Web

 

"Digitales" Krankenhaus soll Kosten senken

29.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Krankenhausbetreiber Healthsouth will in Zusammenarbeit mit dem US-Softwareentwickler Oracle ein digitales Krankenhaus in Birmingham errichten. Sämtliche Arbeitsprozesse, von der Patientenaufnahme über die Behandlung bis zur Rechnungsstellung sollen darin künftig IT-gestützt und vollständig integriert abgewickelt werden. Dies bedeute eine wesentliche Reduzierung des Verwaltungsaufwands, wodurch die Kosten für die medizinische Versorgung insgesamt erheblich gesenkt würden, erklärten die beiden Partner. Gleichzeitig könne dadurch die Betreuung der Patienten deutlich verbessert und medizinische Fehler insgesamt minimiert werden. So sollen Ärzte unter anderem per Internet von jedem Ort aus Zugriff auf die Krankenakten der Patienten haben sowie ihre Anordnungen direkt über einen Computer am

Krankenbett eingeben können. Das den Angaben zufolge "technologisch fortschrittlichste Krankenhaus Englands" soll im Jahr 2003 den Betrieb aufnehmen.