DOS-Programme laufen auf HPs RISC-Rechnern

17.12.1993

MUENCHEN (CW) - Wenn es um Windows-Kompatibilitaet geht, setzen immer mehr Unternehmen auf Emulationssoftware von Insignia Solutions. Nicht nur Microsoft und Next bedienen sich zu diesem Zweck der Entwicklungen aus dem Insignia-Labor. Auch HP will jetzt mit Hilfe eines Insignia-Produkts den Betrieb von DOS- und Windows-Programmen auf seinen RISC-Systemen der PC-Serie ermoeglichen.

Mit "Soft Windows" lassen sich, so die Hewlett-Packard GmbH, Boeblingen, "praktisch alle" DOS- und Windows-Applikationen unter dem HP-eigenen Unix-Derivat "UX" fahren, wobei die Emulationssoftware den Originalcode des Microsoft-Betriebssystems verwende.

Darueber hinaus unterstuetze das Insignia-Produkt auch Netzkonzepte wie Netware und Lan Workplace. Nach einem mit der Insignia Solutions Ltd., London, geschlossenen Lizenzvertrag werden HP und seine Partnerunternehmen die Connectivity-Software vertreiben.