Eine Reihe von neuen Einflüssen lassen Umbruch erwarten:

DV-Markt bis 1985 total umgekrempelt

08.05.1981

MÜNCHEN (CW) - Innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre dürfte sich die internationale, vor allem aber die europäische EDV-Szene erheblich verändern.

Dafür spricht nach Ansicht der weltweit operierenden Marktforschungsgruppe IDC, daß die Japaner mit Methoden, die im Consumer-Bereich erprobt wurden, jetzt den europäischen DV-Markt aufreißen; daß fünf neue Schlüsseltechnologien (VLSI, System-Architektur, In-house-Netzwerke, offene Datenverarbeitungsnetze und industrielles Software-Design) die Datenverarbeitung umkrempeln; und daß das rapide Wachsen des "Desktop-/ und Personal" -Computer-Markts im semiprofessionellen Bereich Angebots- und Anbieter-Struktur erheblich beeinflussen wird.

In einem von IDC und der COMPUTERWOCHE gemeinsam veranstalteten Seminar (siehe Seite 20 dieser Ausgabe) belegen Top-Researcher der IDC am 14. Mai im Euro-Crest-Hotel in München anhand jüngster Marktanalysen die neuesten Trends der EDV.

Speziell mit der "Personal-Not" im Programmierer-Bereich und möglichen Lösungs-Ansatzen sowie mit dem Einfluß der "Post-Politik" auf die Communication-Zuwächse beschäftigt sich in diesem Seminar als Gastsprecher Ex-lBM Executive Rolf-Dieter Leister.

_AU: