Web

 

Die zehn schönsten IT-Irrtümer

13.04.2007
Erstens kommt es anders, und zweitens, als man denkt: Die besten Fehlprognosen der IT- und Elektronikbranche im Überblick.

Unsere Kollegen vom "Tecchannel" haben sich die Mühe gemacht, die schönsten Irrtümer aus der High-Tech-Industrie zusammenzutragen. Dabei handelt es sich um richtungsweisende Fehlprognosen und Binsenweisheiten, nicht jedoch um die tagtäglichen Irrtümer der Zukunftsexperten ("PDAs und Handys werden nicht zusammenwachsen"). Zu den einzelnen Ausrutschern:

- "Das Telefon ist von Natur aus ohne Wert für uns."

- "Das Radio hat keinen denkbaren kommerziellen Wert."

- "Es gibt einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer."

- "Innerhalb der nächsten zehn Jahre wird ein Computer Schachweltmeister werden."

- "Warum würde irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen?"

- "Papier wird im Büro der Zukunft durch Informationsverarbeitung mit Computern ersetzt."

- "Bill Gates hat MS-DOS entwickelt."

- "E-Mail ist ein unverkäufliches Produkt."

- "OS/2 wird die Plattform der 90er Jahre."

- "'Strg' auf der deutschen PC-Tastatur steht für 'String'."

Es ist (glücklicherweise) davon auszugehen, dass die Liste in den kommenden Jahren fortgesetzt wird. (ajf)