Web

 

Domain-Verwaltung Icann will expandieren

14.10.2004

Die Domain-Aufsicht Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) plant in den nächsten Jahren sieben Büros außerhalb der USA. Vier davon sollen bis Ende Juni 2005 ihre Arbeit aufnehmen.

Zwei der neuen Außenbüros sollen in Afrika, zwei in der asiatisch-pazifischen Region und drei in Lateinamerika entstehen. Laut Icann lägen bereits eine Reihe von Angeboten von Regierungen und regierungsunabhängigen Organisationen für Büroräume vor. Bisher unterhält die Icann neben der Zentrale in Los Angeles ein Büro in Brüssel. Die Icann gilt in den Augen vieler Beobachter als zu sehr auf die USA beschränkt, obwohl ihre Beschlüsse für das weltweite Internet von Belang sind.

Ursprünglich wollte die Organisation schon früher in die genannten Regionen expandieren, doch wurde das Budget anderweitig verwendet. Icann finanziert sich vor allem durch Gebühren von Firmen, die als Vertragspartner Internet-Adressen vergeben dürfen (Registrars). Das Jahresbudget beläuft sich auf 15,8 Millionen Dollar, vergangenes Jahr waren es nur 8,3 Millionen Dollar. (fn)