Überwachung, Dateitransfer, Verbindungen

Die nützlichsten Tools für Netzwerke

Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.

Die Profi-Lösung: Paessler PRTG

Werden System- und Netzwerkadministratoren danach gefragt, welche Lösung die umfassendste für die Betreuung und Verwaltung von Netzwerken ist, so wird sicher oft die freie Software Nagios genannt.

Das Leistungsspektrum dieser Lösung ist ohne Zweifel beeindruckend - allerdings ist die Lernkurve beim Einsatz der Software auch für Systemprofis relativ steil. Als Alternative dazu stehen Lösungen wie PRTG der Firma Paessler bereit.

Was leistet PRTG?

  • PRTG ist eine sehr umfangreiche Lösung zur Überwachung des Netzwerks, die sich schnell und ohne Probleme installieren und einsetzen lässt. Wer bereits ein wenig Erfahrung in der Betreuung von Netzwerken hat, wird sich auf der AJAX-Oberfläche im Browser schnell zurechtfinden.

  • Die Software kann 30 Tage mit vollem Funktionsumfang getestet werden; danach steht eine freie Lösung mit zehn sogenannten Sensoren bereit.

  • Es gibt eine sehr umfangreiche automatische Datensammlung, die beispielsweise auch die virtuellen Maschinen in einer ESX-Umgebung untersuchen kann.

  • Alle Informationen, Handbücher und Erläuterungen stehen in deutscher Sprache bereit.

  • Apps für Android und iPhone/iPad stehen ebenfalls zur Verfügung.

Einfache Installation: Trotz vieler Kontroll- und Überwachungsfunktionen lässt sich die Software schnell einrichten.
Einfache Installation: Trotz vieler Kontroll- und Überwachungsfunktionen lässt sich die Software schnell einrichten.
Foto: Thomas Bär/Frank-Michael Schlede

Fazit: Wenn es darum geht, ein Netzwerk zu überwachen, kann der Profi nicht genug Informationen bekommen. Die PRTG-Software von Paessler zeigt, dass es durchaus möglich ist, die Flut an Informationen übersichtlich und einfach darzustellen. Die Software hat im Einsatz vollständig überzeugt. Jeder Anwender, der ein Netzwerk professionell überwachen will und sich dabei nicht in die komplizierte Konfiguration von Tools wie Nagios einarbeiten kann oder will, sollte sich diese Software einmal näher anschauen.

Allerdings kann die Freeware-Version von PRTG mit ihren zehn Sensoren nur ein Einstieg sein. Bei dieser Software repräsentiert ein solcher Sensor nicht eine IP-Adresse oder ein Gerät, sondern nur einen Messwert - da werden selbst in kleinen Netzen schnell weit über 50 der Sensoren benötigt, um alle relevanten Daten abzufragen.