Surfen, Passwörter und Laufwerke

Die besten Security-Tools

05.08.2014
Von  und
Bernhard Haluschak war Redakteur bei der IDG Business Media GmbH. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.

BoxCryptor - Dateien für die Cloud verschlüsseln

Immer mehr Benutzer vertrauen ihre Daten den Anbietern von Cloud-Diensten an. Das ist komfortabel, aber nicht unbedingt sicher, wie Einbrüche bei Dropbox gezeigt haben. Die Software BoxCryptor bietet besseren und wirksamen Schutz dank starker Verschlüsselung.

Funktionalität: Mit BoxCryptor lassen sich Daten nach dem AES-256-Standard, einem Algorithmus mit einem sehr hohen Maß an Sicherheit, verschlüsseln. Dazu erstellt das Tool einen Ordner, in dem die codierten und mit einem Passwort geschützten Daten landen. BoxCryptor erkennt eine bestehende Dropbox-Installation und schlägt vor, den eigenen Ordner dort als Unterverzeichnis anzulegen.

Zusätzlich erstellt das Programm ein virtuelles Laufwerk und bindet es mit einem vom Benutzer wählbaren Laufwerksbuchstaben in Windows ein. Legt man dort Dateien ab, verschlüsselt das Tool sie automatisch und speichert sie im zugrunde liegenden BoxCryptor-Ordner. Über das virtuelle Laufwerk hat der Anwender Zugriff auf die unverschlüsselten Dateien, die beim Lesen in Echtzeit decodiert werden. Die kostenlose Version schützt maximal ein Drive vor neugierigen Blicken und verschlüsselt keine Dateinamen.

BoxCryptor steht für Windows, Linux, Mac OS X, iOS und als App für Android zur Verfügung. Allerdings kann man einen mit BoxCryptor in Windows verschlüsselten Ordner dank der Kompatibilität mit dem Encryption File System (EncFS) unter Linux und Mac OS X nutzen. Die genaue Vorgehensweise erläutert der Hersteller in seinem Blog.

Sicher ist sicher: Das Verschlüsselungsverzeichnis von BoxCryptor wird über ein virtuelles Laufwerk in Windows eingebunden.
Sicher ist sicher: Das Verschlüsselungsverzeichnis von BoxCryptor wird über ein virtuelles Laufwerk in Windows eingebunden.

Installation: Die Installation erfolgt unter Microsofts Betriebssystem Windows-typisch per Assistent, der nach Aufrufen der Setup-Datei startet.

Bedienung: Nach der Installation verhält sich das Tool weitgehend transparent. Alles, was der Anwender im virtuellen Laufwerk speichert, landet zuverlässig und verschlüsselt im BoxCryptor-Ordner. Lediglich ein Icon im Info-Bereich der Taskleiste verrät, dass die Software im Hintergrund aktiv ist. Ruft man per Rechtsklick auf das Programmsymbol das Kontextmenü auf, lässt sich zum Beispiel der Laufwerksbuchstabe für das virtuelle Laufwerk oder das Passwort ändern.

In den kommerziellen Versionen verschlüsselt das Tool nicht nur den Inhalt von Dateien, sondern auch deren Namen. Dieses Verhalten lässt sich beim Anlegen eines BoxCryptor-Ordners anpassen. Auch können Daten bei mehreren Providern verschlüsselt werden. Die kostenlose Version ist auf einen Dienstleister beschränkt.

Fazit: BoxCryptor ist ein einfach zu bedienendes Programm, mit dem selbst Einsteiger keine Schwierigkeiten haben dürften, ihre Daten sicher zu verschlüsseln. Auf diese Weise lassen sich Cloud-Angebote wie Dropbox mit deutlich weniger Bedenken nutzen. Wer eine andere Plattform als Windows einsetzt, kann verschlüsselte Ordner dank EncFS zumindest unter Linux und Mac OS X verwenden.

BoxCryptor

Version:

Windows (2.0), Mac, iOS, Android

Hersteller:

Acombar

Download Link:

BoxCryptor Download

Sprache:

Deutsch und andere

Preis:

kostenlose Free-Version mit Basisfunktionen; Unlimited Personal: 36 Euro/Jahr, Unlimited Business: 72 Euro/Jahr

System:

Windows, Windows RT, Mac OS, Linux, iOS, Android

Alternativen:

SecretSync, TrueCrypt