ERP, CRM, Business Intelligence

Die zehn besten Open-Source-Anwendungen für Unternehmen

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Big Data / Analytics und Digitale Transformation.

Enterprise Portal: Liferay Portal

In der Open-Source-Welt findet sich eine Reihe bekannter Portal-Systeme, darunter JBoss, Metadot und MindTouch Deki. Geht es um Enterprise-Funktionen, sticht Liferay Portal hervor. Das System lässt sich einfach konfigurieren und bildet auch komplexe Organisationsstrukturen ab. So können Administratoren etwa jede Geschäftseinheit mit einer individuellen Optik und abgestuften Security-Regeln ausstatten. Benutzern in den Fachabteilungen bietet die Software über die grafische Oberfläche etliche Funktionen, die die tägliche Arbeit erleichtern, beispielsweise einen Drag-and-Drop-Mechanismus für Portlets. Zum Standardumfang von Liferay gehören mehr als 60 Portlets nach dem Java-Standard JSR-168. Sie decken fast alle gängigen Funktionsbereiche von der Administration über das Content-Management bis hin zu Community-Features ab. Ein Portlet für Web-Services erlaubt den Zugriff auf Informationen aus anderen Unternehmenssystemen.