Gl-Jahrestagung:

Die Datenverarbeitung der Zukunft

23.09.1977

ERLANGEN (hz) - Ihre siebte wissenschaftliche Jahrestagung veranstaltet die Gesellschaft für Informatik (GI) vom 26. bis 28. September an der Universität Erlangen-Nürnberg. Das Programm umfaßt fünf Hauptvorträge und eine Podiumsdiskussion über die Datenverarbeitung der Zukunft: Zentral oder dezentral? Darüber hinaus finden 60 Spezialvorträge, Kurzvorträge sowie Referate im Industrieprogramm statt.

Die Hauptvorträge sind aktuellen Themen der Informatik und ihrer Anwendungen gewidmet: Stand der Datenschutzgesetzgebung in der Bundesrepublik, die Probleme zwischen Informatik und Medizin, das Polizeiinformationssystem INPOL, Entscheidbarkeitsfragen bei der Weiterentwicklung von Programmiersprachen sowie Betriebssysteme der Zukunft, ihre Entwicklung und Auswahl.

Die 14 Spezial- und 46 Kurzvorträge befassen sieh mit verschiedenen Gebieten der Informatik, wie Ausbildung und Beruf, Systemorganisation, theoretischen Konzepten, Mustererkennung, Datenbanken und Prozeßrechnern. Im Industrieprogramm werden EDV-Hersteller über ihre Neuentwicklungen berichten.

Informationen: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für mathematische Maschinen und Datenverarbeitung, Lehrstuhl für Informatik V, Martensstr. 3, 852 Erlangen, Tel. 09131/85 71