Microsoft Outlook optimieren

Die besten Tipps und Tricks zu Outlook 2013 / 2016

14.07.2019
Von 
Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.

Alle Mails oder Fenster auf einmal schließen

Nachrichten, Aufgaben, Termine - im Laufe eines Arbeitstages werden häufig jede Menge Fenster in Outlook geöffnet - und selten wieder geschlossen. Das lässt sich mit einem Klick erledigen.

Viele Outlook-Anwender sehen sich im Laufe eines Tages einem Wust von geöffneten Mails und Kalendereinträgen in Outlook gegenüber. Oftmals wird dann der Einfachheit halber gleich das ganze Programm geschlossen und neu gestartet, um sich der geöffneten Nachrichtenfenster zu entledigen. Nun ist ja dann und wann ein Neustart für Outlook an sich keine schlechte Sache - in diesem Zusammenhang ist das aber unnötig.

Im Menü Ansicht finden Sie den Punkt Alle Elemente schließen. Bei Standardinstallationen ganz rechts außen. Wenn Sie diesen Punkt anwählen schließt Outlook alle offenen Mails, Kalendereinträge oder andere Fenster. Wurden an einem Element Veränderungen vorgenommen und diese noch nicht gespeichert, erscheint eine entsprechende Dialogbox, die Sie zum Speichern auffordert. (mje)