Web

 

Die „ComputerPartner“ ist tot – lang lebe die „ChannelPartner“

02.11.2006
Die IT-Handelszeitschrift „ComputerPartner“ bekommt einen neuen Namen. Ab heute heißt der IDG-Titel „ChannelPartner“.

„ChannelPartner“ versteht sich künftig als die „Medien-Plattform für den ITK- und CE-Handel“ wie es im neuen Untertitel heißt. Das Leistungsversprechen, das im Claim verdichtet wurde, lautet: „Business, Marge, Profit“. „Mit der Umbenennung in ‚ChannelPartner’ werden wir dem heutigen Marktgeschehen gerecht, denn längst dreht sich das Fachhandelsgeschäft nicht mehr nur um ‚Computer’, sondern umfasst komplexe Lösungen für Mittelständler, große Unternehmen sowie Privatkunden“, erklärt Verlagsleiter Sven Blaukat.

„Mit dem neuen Titel ‚ChannelPartner’ drücken wir konsequent unsere Mission aus, ein echter Partner des ITK-Fachhandels zu sein“, ergänzt Damian Sicking, Chefredakteur der „ChannelPartner“. „Wir haben in unseren Print- und Online-Publikationen sowie auf unseren Veranstaltungen schon seit Jahren komplexe Themen aus den Bereichen Telekommunikation und Unterhaltungselektronik beziehungsweise Consumer Electronics integriert. Mit der Umbenennung wollen wir nun auch formal deutlich machen, dass wir den gesamten IT-, TK- und UE/CE-Handel adressieren. Wir sind und bleiben der Partner der verschiedenen Distributions-Kanäle, eben der ‚ChannelPartner’“, so Sicking weiter.

Seit 1995 versorgt der Titel „ComputerPartner“ als eine der führenden Fachhandelsmedien-Marken den ITK-Handel mit geschäftsrelevanten Informationen und Nachrichten. Bereits seit dem 1. März dieses Jahres werden sämtliche Print-, Online- und Event-Objekte für den Fachhandel, die bis dato unter der Medienmarke „ComputerPartner“ zusammengefasst waren, in der IDG Channel Group gebündelt.