Web

 

DSL weltweit auf dem Vormarsch

30.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Breitbandige Internet-Anschlüsse mit DSL-Technik (Digital Subscriber Line) verbreiten sich weiterhin mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten. Nach Angaben der auf den TK-Sektor spezialisierten britischen Marktforscher von Point Topic gibt es weltweit bereits 55 Millionen DSL-Anschlüsse, bei denen hohe Übertragungsraten über herkömmliche Telefonkabel möglich sind. Das entspricht einem Zuwachs von fast 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die zahlenmäßig meisten DSL-Anschlüsse finden sich in Japan, dahinter liegen die USA, China, Südkorea sowie Deutschland. In Relation zur Bevölkerungszahl weisen Südkorea, Taiwan und Hongkong die größte Verbreitung auf, in Europa liegt hier Dänemark an der Spitze. In den USA ist DSL verhältnismäßig wenig verbreitet. Dies liegt unter anderem an der flächendeckenden Versorgung mit Kabel-Internet und der störanfälligen Freiluft-Telefonverkabelung. (tc)