Innovation und Tradition in der IT

Diversity macht uns stark

23.06.2021
Anzeige  Die dmc-group besteht aus fünf mittelständischen IT-Unternehmen in Deutschland, Österreich sowie Rumänien und setzt seit 35 Jahren auf Diversity in allen Bereichen. Vielfalt ist das Fundament für Stabilität und Erfolg.
Dr. Dirk Leising, Geschäftsführer der dmc-group: "Ich stelle Menschen ein, keine Geschlechter. Ob männlich, weiblich oder divers ist unwichtig."
Dr. Dirk Leising, Geschäftsführer der dmc-group: "Ich stelle Menschen ein, keine Geschlechter. Ob männlich, weiblich oder divers ist unwichtig."
Foto: DMC Datenverarbeitungs- und Management Consulting GmbH

Die Unternehmen der Gruppe decken vielfältige IT-Dienstleistungen im B2B-Bereich ab: von hardwarenaher Entwicklung, über Beratung und Implementierung von ERP-Software bis hin zu spezialisierten Arbeitsplanungs-Lösungen, um nur einige Angebote zu nennen. Dabei ist das Unternehmen auf hochqualifizierte Fachkräfte angewiesen - Alter, Geschlecht oder Herkunft spielen hier keine Rolle.

"Ich stelle Menschen ein, keine Geschlechter. Ob männlich, weiblich oder divers ist unwichtig", meint Dr. Dirk Leising, Geschäftsführer der Gruppe. "Wir haben unser Netz schon immer möglichst weit ausgeworfen und Frauen eingestellt als die IT noch in den Kinderschuhen steckte."

Diese Philosophie wurde schon von dem Gründer und Inhaber Angelo Zenz verfolgt und wird jetzt natürlich fortgesetzt. "Wir wollen weiter wachsen und freuen uns über neue Gesichter." Es sei auch keine Frage des Alters oder Lebensphase, so Leising weiter. "Natürlich setzen wir stark auf Nachwuchsförderung. Gruppenweit haben wir mehrere Auszubildende und duale Studenten, die uns mit neuen Ideen und Perspektiven bereichern. Aber wir stellen auch ältere Semester - teilweise im Rentenalter - ein. Was zählt ist die Motivation."

Tatjana Weigl, dmc-group, studiert berufsbegleitend Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie.
Tatjana Weigl, dmc-group, studiert berufsbegleitend Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie.
Foto: DMC Datenverarbeitungs- und Management Consulting GmbH

Eine der jungen Kräfte ist Tatjana Weigl (21), die nach ihrer Ausbildung zur Informatikkauffrau nun berufsbegleitend Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie studiert: "Ich finde es super, dass ich bei meinem Arbeitgeber so viel praktische Erfahrungen sammeln kann und gleichzeitig weiter studieren durfte." Sie konnte ihre Arbeitszeit für das Studium reduzieren und die Kollegen und Vorgesetzten seien sehr flexibel und hilfsbereit im Arbeitsalltag.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Diese Flexibilität weiß auch Elisabeth Wirth (35), Marketing Managerin, zu schätzen. Als junge Mutter eines Kleinkindes kommt es vor, dass sie während der normalen Arbeitszeit ausfällt. "Das war aber nie ein Problem - ich kann meine Anwesenheitszeiten anpassen, von zu Hause aus arbeiten oder Arbeitstage tauschen." Die offene Kommunikation und die entspannte Selbstverständlichkeit seien ein zusätzliches Plus. "Ich muss kein schlechtes Gewissen haben - jeder darf sich seine Zeit selbst einteilen und durfte schon vor der Pandemie von zu Hause arbeiten."

Für Dirk Leising ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie selbstverständlich: "Also, erstens, das gehört sich so. Und zweitens, als Unternehmen profitieren wir von ausgeglichenen und konzentrierten Mitarbeitern. Deshalb sollten wir Eltern hier, soweit es uns möglich ist, unterstützen." Am Ende ginge es schließlich um die Leistung, nicht die Anwesenheit.

Für Melanie Grimm (38), Leiterin der Bereiche Sales und Marketing bei der DMC, war diese Geradlinigkeit der Geschäftsführung ein entscheidendes Argument für die Übernahme einer Führungsaufgabe: "Ich wurde aus den eigenen Reihen befördert und kannte das Unternehmen deshalb natürlich sehr gut - aber es war mir sehr wichtig, dass wir auch bei den Anforderungen und Zielen auf einer Linie sind." Leistungen seien natürlich wichtig, aber gingen nicht auf Kosten von Stabilität und Partnerschaftlichkeit - sowohl gegenüber Kunden als auch gegenüber den Mitarbeitern. "Wir setzen auf allen Ebenen auf langfristige Beziehungen. Deshalb muss vor allem die Chemie stimmen."

Dirk Leising sieht gerade in diesem Ansatz das Besondere der dmc-group. "Uns ist wichtig, dass sich Mitarbeiter bei uns wohlfühlen. Wo jemand arbeitet, woher jemand kommt, wie alt jemand ist oder mit welchem Geschlecht sich jemand identifiziert - oder auch nicht identifiziert - spielt dabei keine Rolle. Im Gegenteil - je vielfältiger wir sind, desto besser. Diversity macht uns stark."

Bewerben Sie sich bei uns:

www.dmc-group.com/stellenangebote oder bewerbungen@dmc-group.com

Mehr Informationen auf der Karriereseite der DMC.