur 92 Milliarden Dollar davon über das Internet und 579 Milliarden Dollar via private Netzwerke, die EDI (Electronic Data Interchange) einsetzen. Künftig soll die Mehrheit der E-Commerce-Transaktionen jedoch im Internet stattfinden. 2003 wird der Web-basierte Handel in Unternehmenskreisen zwei Billionen Dollar ausmachen, nur noch 780 Milliarden Dollar werden auf das Konto von EDI gehen.

Derzeit ist der nordamerikanische (USA, Kanada und Mexiko) E-Commerce-Markt im Bereich Business-to-Business (B-to-B) mit 700 Milliarden Dollar doppelt soviel wert wie der der restlichen Welt zusammengenommen (330 Milliarden Dollar). In vier Jahren wird Nordamerika drei und alle anderen Kontinente zusammengenommen 1,8 Billionen Dollar erreichen.