Web

 

DOAG fühlt Oracle-Support auf den Zahn

17.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Angeregt durch Klagen von Anwendern auf der Jahreskonferenz der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG) e.V. hat sich die User Group entschieden, ab dem 20. Juni auf ihrem Webserver eine Umfrage zum Thema "Support" zu starten. Jeder Anwender kann in einem Fragebogen seine Probleme darlegen. Die DOAG will diese auswerten und in einem Gespräch mit dem Hersteller konstruktive Schritte zu Verbesserung vorschlagen. Das Resultat werde anschließend der Öffentlichkeit vorgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

"Wir wollen gemeinsam mit Oracle Probleme und Schwachstellen erkennen und Verbesserungen für die Anwender erreichen", erklärte der DOAG-Vorsitzende Fried Saacke. "Dabei geht es und nicht nur um einen Gesamteindruck von der Qualität des Supports. Wir wollen auch Einzelfälle lösen, die zu besonderen Problemsituationen geführt haben. Oracle hat dafür bereits Unterstützung zugesichert." (tc)