Common-Benutzervereinigung im Verbesserungs-Feedback mit IBM:

DOS-Know-how spart Softwarekosten

16.03.1979

MÜNCHEN (de) - "Der Anwender wird unsicher und muß sich nunmehr bereits den Gesprächspartner selbst aussuchen", schreibt das "Executive Committee" der Benutzervereinigung "Common" über die Trennung der IBM in Basisdatenverarbeitung und Datenverarbeitung. Die "Konkurrenz im eigenen Haus" ist indessen in der jüngsten Ausgabe des "Common Europa Newsletter" nur Thema am Rande: Im Mittelpunkt stehen die E-Serie und das neue DOS. So sind die Common-Leute unverhohlen stolz darauf, daß IBM eine Reihe von Benutzerforderungen, die sich auf das DOS/VS bezogen, im DOS/VSE verwirklicht hat. Den Common-Mitgliedern gibt das Executive Committee den Rat, alle DOS-Resolutionen, die an die IBM-Software-Labors weitergeleitet wurden, nochmals genau durchzusehen: "Das Wissen von der Verwirklichung verschiedener Funktionen kann Ihnen sicherlich zur Einsparung von Geld verhelfen."