Chrome Plugins

Die besten Plugins für Chrome

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt.
Mit den richtigen Plugins können Sie Googles Chrome Browser um nützliche Funktionen erweitern. Wir haben die besten Plugins zusammengetragen.
Mit Plugins lässt sich der Chrome-Browser mit nützlichen Funktionen aufwerten.
Mit Plugins lässt sich der Chrome-Browser mit nützlichen Funktionen aufwerten.
Foto: tanuha2001 - shutterstock.com

Google Chrome ist der am meisten verbreitete Browser. Neben der Geschwindigkeit zeichnet sich der Browser auch dadurch aus, dass es eine enorme Vielzahl an Plugins gibt. In den sogenannten Google Chrome "Erweiterungen" lässt sich der Browser um zusätzliche Funktionen ergänzen. Neben Erweiterungen zur Verbesserung der Sicherheit, oder zum Blockieren unerwünschter Werbung, gibt es im Chrom Web Store zahlreiche weitere Erweiterungen, die das Leben erleichtern. Wir zeigen einige der besten Erweiterungen, und welche Vorteile diese bieten.

Für Google Chrome stehen jede Menge Funktionserweiterungen in Form von Plugins zur Verfügung.
Für Google Chrome stehen jede Menge Funktionserweiterungen in Form von Plugins zur Verfügung.
Foto: Thomas Joos

Erweiterungen / Plugins installieren und synchronisieren

Wenn Sie sich in Google Chrome mit einem Google-Konto anmelden, können Sie in den Einstellungen auch festlegen, dass die Erweiterungen, die Sie auf einem PC installiert haben, automatisch auf einen anderen PC synchronisiert werden. Dadurch müssen Sie Erweiterungen nur einmal installieren. Wenn Sie zum Beispiel auf einem PC Google Chrome neu installieren und sich mit Ihrem Google-Konto anmelden, werden die zuvor installierten Erweiterungen automatisch mitinstalliert.

Die Plugins für Chrome verwalten Sie über die Einstellungen, die Sie über das Menü mit den drei Punkten oben rechts im Google Chrom-Fenster erreichen. Durch Auswahl von "Weitere Tools\Erweiterungen" sehen Sie die Erweiterungen, die auf dem PC installiert sind. Sie erreichen diesen Menüpunkt auch, wenn Sie in der Adressleiste "chrome://extensions/" eingeben. Hier können Sie installierte Erweiterungen/Plugins auch wieder deinstallieren. Unten im Fenster finden Sie auf der linken Seite die URL "Chrome Web Store" öffnen. Hier finden Sie die Erweiterungen, die Sie installieren können.

AdBlock und AddBlock Plus Werbeblocker

Aus dem Web-Store lassen Sie das Add-On installieren, indem Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen klicken. Achten Sie aber darauf die orginal Version zu installieren, keine der vielen Nachbauten oder Fakes.

Um vor der Werbeflut auf Webseiten gewappnet zu sein, ist Adblock oder die Version Adblock Plus zu empfehlen. Der Autor des Artikels setzt auf Adblock Plus, da es sich hierbei um das ursprüngliche Tool handelt. Beide Versionen stehen zwar kostenlos zur Verfügung, aber Adblock Plus ist das originale Open Source Projekt des Werbeblockers.

Um ein Plugin wieder zu deinstallieren, klicken Sie in der Verwaltung der Erweiterungen (chrome://extensions) auf "Entfernen" beim entsprechenden Plugin. Nachdem Adblock Plus installiert ist, sehen Sie rechts oben im Fenster ein Stoppschild. Klicken Sie das Schild an, können Sie Einstellungen vornehmen. Empfehlenswert ist hier vor allem die Deaktivierung der Option Anzahl im Symbol anzeigen. Klicken Sie nach einiger Zeit wieder auf das Symbol, sehen Sie wieviel Werbung das Tool bereits insgesamt und auf der aktuellen Seite blockiert hat.

Downloads verwalten - Chrono Download Manager

Der integrierte Download-Manager in Google Chrome ist alles anderes als ideal. Im Chrome Web Store finden Sie aber die Erweiterung "Chrono Download Manager". Wird die Erweiterung installiert, ersetzt sie den vorhandenen Download-Manager und Sie können Downloads in Zukunft besser fortsetzen, abbrechen, löschen und verwalten.

Kostenlose Fernwartung mit Chrome Remote Desktop

Wollen Sie einen Bekannten bitten, Ihnen bei einem PC-Problem zu helfen, oder wollen Sie selbst einem Anwender bei Problemen helfen, benötigen Sie unter Umständen die Möglichkeit zur Fernwartung. Arbeiten Sie mit Google Chrome, können Sie auf die kostenlose Erweiterung Chrome Remote Desktop setzen. Nach dem Einrichten des Plugins können Sie andere PCs fernwarten oder eine Fernwartungs-Sitzung auf Ihrem PC zulassen.

Mit einer Erweiterung kann Google Chrome auch zur Fernwartung genutzt werden.
Mit einer Erweiterung kann Google Chrome auch zur Fernwartung genutzt werden.
Foto: Thomas Joos

Windows Defender Browser Protection erhöht die Internetsicherheit

Microsoft stellt Funktionen aus Windows Defender als Erweiterung in Google Chrome zur Verfügung. So integriert der Softwarehersteller Sicherheitsfunktionen aus dem Modul "Windows Defender Browser Protection" des Microsoft-Edge, dem Webbrowser von Microsoft in Windows 10, in Google Chrome. Microsoft verspricht mit den Technologien aus "Windows Defender Browser Protection" eine erhöhte Sicherheit in Chrome. Die Technik nutzt den SmartScreen-Filter, der auch bereits in Windows integriert ist. Der SmartScreen-Filter unterstützt den Anwender beim Identifizieren gemeldeter Phishing-Webseiten und Webseiten mit Schadsoftware. Bei Google heißt die Funktion "Safe Browsing".

Microsoft will Google Chrome mit den Technologien aus dem Edge-Browser-Modul "Windows Defender Browser Protection" sicherer machen.
Microsoft will Google Chrome mit den Technologien aus dem Edge-Browser-Modul "Windows Defender Browser Protection" sicherer machen.
Foto: Thomas Joos

Video Download Helper - YouTube MP3 Converter für Chrome und Firefox

DownloadHelper ist ein bekanntes Plugin für Mozilla Firefox und Google Chrome zum Downloaden von Videos. Sobald das Plugin auf einer Internetseite ein Video erkennt, auch auf YouTube, ist das Icon animiert und damit aktiv. Sie können jetzt über das kleine Dreieck die gefundenen Videos mit einem Klick herunterladen.

Sie sehen bei YouTube-Videos auch die verschiedenen Qualitätsstufen und können diese einzeln oder komplett herunterladen. Neben YouTube werden noch weitere Videoportale unterstützt. Darüber hinaus können Sie mit dem Add-On auch Videos gleich konvertieren. Fazit: Das Tool ist bestens geeignet, um einzelne Videos herunterzuladen und zu konvertieren.

Mit geeigneten Browser-Erweiterungen lassen sich Videos auf Webportalen sehr einfach herunterladen.
Mit geeigneten Browser-Erweiterungen lassen sich Videos auf Webportalen sehr einfach herunterladen.
Foto: Thomas Joos

Turn Off the Lights

Mit der Browsererweiterung Turn Off the Lights können Sie den Bereich um ein YouTube-Video abdunkeln. Sobald Sie die Erweiterung installiert haben, bindet sich diese mit einem Icon oben links, neben der Adressleiste ein.

Klicken Sie jetzt auf das Icon, dunkelt sich das Browserfenster rund um das Video ab. Über die rechte Seite lassen Sie die Optionen der Erweiterung aufrufen. Hier können Sie festlegen, wie stark der Bildschirm abgedunkelt werden soll, und welche Farbe Sie verwenden wollen.

Mehr Sicherheit durch das Blockieren von Skripten - No-Script Suite Lite

Mit No-Script Suite Lite steht ein Plugin auch im Erweiterungs-Shop von Google Chrome zur Verfügung, das Skripte zuverlässig blockieren kann.

Automatisch SSL nutzen - HTTPS Everywhere

Mit dem Plugin "HTTPS Everywhere", das für Google Chrome und Mozilla Firefox sowie für Opera zur Verfügung steht, können Sie sicherstellen, dass Webseiten möglichst mit SSL-Verschlüsselung aufgerufen werden. Die Erweiterung überprüft, ob eine sichere Verbindung hergestellt werden kann, auch dann, wenn Sie nur eine unsichere Seite öffnen wollen.

Anonymer und sicherer surfen - Click&Clean

Die Chrome-Erweiterung Click&Clean löscht den Browserverlauf automatisch, wenn Sie den Browser schließen. Außerdem erreichen Sie wichtige Einstellungen schneller. Mit der Erweiterung bereinigen Sie den lokalen Speicher von Chrome schnell und zuverlässig. Auch diese Erweiterung bindet sich im oberen Bereich ein, und zeigt welche Sicherheitsfunktionen es in Chrome gibt, ohne sich durch die vielen unübersichtlichen Menüs hangeln zu müssen.

Sicherer browsen - MaskMe

Die Erweiterung MaskMe (DoNotTrackMe) verhindert das Speichern von Spionage-Cookies im Browser. Sobald eine Webseite Ihr Surfverhalten untersucht, erhalten Sie eine Information und die Erweiterung blockiert den Vorgang.

Privacy Manager

Mit der Erweiterung Privacy Manager erreichen Sie alle Sicherheitseinstellungen in Chrome mit einem Mausklick. Hier lässt sich zum Beispiel festlegen, welche Daten der Browser automatisch löschen soll und welche Dienste genutzt werden sollen. Auch der sichere Browser-Modus lässt sich an dieser Stelle aktivieren.

Notizen mit Google Keep erfassen

Google bietet mit dem Dienst Google Keep eine Funktion für das Erstellen von Notizen. Um auf PCs mit den Notizen zu arbeiten, verwenden Sie entweder das Webportal oder die Erweiterung für Google Chrome. Um Google Keep effizient zu nutzen, benötigen Sie ein kostenloses Google-Konto.

Avast Online Security

Installieren Sie die Browser-Erweiterung "Avast Online Security", sind Sie vor gefährlichen Webseiten geschützt. Das Tool schützt Sie vor Angriffen aus dem Internet und erkennt gefährliche Webseiten. (hal)