Web

 

DVR-Markt drohen Patentansprüche

11.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Firma Forgent Networks, die schon 100 Millionen Dollar Lizenzgebühren für ein JPEG-Patent kassiert hat, meldet nun Ansprüche auf technische Urheberrechte im Bereich Digital Video Recorder (DVR) an. Insgesamt vier Patente will das Unternehmen in diesem Bereich geltend machen. "In den kommenden drei bis neun Monaten wird es diesbezüglich einige Aktivitäten in diesem Segment geben", prophezeit Jay Peterson, Chief Financial Officer bei Forgent. Sehr wahrscheinlich würden auch andere Firmen ihre Urheberrechte an bestimmten DVR-Techniken anmelden, wobei im Einzelfall der Zeitpunkt der Patentvergabe zu klären sei. Rechtliche Auseinandersetzungen oder Prüfverfahren gebe es derzeit noch nicht. Von diesen Aussichten dürfte auch die Computer-Industrie betroffen sein, seit zum Beispiel Microsoft mit dem Media Center von Windows XP auch den DVR-Markt bedient. (ue)