CSJ GmbH:

Dynamiker für Statiker

06.04.1984

Verschiedene Neuprogramme stellt die CSI aus Dortmund auf der Hannoveraner Supershow den Besuchern vor. Das Unternehmen arbeitet vornehmlich für Statiker und Ingenieure.

So finden sich im Messeangebot Optimierungsprogramme für eingeschossige Gebäude (Opti), Fertigteilzeichenprogramme (STFP) und Berechnungssoftware für Böschungen (Bodi). Die drei wichtigsten Programme des Unternehmens sind Plan, R 10 und Feba, teilen die Dortmunder mit.

"Plan" ist ein CAD-Programm, welches speziell für den Architekturbereich entwickelt wurde. In diese Bereich kann es umfassend eingesetzt werden - vom Einfamilienhaus bis zum mehrgeschossigen Verwaltungsbau.

Das Programmsystem "R 10" wurde für die statisch-konstruktive Bearbeitung von Stahlbetondurchlaufträgern erstellt. Es führt die statische Berechnung durch, ermittelt die erforderlichen Biege- und Schubbewehrung und erstellt die Bewehrungszeichnung. Mit diesem Programm ist ein interaktives Arbeiten möglich.

Das Rechnerverfahren des Programms. "Feba" basiert auf der Methode der Finiten Elemente. "Feba" läßt sich im Brückenbau, im Hochbau und für alle allgemein anfallenden Plattenprobleme einsetzen, dabei ermöglicht es die graphische Darstellung der Systemgeometrie, der Hauptkomponente und der erforderlichen Bewehrung in den Knotenpunkten.

Informationen: Computer-Service im Ingenieurbüro GmbH, Kaiserstraße 61, 4600 Dortmund 1, Tel.: 02 31/52 79 87