Web

 

DLD geht in Red Hat Linux auf

13.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem Verkauf des Linux-Geschäftsbereichs der Delix Computer GmbH, Stuttgart, an die Red Hat GmbH im Juli 1999 findet nun auch eine Fusion auf Produktebene statt: Die einstige Deutsche Linux Distribution (DLD), bereits seit 1993 am Markt, fließt in kommende Versionen von Red Hat Linux ein.

Registrierte DLD-Kunden können bis zum 25. Februar 2000 die aktuelle "Deluxe"-Distribution von Red Hat Linux 6.1 zum Vorzugspreis von 89 Mark (sonst: 179 Mark) erwerben. Auf dem FTP-Server von Red Hat soll in Kürze auch ein Update-Skript veröffentlicht werden, das den technischen Umstieg von DLD 6.01 auf die Red-Hat-Distribution erleichtert. Eine Beschreibung der Unterschiede beider Linux-Varianten und weitere Hilfestellung für den Umstieg finden sich auf der Website von Red Hat.