Musik hören mit Alexa

Die besten Tipps & Tricks

29.02.2020
Von Verena  Ottmann
Spotify einbinden, Bluetooth-Lautsprecher nutzen und vieles mehr - wir geben Tipps zum Musik hören mit Alexa.
Amazon Alexa
Amazon Alexa
Foto: Amazon

1. Musikwiedergabe auf dem Echo steuern

Nutzen Sie ein Echo-Gerät mit einem Amazon-Prime-Konto, dann verfügen Sie bereits über einen guten Grundstock an Musik und sind für die Wiedergabe startklar. Wenige Sprachkommandos übernehmen die Steuerung.

Unmittelbar nach der Einrichtung eines Amazon Echo können Sie die Musikwiedergabe beginnen. Probieren Sie es doch einfach mit einigen wenigen Sprachbefehlen aus: "Alexa, spiele Musik von Rihanna" startet das Abspielen eines zufällig ausgewählten Songs der R&B- und Pop-Sängerin. Beachten Sie hierbei: Falls ein Song, Album, Künstler oder Genre oder eine Playlist nicht in Ihrer persönlichen Musikbibliothek mit gekauften Inhalten vorhanden ist, sucht Alexa bei Amazon Music oder - sofern verfügbar - in den Hörproben im Shop für digitale Musik danach.

Falls Sie keinen direkten Wunsch haben, probieren Sie "Alexa, Zufallswiedergabe". Grundlegende Befehle zur Steuerung sind "Weiter" für das nächste Lied sowie "Stop", "Pause" und "Fortsetzen". Einige erweiterte Befehle für Musik sind "Alexa, spiele, was in Brasilien angesagt ist" und "Alexa, spiele Songs ähnlich der Sixties." Als Alternative oder Ergänzung zu Amazons eigenem Musikangebot können Sie in der Alexa-App auch andere Streamingdienste wie Spotify, Deezer und Apple Music hinterlegen.

2. Neue Playlisten in Amazon Music anlegen

Neue Playlisten in Amazon Music anlegen
Neue Playlisten in Amazon Music anlegen

Direkt per Sprachbefehl befüllen Sie Playlisten mit den Inhalten Ihrer Wahl. So können Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Lieblingslieder in einem Rutsch abspielen und stundenlang Musik hören.

Wiedergabelisten sind eine feine Sache. Sie enthalten eine von Ihnen zusammengestellte Auswahl bestimmter Lieder - unabhängig von Interpret, Album und Genre.

Seit einiger Zeit ist das Erstellen einer Playliste in Amazon Music direkt per Sprachbefehl möglich. Beginnen Sie mit "Alexa, erstelle eine neue Playlist", und beantworten Sie die Frage Alexas nach dem Namen der neuen Playliste. Alternativ erledigen Sie das mit "Alexa, erstelle eine neue Playlist mit dem Namen [XXX XXX]" in einem Schritt. Wenn Sie ein Lied zur Wiedergabe ausgesucht haben, genügt das Kommando "Alexa, füge den Song zur Playlist [Namen] hinzu". Etwas salopper geht es auch mit "Alexa, pack den Song auf meine Playlist [Namen]".

Auf diesem Weg befüllte Wiedergabelisten lassen sich in Alexa mit dem Sprachbefehl "Alexa, spiele die Playlist [Namen]". Mehr Auswahl haben Sie mit dem Kommando "Alexa, spiele die Playlist, die ich gestern gehört habe" oder "Alexa, spiele eine Playlist, die ich schon länger nicht mehr gehört habe." Alexa kann übrigens auch Wiedergabelisten verarbeiten, die Sie in Amazon Music und Spotify erstellt haben.

3. Spotify in das Alexa-System einbinden

Sollten Sie ein Spotify -Abo besitzen, können Sie es auch mit einem Echo-Gerät verwenden und Ihre bevorzugte Musik streamen. Über die Sprachsteuerung Alexa auf den Geräten der Echo-Reihe von Amazon können Sie direkt auf das Musikangebot von Spotify zugreifen. Dazu ist lediglich eine Verknüpfung Ihres Amazon-Alexa-Kontos mit Spotify nötig. Öffnen Sie dazu die Alexa-App , und tippen Sie unten auf "Wiedergabe". Auf der folgenden Seite sollte unter "Neue Dienste verbinden" das Spotify-Logo zu sehen sein. Tippen Sie darauf, und geben Sie anschließend Ihre Spotify-Anmeldedaten ein. Nach der Verknüpfung Ihrer Konten genügt das Sprachkommando "Alexa, spiele Spotify", um die aktuelle Musikwiedergabe auf dem entsprechenden Echo-Gerät fortzusetzen. Mit Befehlen wie "Alexa, spiele meine Playlist 80er auf Spotify" greifen Sie auf Ihre Wiedergabelisten zu. Auch die Suche nach bestimmten Songs ist möglich.

Haben Sie mehrere Echo-Geräte im Einsatz, erscheinen die Gerätenamen in der Spotify-App auf der Liste der verfügbaren Geräte, sodass Sie die Musikwiedergabe direkt vom Smartphone an den gewünschten Lautsprecher leiten können. Tippen Sie dazu während der Wiedergabe ganz unten auf "Verfügbare Geräte".

4. Hören Sie Musik mit mehreren Echos

Hören Sie Musik mit mehreren Echos
Hören Sie Musik mit mehreren Echos

Über die Alexa-App können Sie die Wiedergabe von Musik aus den eingebundenen Quellen steuern und dabei sogar das gewünschte Echo-Gerät auf Fingertipp auswählen. Öffnen Sie die Alexa-App, und beginnen Sie die Wiedergabe eines Songs, etwa aus Amazon Music. Am unteren Bildschirmrand wird der aktuell ausgewählte Echo angezeigt. Mit einem Fingertipp auf den Eintrag, in unserem Beispiel "Christophs Echo Dot", blenden Sie die Liste aller in Ihrem Netzwerk verfügbaren Echo-Geräte ein. Tippen Sie auf einen anderen Echo, sehen Sie, was derzeit abgespielt wird. Wollen Sie Wiedergabequelle oder Interpreten ändern, wechseln Sie in der Alexa-App in den Bereich "Wiedergabe" und wählen etwa im Verlauf einen der zuletzt gehörten Radiosender aus. Im unteren Fensterbereich wird die Geräteauswahl angezeigt. Per Fingertipp auf einen Echo ist die Auswahl abgeschlossen, und die Wiedergabe startet augenblicklich.

5. Bluetooth-Lautsprecher andocken

Sie besitzen einen hochwertigen Bluetooth-Lautsprecher? Verbinden Sie ihn drahtlos mit Ihrem Echo, kann er für die Beschallung sorgen. Das macht vor allem beim Echo Dot und beim Echo Input ohne Speaker Sinn.

In unserem Beispiel besitzen wir den Bluetooth-Lautsprecher Marshall Stanmore II . Die kantige Box im klassischen Look liefert einen kräftigen Sound und kann auch größere Räume ausreichend beschallen. Um den Lautsprecher für Alexa zu nutzen, ist eine Verbindung zum Echo erforderlich. Das realisieren wir drahtlos per Bluetooth - alternativ ist auch eine Kabelverbindung möglich.

Zur Einrichtung stellen Sie Ihren Echo und den Bluetooth-Lautsprecher mindestens einen Meter voneinander entfernt auf. Schalten Sie den Bluetooth-Lautsprecher ein, und erhöhen Sie die Lautstärke. Dann trennen Sie alle aktuell mit dem Echo verbundenen Bluetooth-Geräte in der Alexa-App unter "Geräteeinstellungen" im Bereich "Bluetooth-Geräte". Der Grund: Echo-Geräte können sich jeweils nur mit einem Bluetooth-Gerät verbinden. Um anschließend den Stanmore II mit Ihrem Echo zu verbinden, schalten Sie den Pairing-Modus ein. In der Alexa-App gehen Sie in den "Geräteeinstellungen" zu "Bluetooth-Geräte" und tippen dort auf "Ein neues Bluetooth-Gerät koppeln". Warten Sie einen Moment, und wählen Sie in der Liste der verfügbaren Geräte den Bluetooth-Lautsprecher aus. Nun wird die Soundausgabe auf ihn umgeleitet. Um eine Verbindung mit einem zuvor gekoppelten Gerät herzustellen, sagen Sie "Verbinden". Ihr Echo-Gerät stellt dann automatisch eine Verbindung mit dem zuletzt verbundenen Gerät her.

6. Smartphone per Bluetooth verbinden

Ein Echo-Gerät mit integriertem Lautsprecher lässt sich per Bluetooth mit einem Smartphone, Tablet oder Notebook verbinden, um dessen Sound auszugeben. Die Einrichtung ist schnell erledigt. Zur drahtlosen Koppelung eines Mobilgeräts mit dem Echo öffnen Sie die Alexa-App. Holen Sie den linken Navigationsbereich in den Vordergrund, und wechseln Sie zu den "Einstellungen". Wählen Sie hier das gewünschte Echo-Gerät unter "Geräteeinstellungen" aus. Tippen Sie dann auf die Option "Bluetooth-Geräte" und danach auf "Ein neues Gerät koppeln". Der Echo wechselt nun in den Kopplungsmodus. Auf dem Smartphone öffnen Sie die Bluetooth-Einstellungen. Wählen Sie Ihr Echo-Gerät aus. In unserem Beispiel lautet der Name "Echo-XXD" - er wird übrigens auch in der Alexa-App angezeigt. Es kann einige Sekunden dauern, bis Ihr Echo in der Liste erscheint. Sagen Sie "Alexa, trennen", um das Mobilgerät vom Echo zu trennen. Wenn Sie Ihren Echo das nächste Mal mit Ihrem Smartphone verbinden möchten, schalten Sie dort in den Einstellungen wieder Bluetooth ein, und sagen Sie "Alexa, verbinden". Wenn Sie mehrere Bluetooth-Geräte mit Ihrem Echo verbunden haben, verbindet sich das Echo stets mit dem zuletzt verwendeten Gerät.

7. Eigene Musik mit Alexa wiedergeben

Eigene Musik mit Alexa wiedergeben
Eigene Musik mit Alexa wiedergeben

Von Haus aus kann Alexa keine Musik per Sprachbefehl abspielen, die Sie auf Ihrem PC gespeichert haben. Ein Skill löst das Problem. Spotify, Deezer, Apple Music, Tune-In und natürlich Amazon Music: Die Echos bieten zahlreiche Möglichkeiten, Musik aus dem Internet zu streamen. Für die Wiedergabe von lokal auf dem PC oder Smartphone gespeicherten Songs auf einem Echo haben die Amazon-Entwickler Bluetooth vorgesehen. Doch bei Bluetooth steuern Sie die Wiedergabe auf dem zuspielenden Handy und nicht per Echo-Sprachbefehle. Die Funktion, lokal auf iPhones vorliegende MP3-Dateien über den Umweg Apple Music auf den Echo zu streamen, hat Apple mittlerweile eingestellt. Mit einem Trick können Sie dennoch Songs und Alben aus der lokalen Musikbibliothek auf Ihrem PC oder in Ihrem Netzwerk am Echo genießen.

Und so geht's: Öffnen Sie die Alexa-App auf dem Smartphone, und installieren Sie per Tipper auf die drei Balken und auf "Skills und Spiele" den Skill My Media. Der Skill spielt Musik von Ihrem PC über die Internetverbindung auf dem Echo ab. Die Titelauswahl erfolgt mit Ihrer Stimme. Sagen Sie "Alexa, öffne meine Medien, und spiele Musik von [Interpret]" oder "...spiele das Album [Albumname]". Auch "...spiele das Lied [Songname] von [Interpret" ist zulässig.

Zum Skill gehört ein Tool für den PC, das als Server dient und die Musikdateien ins Internet streamt. Laden Sie das Tool für Windows und Mac OS von www.mymediaskill.com herunter. Tool und Skill sind kostenlos, fürs Streamen verlangt der Hersteller ausgesprochen moderate fünf Euro pro Jahr. Gut: Sie können Skill und Tool sieben Tage lang kostenfrei ausprobieren.

8. Multiroom-System mit mehreren Echos

Multiroom-System mit mehreren Echos
Multiroom-System mit mehreren Echos
Foto: Amazon

Multiroom-Sound liegt voll im Trend: Damit genießen Sie überall im Haus Ihre Lieblingsmusik. Mit wenigen Mausklicks verknüpfen Sie mehrere oder alle Echo-Geräte zu einer raumübergreifenden Hi-Fi-Anlage. Angenommen, Sie hören Ihren Lieblingssong im Bad und begeben sich während der Wiedergabe ins Schlafzimmer. Um dort weiterzuhören, müssen Sie die Wiedergabe im Bad stoppen und über das Echo-Gerät im Schlafzimmer neu starten. Eine Multiroom-Konfiguration spart Ihnen diese lästigen Aktionen und spielt Musik gleichzeitig auf mehreren miteinander verknüpften Echo-Geräten ab. Auf diese Weise können Sie beispielsweise auch alle Echos im ganzen Haus zur Beschallung der nächsten Party zusammenschalten

  1. Öffnen Sie in der Alexa-Web-Bedienoberfläche das Menü "Einstellungen", und klicken Sie rechts unter "Audiogruppen" auf "Multiroom Music".

  2. Die Software scannt nun das Netzwerk nach allen verfügbaren Echos und zeigt diese in der Liste "Echo-Geräte" an. Setzen Sie per Mausklick ein Häkchen neben den Echos, die Sie verknüpfen möchten - im Beispiel sind das "Bad" und der "Spot" auf dem Nachtkästchen im Schlafzimmer.

  3. Klicken Sie im oberen Fensterbereich auf "Gruppennamen wählen". Nun können Sie eine der vordefinierten Bezeichnungen auswählen oder per "Benutzerdefinierter Name" eine eigene Beschreibung eingeben - im Beispiel "Obergeschoss". Bestätigen Sie mit "Gruppe erstellen".

  4. Nun richtet Alexa die Gruppe ein, was bis zu zwei Minuten dauern kann. Ein Balken auf dem Bildschirm informiert Sie über den Fortschritt der Koppelung. Ist die Verbindung erfolgt, bekommen Sie ein Bestätigungsfenster anzeigt - im Beispiel "Obergeschoss-Gruppe erfolgreich gespeichert".

  5. Um die Multiroom-Wiedergabe zu starten, sagen Sie "Alexa, spiele [XXX] im Obergeschoss", wobei "XXX" für Ihre bevorzugte Musik steht, gefolgt vom Gruppennamen - beispielsweise "Spiele Bayern 3 im Obergeschoss" oder "Spiele Jazz im Erdgeschoss". Über den Gruppennamen "Überall" aus der Liste sollten Sie all Ihre Echos miteinander verbinden - dann steht der Musikwiedergabe im ganzen Haus nichts mehr im Weg!
    (PC-Welt)