iOS 10.3 Beta 1

Diese Änderungen bringt das nächste iOS-Update

25.01.2017
Die erste Beta von iOS 10.3 ist ab sofort für Entwickler verfügbar und gibt einen Ausblick auf neue Features. Dazu gehören die künftig integrierte Suche nach den AirPods, Wettervorhersage innerhalb Apples Karten-App und ein Podcast-Widget. Vom Theater-Modus fehlt weiterhin jede Spur.
Mit der Funktion "Mein iPhone suchen" in iOS 10.3 finden Nutzer künftig auch verlegte oder verlorene Airpods wieder.
Mit der Funktion "Mein iPhone suchen" in iOS 10.3 finden Nutzer künftig auch verlegte oder verlorene Airpods wieder.
Foto: Apple

Mit iOS 10.3 arbeitet Apple am dritten großen Firmware-Update seit der Veröffentlichung von iOS 10. Die erste Beta gibt Entwicklern jetzt die Möglichkeit, die neuen Features der verbesserten Systemoberfläche auszuprobieren und Feedback an die Entwickler bei Apple zurückzugeben. Die größte Neuerung macht nun klar, warum Apple kürzlich die App "Finder for AirPods" aus dem App Store entfernt hat: Mit der Funktion "Mein iPhone suchen" finden Nutzer der kabellosen Kopfhörer künftig auch verlegte oder verlorene Airpods wieder. Sind diese noch mit dem iPhone gekoppelt, wird dafür über die Suchfunktion ein lauter Ton erzeugt, mit die AirPods leichter auffindbar sind. Zusätzlich finden Nutzer auf der iCloud-Webseite den zuletzt ermittelten Standort der Bluetooth-Kopfhörer, an dem dieser noch mit dem iPhone verbunden war.

Zu den weiteren Features gehört die optisch überarbeitete Anzeige, welche Daten auf dem iPhone oder iPad wie viel Platz in der iCloud einnehmen. Nutzer, welche die auf dem iPhone und iPad vorinstallierten Podcast-App nutzen, bekommen mit iOS 10.3 ein Widget für die Benachrichtigungsleiste. In Apples eigener Karten-App rufen Nutzer mit Hilfe von 3D Touch künftig eine stündliche Wettervorhersage für den aktuellen Aufenthalsort auf. Menschen, die mit dem Bewegungseffekt im Safari Browser zu kämpfen haben, weil dieser bei ihnen Unwohlsein oder Übelkeit auslöst, können diesen künftig deaktivieren. Eine ähnliche Funktion gibt es bereits seit Längerem bei iOS selbst. Der Gerüchten zufolge geplante Theater-Modus, mit dem das iPhone in einen erweiterten Nicht-Stören-Modus geschickt wird, ist nicht Teil der Beta-Firmware. Möglicherweise ist dieser erst in einer späteren Version enthalten.

Ihre Meinung ist gefragt!

Mit iOS 10.3 sind Entwicklern künftig in der Lage, Nutzer um das Abgeben einer App-Bewertung zu bitten, ohne diese dafür in den App Store schicke zu müssen. Die Bewertung kann direkt innerhalb der bewerteten App abgegeben werden. Zudem ist es Entwicklern dann auch möglich, auf Bewertungen im App Store zu reagieren, wie es beispielsweise im Google Play Store schon länger der Fall ist. Apple führt mit iOS 10.3 auch das auf der WWDC 2016 angekündigte Apple File System (APFS) ein. Das Dateisystem soll die Sicherheit und Integrität der Daten auf dem iPhone und iPad verbessern.

iOS 10.3 Beta 1 steht derzeit nur für Entwickler bereit, dürfte aber voraussichtlich in Kürze auch Teilnehmern der öffentlichen Beta zur Verfügung stehen. Zu den unterstützen Geräten gehören das iPhone 5 und neuere Smartphone-Modelle von Apple, das iPad Mini 2 oder neuer, das iPad 4, beide iPad-Air- und beide iPad-Pro-Versionen sowie der iPod Touch 6. Generation.

powered by AreaMobile