Web

 

Digitale Unterschriftenaktion gegen Provider-Sperren in NRW

28.02.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf dem Server von ODEM - nach eigenen Angaben "Plattform zur Veranstaltung von Online-Demonstrationen und Initiative zur Wahrung der Menschen- und Grundrechte in einem freien Internet" - findet sich eine elektronische Unterschriftenaktion gegen die von der Bezirksregierung Düsseldorf erlassenen Sperrungsverfügungen gegen mehr als 80 Internet-Zugangsanbieter in Nordrhein-Westfalen (konkret) sowie providerseitige Filtersysteme gegen unerwünschte Inhalte und Einschränkung der Informationsfreiheit (generell).

Die Initiatoren vertreten die auch unserer Ansicht nach sinnvolle These, dass beim Kampf gegen illegale Inhalte im Netz nicht unmittelbar in die neutrale technische Infrastruktur der Kommunikation eingegriffen werden sollte. Sperrungen unerwünschter Inhalte seien kontraproduktiv und aktionistisch, heißt es in der ODEM-Erklärung. Sie entzögen sich der eigentlichen Herausforderung, gegen die Ursachen auf gesellschaftlicher Ebene vorzugehen.

Wer das auch so sieht, kann unterzeichnen. Darüber hinaus findet sich auf der Site eine ausführliche Materialsammlung zum Thema. (tc)