DM-Märkte schaffen den Durchblick

13.10.2000

MÜNCHEN (pi) - Der DM Drogeriemarkt, Karlsruhe, entwickelt derzeit eine Extranet-Plattform für ein Supply-Chain-Management. In dieses sollen ab 2001 die vier Industriepartner Johnson & Johnson, Smith Kline Beecham, Henkel und Sebapharma eingebunden sein. Die Drogeriekette verschafft ihren Geschäftspartnern beispielsweise Zugang zu den Verkaufsdaten. Damit ist es ihnen möglich, die Produktion und das Wiederauffüllen der Lager effektiver zu gestalten. Entwicklungspartner im Projekt der DM-Märkte ist Ge Global Exchange.