Fritzbox

Downgrade auf vorherige DSL-Version

23.06.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Es kann vorkommen, dass nach dem Einspielen einer neuen Firmware die darin enthaltenen DSL-Treiber Probleme bereiten. Diese lassen sich häufig beheben, ohne dass Sie dazu ein Rollback auf eine frühere Firmware-Version durchführen müssen.

Alte Konfiguration sichern

Zuvor empfiehlt es sich allerdings, die bestehende Konfiguration zu sichern. Falls die alten DSL-Treiber das Problem doch nicht beheben, können Sie durch Einspielen der Sicherung problemlos wieder zur aktuellen Treiberversion zurückkehren.

Wenn Sie diese Vorarbeit abgeschlossen haben, folgen Sie den im Anschluss beschriebenen Schritten. Diese beziehen sich auf eine Fritzbox 7590. Die Vorgehensweise sollte sich aber sinngemäß auf alle modernen AVM-Router übertragen lassen.

Fritzbox-GUI öffnen

Die entsprechende Option ist etwas versteckt untergebracht. Öffnen Sie als Erstes die Fritzbox-GUI, indem Sie in einem beliebigen Browser die Adresse fritz.box aufrufen. Nachdem Sie sich an der Benutzeroberfläche angemeldet haben, schalten Sie, sofern noch nicht geschehen, über die drei Punkte oben rechts die erweiterte Ansicht ein.

DSL-Informationen aufrufen

Anschließend klicken Sie in der linken Seitenleiste auf den Punkt Internet und im ausklappenden Untermenü auf DSL-Informationen. Auf dem Tab Übersicht sehen Sie unterhalb der Fritzbox-Grafik die aktuell verwendete DSL-Version.

Vorherige DSL-Version verwenden

Wechseln Sie weiter zur Registerkarte Störsicherheit. Auf diesem Tab setzen Sie ein Häkchen in die Checkbox Vorherige DSL-Version verwenden. Bestätigen Sie den anschließenden Hinweis mit OK und klicken auf den Übernehmen-Button.

Speichern

Zum Schluss fragt die Fritzbox, ob Sie die vorgenommenen Einstellungen speichern wollen. Nachdem Sie per OK-Schaltfläche Ihr Einverständnis gegeben haben, startet der Router neu. Danach gelangen Sie automatisch wieder zur Anmeldeseite.

Sie sollten nun noch überprüfen, ob das Downgrade erfolgreich war. Dazu navigieren Sie in der Fritzbox-Benutzeroberfläche wieder zu Internet / DSL-Informationen / Übersicht. Die angezeigte DSL-Version sollte jetzt eine niedrigere Release-Nummer tragen als zuvor. (ad)