GULP Direkt – die Freelancer Plattform

GULP bringt als führender Personaldienstleister im Bereich IT und Engineering seit über 20 Jahren erfolgreich Unternehmer und hochqualifizierte Freelancer aus verschiedenen Branchen zusammen. Mit GULP Direkt bieten wir Unternehmen eine Plattform, bei der sie Zugang zu unserer Datenbank und somit über 90.000 Freelancern erhalten. Das nennen wir modernes Recruiting – immer Experten an der Hand, wenn man sie braucht.

Steuerwissen

Diese Abgaben sollten Unternehmer kennen

02.02.2018
Jedes Jahr aufs Neue: Das Datum für die Abgabe der Steuererklärung rückt näher. Für Unternehmer ist es wichtig, den Überblick über die verschiedenen Steuerarten und Zahlfristen zu behalten, um dem Finanzamt gegenüber nicht in Verzug zu geraten

Ein Unternehmen hat andere Arten von Steuern zu leisten als eine Privatperson. Die wichtigste ist die Umsatzsteuer. In den beiden ersten Geschäftsjahren nach der Gründung müssen Umsatzsteuervoranmeldungen monatlich beim Finanzamt eingereicht werden.

Danach ist die Anmeldefrist abhängig davon, wie viel Umsatzsteuer im Vorjahr anfiel. Nur wer im Vorjahr weniger als 1.000 Euro Umsatzsteuer leistete, kann jährlich zahlen und benötigt keine Voranmeldung. Lag die Umsatzsteuer im Vorjahr zwischen 1.000 und 7.500 Euro, verlangt das Finanzamt eine vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung - die Umsatzsteuer muss sofort gezahlt werden. Und bei einer Steuerschuld über der 7.500 Euro-Grenze müssen Voranmeldung und Zahlung monatlich erfolgen. Am Jahresende wird auf Basis der Umsatzsteuererklärung abgerechnet. Eine Differenz muss nachgezahlt werden oder wird erstattet.

Am Jahresende häufen sich die anfallenden Arbeiten rund um die Steuern. Der Unternehmens-Jahresabschluss muss abgegeben werden, zu dem die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung gehören. Auch hier gibt es Ausnahmen: Freiberufler, Kleingewerbetreibende und kleine Einzelkaufleute genügt überwiegend eine Einnahmen-Überschussrechnung, die wesentlich einfacher ist.

Gewerbe oder nicht?

Welche weiteren Steuern auf ein Unternehmen zukommen und welche Formulare dafür ausgefüllt werden müssen, ist von dessen Rechtsform abhängig. Ob Einzelunternehmen, GbR oder GmbH und UG - dies verursacht beträchtliche Unterschiede, was die Art der Steuererklärung angeht. Für Einzelunternehmer und Personengesellschaften ist die Steuererklärung für die Einkommensteuer wichtig. Kapitalgesellschaften wie etwa eine GmbH oder UG müssen die Steuererklärung für die Körperschaftsteuer ausfüllen.

Die Gewerbesteuer fällt für alle gewerblichen Unternehmen an. Sie müssen dafür ebenfalls eine Steuererklärung abgeben. Dies gilt allerdings nicht bei Freiberuflern wie Ärzten, Rechtsanwälten oder Journalisten, da diese nicht zu den Gewerbetreibenden zählen.

Wer Mitarbeiter beschäftigt, muss außerdem eine Lohnsteueranmeldung vornehmen. Diese entfällt, wenn Freelancer beauftragt werden. Denn diese sind für ihre Steuerpflichten und Sozialbeiträge selbst verantwortlich.

Beratung und Unterstützung durch den Steuerberater

Eine deutliche Erleichterung in allen Steuerfragen bietet ein Steuerberater. Er hält sich über alle Änderungen der Steuergesetze auf dem Laufenden und hat den Überblick über die jeweils aktuellen Formulare. Er kann Fristverlängerungen für die Abgabe der Steuererklärungen beantragen. Neben der Arbeitsentlastung bietet er auch Beratung und erklärt, welche Möglichkeiten es gibt, Steuern zu sparen. Trotzdem sollte jeder Unternehmer die Grundzüge des Steuersystems verstanden haben, um die Auswertungen seines Beraters verstehen und unternehmerische Entscheidungen fundiert treffen zu können.

Die Kosten für einen Steuerberater sind zuverlässig abzuschätzen, denn Steuerberater sind an eine Gebührenordnung gebunden. Die Höhe des Honorars hängt vom zu versteuernden Einkommen und vom Aufwand ab - wer seine Buchungen ordentlich auflistet, ist hier im Vorteil. Außerdem sind die Kosten für einen Steuerberater wiederum steuerlich absetzbar.

Mehr über die wichtigsten Unternehmenssteuern erfahren Sie im Whitepaper "Steuerwissen für IT-Unternehmer - Alle wichtigen Steuerarten auf einen Blick.