Fünf neue Laufwerke von Conner

Die erste Wechselplatte nach dem PCMCIA-Standard

31.07.1992

ISMANING (pi) - Die erste Wechselplatte nach dem PCMCIA-Kartenstandard mit einem Formfaktor von 1,8 Zoll hat nach eigenen Angaben die Conner Peripherals GmbH vorgestellt. Die für Sub-Notebooks gedachte "Derringer" wird zunächst mit einem Fassungsvermögen von 32 MB und einer durchschnittlichen Zugriffszeit von 19 Millisekunden angeboten. Ihr Gewicht: 75 Gramm.

Neben der Derringer führte das Unternehmen vier weitere Festplatten mit Gehäusegrößen von 2 1/2 und 3 1/2 Zoll ein. "Baja" ist das erste 3 1/2 Zoll-Laufwerk mit einer formatierten Speicherkapazität von 1,37 GB, so der Hersteller. Es hat eine durchschnittliche Zugriffszeit von zehn Millisekunden und ist mit einem 256-KB-Cache sowie einem SCSI-II-Anschluß versehen. Die gleiche Ausstattung bei kleinerem Fassungsvermögen von 545 MB bietet die Festplatte "Aegean" .

Ein weiteres 3 1/2-Zoll-Produkt mit einer Bauhöhe von 1 Zoll ist die AT-Bus-Festplatte "Monterey", die 251 MB aufnimmt und eine durchschnittliche Zugriffszeit von 14 Millisekunden hat.

Die AT-Festplatte "Sahara" hat einen Formfaktor von 2 1/2 Zoll und eine Bauhöhe von 12,5 Millimetern. Sie faßt 64 MB und arbeitet mit einer mittleren Zugriffszeit von 15 Millisekunden.

Die Herstellung der neuen Produkte soll laut Pressemitteilung im dritten Quartal dieses Jahres beginnen. Ihre Preise stehen noch nicht fest.