Intel® vPro™

Die IT-Enablement-Plattform

16.07.2019
Anzeige  Täglich steigen die Anforderungen an IT-Abteilungen, wenn es um das Management von Clients geht. Trotz Mobile Work und verteilten Teams sollen alle Geräte möglichst effizient und kostensparend verwaltet werden – und das bei gleichzeitiger Gewährleistung der Datensicherheit. Die Intel® vPro™ Plattform kann dabei in vielfacher Hinsicht unterstützen.

Mitarbeiter von heute wollen ihre Aufgaben flexibel und unabhängig von Ort und (Tages-)Zeit erledigen. Dabei erwarten sie von ihrem Arbeitgeber, dass sie ihr Berufs- und Privatleben durch mobiles Arbeiten und Homeoffice besser in Einklang bringen können. In einer aktuellen Studie der International Workplace Group gaben 50 Prozent der weltweit befragten Mitarbeiter an, mindestens 2,5 Tage pro Woche nicht in der Firmenzentrale zu arbeiten.

Von überall sicher auf Unternehmensdaten zugreifen – das wird mit Intel vPro zum Kinderspiel und erfreut nicht nur junge Fachkräfte, sondern auch die IT-Abteilung.
Von überall sicher auf Unternehmensdaten zugreifen – das wird mit Intel vPro zum Kinderspiel und erfreut nicht nur junge Fachkräfte, sondern auch die IT-Abteilung.
Foto: Intel

Daneben gibt es auch zahlreiche Anwender, die leistungsstarke IT-Geräte einfordern, die ihren Arbeitsstil optimal unterstützen und damit die Produktivität steigern. Diese unterschiedlichen Anforderungen und Arbeitsweisen benötigen in der täglichen Praxis verschiedene Funktionalitäten.

Die IT-Abteilung im Unternehmen muss auf diese Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen reagieren. Ihre Aufgabe ist es, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in der Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort zu möglichst geringen Kosten sicheren Zugriff auf die benötigten Anwendungen und Daten erhalten. Ziel ist es, die Datensicherheit zu gewährleisten sowie die Administration der IT-Clients möglichst effizient zu gestalten, sprich Security Patches oder Software Updates schnell und einfach zu verteilen sowie IT-Probleme möglichst per Fernwartung zu lösen.

An dieser Stelle hilft die Intel vPro Plattform weiter: Sie bietet Technologien für höhere Sicherheit, einfacheres IT-Management und höhere Mitarbeiter-Produktivität.

Eine Plattform für alle Anforderungen

Berufliche Anwender benötigen leistungsfähige Prozessoren für rechenintensive Aufgaben wie 3D-Modellierung, Bearbeitung von Videos oder die Analyse großer Datenmengen - am besten mit integrierter Sicherheit. Die vPro-Plattform von Intel erfüllt all diese Anforderungen an Leistung, Verwaltbarkeit, Sicherheit und Stabilität. Sie besteht aus leistungsfähiger Hardware, Softwarelösungen und bietet zudem umfangreiche Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen.

Um verschiedene Leistungs- und Formfaktoranforderungen abzudecken, umfasst die Intel vPro Plattform die neuesten Intel® Core™ vPro™ und Intel® Xeon® Prozessoren. Die aktuelle 9. Generation der Intel Core vPro Prozessoren gibt es in zwei Serien: der S-Serie für Desktop-PCs und der H-Serie für mobile Geräte. Beide sind weiter in Leistungsstufen mit den Prozessorkennungen i5, i7 und i9 unterteilt. Je nach Modell verfügen sie über bis zu acht Prozessorkerne, 16 Threads oder 16 MB Cache.

Die vielseitige Intel vPro-Plattform passt sich nahtlos an sämtliche Leistungs- und Formfaktorerfordernisse an.
Die vielseitige Intel vPro-Plattform passt sich nahtlos an sämtliche Leistungs- und Formfaktorerfordernisse an.
Foto: Intel

Mobile Verwaltung made easy

Eine zentrale Komponente der Intel vPro Plattform ist die Intel® Active-Management-Technik (Intel® AMT) zur einfacheren Verwaltung von (mobilen) Endgeräten. Dabei handelt es sich um eine Architektur aus Hardware-, Firmware- und Softwarelösungen. Sie ermöglicht das Booten, die Diagnose und die Reparatur der Rechner per Fernwartung. Der Administrator kann damit remote auf das BIOS und den Bildschirminhalt des entsprechenden Geräts zugreifen - auch ohne den PC einzuschalten. Zudem ist es möglich, PCs und Notebooks durch das sichere Löschen von Laufwerken am Ende ihrer Nutzungsdauer einfacher auszumustern oder umzuwidmen. Geräte lassen sich damit einfach erfassen, warten und schützen.

Das Intel® Stable Image Platform Program (Intel® SIPP) unterstützt Unternehmen zudem bei der Verwaltung von Softwarelebenszyklen, um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden. Ziel ist es, wichtige Systemkomponenten für 15 Monate oder bis zum nächsten Plattform-Release zu stabilisieren. Darüber hinaus validiert Intel mehrere Versionen von Windows 10 für jede beliebige Generation der Plattform.

Zeitaufwand minus 7.680 Stunden

Zum Schutz von Identitäten oder persönlichen und geschäftlichen Daten bietet die Intel vPro Plattform hardwarebasierte Sicherheitsfunktionen. Intel® Hardware Shield beispielsweise überwacht die Kommunikation zwischen Betriebssystem und BIOS, schützt gegen Firmware-Angriffe und sorgt dafür, dass das Betriebssystem auf legitimer Hardware läuft. Intel® Authenticate erhöht den Schutz vor Identitätsdiebstahl durch individualisierbare Multifaktor-Authentifizierung auch über Fingerabdruck oder Gesichtserkennung. Da Berechtigungsschlüssel, Token und Richtlinien direkt im Chip verarbeitet werden, sind sie für Angreifer viel schwieriger zu erreichen.

Die vPro-Plattform ist auch der Gerätesicherheit zuträglich und verringert den Zeitaufwand für Verwaltung und Wartung erheblich.
Die vPro-Plattform ist auch der Gerätesicherheit zuträglich und verringert den Zeitaufwand für Verwaltung und Wartung erheblich.
Foto: Intel

Firmen können durch den Einsatz der Intel vPro Plattform den Aufwand für Verwaltung und Wartung von Endgeräten sowie die Verwaltungskosten erheblich reduzieren. Laut einer Studie von Forrester Consulting und Intel sinkt der Zeitaufwand für Support in Unternehmen um schätzungsweise 7.680 Stunden pro Jahr. Dank Intel AMT lassen sich auch IT-Patches sicher und schnell bereitstellen - auch für Mitarbeiter die remote und somit nicht ständig auf das Netzwerk zugreifen. 75 Prozent der befragten Unternehmen bewerten die Computer durch den Einsatz der Plattform als sicherer im Vergleich zu vorher.

Intel, das Intel Logo, Intel Core, Intel vPro und Xeon sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.
*Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.