Von Allways-On deaktivieren bis WQHD+ nutzen

Die besten Tipps & Tricks zum Samsung Galaxy S8 und S8+

Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.
Scroll-Screenshot, Leistungsmodus aktivieren und Vollbild-Apps nutzen - das und mehr ist mit dem Samsung Galaxy S8 und S8+ möglich! Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks zu den neuen S8-Modellen, damit Sie das Maximum herausholen.

Im Galaxy S8 (S8+) findet sich alles, was Technik-Fans lieben: starke Hard- und Software bei besonders schickem Design mit tollem Display. Weil aber nicht jede Funktion auf den ersten Blick erkennbar ist, geben wir Ihnen die besten Tipps & Tricks für das Galaxy S8 mit auf den Weg, um das Maximum aus Ihrem Top-Modell herauszuholen.

Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Tipps & Tricks zum Samsung Galaxy S8 und S8+
Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Tipps & Tricks zum Samsung Galaxy S8 und S8+

Tipp 1: Auflösung auf WQHD+ stellen

Samsung preist sein Galaxy S8 (S8+) zwar mit einer Auflösung von WQHD+ (2960 x 1440 Pixel) an, ab Werk ist jedoch FHD+ (2220 x 1080 Pixel) eingestellt. In der Praxis dürfte das tatsächlich den wenigsten Nutzern auffallen, da das Display selbst mit Full-HD Inhalte scharf anzeigt, ohne dass einzelne Pixel auftauchen.

Bildschirmauflösung anpassen
Bildschirmauflösung anpassen

Ihre Meinung ist gefragt!

Um die Auflösung trotzdem zu erhöhen, können Sie diese in den Einstellungen unter "Anzeige - Bildschirmauflösung" anpassen. Zur Auswahl stehen HD+, FHD+ und WQHD+. Rechnen Sie bei der höchsten Auflösung mit einer geringeren Akkulaufzeit. Außerdem können anspruchsvolle Spiele ruckeln, da das S8 bei WQHD+ deutlich weniger Frames per Second anzeigen kann als mit FHD+. Das beweist der GFXBench GL: Im Benchmark Manhattan 3.1 sind bei Quad-HD maximal 24 FPS möglich, während unter Full-HD 41 Bilder pro Sekunde drin sind.

Tipp 2: Always-On-Display deaktivieren

Das Always-On-Display zeigt Ihnen auf dem gesperrten Bildschirm relevante Infos wie die Uhrzeit oder Benachrichtigungen an. Sie müssen also nicht immer das Display extra einschalten. Wer die Funktion nicht nutzen möchte, kann sie unter "Einstellungen - Gerätesicherheit - Always-On-Display" deaktivieren. Sie können an dieser Stelle auch einen Zeitplan einstellen, um das Always-On-Display beispielsweise nur nachts zu abzuschalten, tagsüber aber aktiv zu lassen.

Tipp 3: Leistungsmodus aktivieren

Im Leistungsmodus, den Sie über die Schnelleinstellungen im Benachrichtigungsfeld aufrufen, können Sie die Leistung für verschiedene Anwendungsszenarien optimieren. Ab Werk ist dieser auf "Optimiert (empfohlen)" eingestellt. Zur weiteren Auswahl stehen die Modi "Spiele", "Unterhaltung" und "Hohe Leistung". Die haben jeweils Standardeinstellungen, die Sie aber individuell anpassen können.

Leistungsmodus beim S8
Leistungsmodus beim S8

Mit dem Spielemodus verbessern Sie das Spielerlebnis auf dem Galaxy S8. Die Helligkeit wird um 10 Prozent erhöht, die Auflösung auf FHD+ (siehe oben) gestellt und der Game Launcher aktiviert. Dass Samsung die Auflösung auf Full-HD bei Spielen lässt, bestätigt unser Benchmark-Ergebnis aus Tipp 1, dass bei dieser Auflösung mehr Bilder pro Sekunde für eine höhere Performance angezeigt werden.

Der Unterhaltungsmodus erhöht die Helligkeit um 10 Prozent, passt die Auflösung auf WQHD+ an, aktiviert die Videooptimierung, um die Bildqualität zu verbessern und stellt den UHQ-Upscaler ein, der die Tonauflösung von Musik und Videos erhöht.

Mit dem Hochleistungsmodus erhöhen Sie ebenfalls die Helligkeit um 10 Prozent und stellen die Bildschirmauflösung auf WQHD+.

Tipp 4: Scroll-Screenshot

Ein klassischer Screenshot ist ein Bildschirmfoto, der genau das speichert, was das Display in diesem Moment anzeigt. Wenn Sie beispielsweise eine Webseite als Bild speichern möchten, müssen Sie in der Regel manuell scrollen und mehrere Screenshots erstellen.

Samsung Galaxy S8: Scroll-Screenshot
Samsung Galaxy S8: Scroll-Screenshot

Genau für diesen Fall bietet das Galaxy S8 die Funktion Scroll-Screenshot. Öffnen Sie eine scrollbare Anwendung wie den Browser mit einer Webseite. Halten Sie dann für einen Screenshot die Leiser- und An/Aus-Taste gleichzeitig gedrückt, bis das S8 das Bildschirmfoto aufgenommen hat. Tippen Sie dann unten links auf den Button "Scrollaufnahme". Das können Sie so oft wiederholen, bis Sie am Ende des scrollbaren Bereichs angelangt sind. Rechts zeigt Ihnen das S8 eine Vorschau des Screenshots an. Das Foto finden Sie im Galerie-Ordner "Screenshot".

Tipp 5: Bixby, der neue Sprachassistent von Samsung

Samsungs Alternative zu Google Assistant, Siri, Cortana und Alexa hört auf den Namen Bixby. Ein Sprachassistent, der allerdings viel mehr können soll als einfache Sprachbefehle anzunehmen. Das Problem: In Deutschland steht der volle Funktionsumfang noch nicht zur Verfügung, so auch die Sprachsteuerung nicht. Lediglich die Grundfunktionen sind hierzulande nutzbar.

KI-Assistent Bixby
KI-Assistent Bixby

Drücken Sie die Bixby-Taste an der linken Gehäuseseite oder wischen Sie auf dem Startbildschirm nach rechts, zeigt Ihnen Bixby Nachrichten, häufige Kontakte, Fitnessdaten oder das Wetter. Die einzelnen Karten können Sie in den Einstellungen festlegen. Bixby ist ähnlich zu Google Now.

Öffnen Sie die Kamera, finden Sie links Bixby Vision, dargestellt durch ein "Augen"-Symbol. Halten Sie die Kamera dann auf ein Objekt wie ein Produkt oder ein Bild, tippen Sie auf das Bild und ziehen Sie, wenn nicht automatisch geschehen, die Auswahl um den zu scannenden Bereich und tippen Sie dann auf "Bild" oder "Shopping". Bilder erkennt Bixby Vision noch ganz gut, allerdings findet es derzeit keine Übereinstimmungen bei Shopping und kann dementsprechend keine Onlineshops anzeigen.

Tipp 6: Videos strecken für Vollbild-Ansicht

Aufgrund des Display-Format werden Videos mit Balken angezeigt, ...
Aufgrund des Display-Format werden Videos mit Balken angezeigt, ...

... doch dafür können Sie die Videos strecken für die Vollbildansicht.
... doch dafür können Sie die Videos strecken für die Vollbildansicht.

Aufgrund des 18,5:9-Format ist das Display des Galaxy S8 vergleichsweise schmal, aber lang. Daher auch das "+" bei den Auflösungen und mehr Pixel in der Länge. Das Problem: Spielen Sie ein Video etwa in der Youtube-App ab, finden Sie immer einen schwarzen Rand neben dem Film vor. In der Landscape-Ansicht (Querformat) taucht jedoch rechts ein Streck-Symbol auf. Tippen Sie dieses an, wird das Video oben und unten beschnitten, um über die gesamte Breite angezeigt zu werden. Sieht auf dem Display einfach schöner aus!

Tipp 7: Vollbild-Apps

Vollbild-Apps sehen schicker aus als mit schwarzem Balken
Vollbild-Apps sehen schicker aus als mit schwarzem Balken

Bleiben wir gleich beim Thema "Vollbild". Nicht jede App ist für die Auflösung bzw. für Vollbild optimiert. Starten Sie eine App, dann bleibt darüber ein schwarzer Balken - sehr unschön! Unter "Einstellungen - Anzeige - Vollbild-Apps" finden Sie alle auf dem S8 installierten Apps. Über einen Schieberegler rechts neben dem App-Eintrag können Sie bestimmen, welche Apps Sie im Vollbildformat verwenden möchten. Einige Apps sind ab Werk bereits für die Vollbild-Ausführung optimiert, wieder andere könnten im Vollbild nicht richtig funktionieren. Dennoch sollten Sie es unbedingt ausprobieren, denn im Vollbild sieht jede App auf dem Infinity-Display besser aus.

Tipp 8: Home-Button funktioniert immer

Anders als bei anderen Androiden mit virtuellen Tasten reagiert der Home-Button auf Druck. Selbst wenn Sie eine App im Vollbild ausführen, bei dem sich die Navigationsleiste ausblendet, können Sie am unteren Bildschirmrand etwas fester auf den Touchscreen drücken, um direkt zum Startbildschirm zu gelangen. So, als ob Sie auf den physischen Home-Button drücken würden.

Auf dem Sperrbildschirm wird die Home-Taste in Form eines Quadrats angezeigt. Um das Display zu aktivieren, können Sie auf das Glas drücken, statt die Power-Taste am Gehäuse zu nutzen.

Tipp 9: Empfindlichkeit der Home-Taste anpassen

Empfindlichkeit der Home-Taste einstellen
Empfindlichkeit der Home-Taste einstellen

Wie in Tipp 5 beschrieben, reagiert die virtuelle Home-Taste auf Druck. Die Druckempfindlichkeit können Sie in den Einstellungen unter "Anzeige - Navigationsleiste" in 5 Stufen regeln von "Empfindlicher" bis "Weniger empfindlich".

Tipp 10: Farbe und Anordnung der Navigationsleiste ändern

Farbe der Navigationsleiste sowie die Anordnung der Tasten ändern
Farbe der Navigationsleiste sowie die Anordnung der Tasten ändern

Unter "Einstellungen - Anzeige - Navigationsleiste" können Sie die Hintergrundfarbe der Onscreen-Navigationsleiste bestimmen - zur Auswahl steht jede beliebige Farbe. Außerdem können Sie hier das Schaltflächen-Layout anpassen und die Standard-Anordnung der Tasten "Letzte Apps, Home und Zurück" in "Zurück, Home und letzte Apps" tauschen.

Tipp 11: Biometrische Sicherheitslösung

Beim Galaxy S8 können Sie aus drei biometrischen Entsperrungstypen wählen und davon zwei gleichzeitig nutzen. Sie können Ihren Fingerabdruck hinterlegen und/oder die Gesichts- oder Iriserkennung nutzen. Gesichts- und Iriserkennung funktionieren nicht gleichzeitig.

Biometrische Sicherheit
Biometrische Sicherheit

Die Gesichtserkennung ist jedoch unsicherer als die beiden anderen genannten Möglichkeiten, da beispielsweise auch Ihr Zwilling oder eine Ihnen ähnlich sehende Person Ihr Galaxy S8 entsperren könnte. Während die Iriserkennung auch im Dunklen funktioniert, ist hier die Gesichtserkennung nicht möglich. Dafür klappt die Gesichtserkennung in der Regel etwas schneller, weil Sie das Handy nicht unbedingt im besten Winkel vor Ihre Augen halten müssen, damit das S8 Ihre Iris erkennt.

Tipp 12: Fingersensorgesten

Samsung Galaxy S8: Fingersensorgesten
Samsung Galaxy S8: Fingersensorgesten

Samsung integriert im Galaxy S8 die Möglichkeit, mit einer Wischgeste auf dem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Handys das Benachrichtigungsfeld zu öffnen oder zu schließen. Dafür müssen Sie nur mit dem Finger nach oben bzw. nach unten über den Sensor streichen. Die Option finden Sie unter "Erweiterte Funktionen - Fingersensorgesten".

Tipp 13: Wischgesten in der Kamera-App

Obwohl die beiden Galaxy-S8-Modelle große Displays bieten, sind sie recht kompakt gebaut und gerade noch mit einer Hand bedienbar - das S8 eher als das S8+. Verschiedene Wischgesten vereinfachen die Bedienung. In der Kamera-App wechseln Sie zwischen Haupt- und Frontkamera hin und her, indem Sie nach oben oder unten streichen. Mit einem Wisch nach rechts können Sie die Aufnahmemodi auswählen. Streichen Sie nach links, können Sie verschiedene Effekte und Filter einstellen. Bewegen Sie den Aufnahme-Button nach seitwärts, vergrößern oder verkleinern Sie das Bild.

Tipp 14: Seitenlicht einstellen

Samsung Galaxy S8: Seitenlicht
Samsung Galaxy S8: Seitenlicht

Mit der Edge-Funktion "Seitenlicht" leuchtet der Seitenbildschirm bei Benachrichtigungen auf. Die ab Werk aktivierte Option finden Sie in den Einstellungen unter "Anzeige - Seitenbildschirm". Obwohl sie eingestellt ist, müssen Sie manuell die Anwendungen auswählen, für die Sie Benachrichtigungen erhalten wollen. Das geht unter "Benachrichtigungen verwalten". Erst jetzt leuchtet der Seitenbildschirm auch bei Apps wie Facebook oder Instagram, ab Werk nur bei "Nachrichten". (PC-Welt)