Apps

Die besten Launcher für Android

Steffen Zellfelder ist freier Diplom-Journalist (FH) aus Bonn. Als Experte für Trends und Themen aus den Bereichen Software, Internet und Zukunftstechnologie konzentriert er sich auf die Schnittstelle zwischen Mensch und IT.
Schneller, schöner, besser: Mit Android-Launchern fühlen sich alte Geräte wieder an wie neu und auch aktuelle Geräte lassen sich damit oft komfortabler und flotter bedienen. Die schönsten und funktionalsten Launcher für Android stellen wir Ihnen hier vor.
APUS Launcher
APUS Launcher
Foto: APUS

Wenn der vorinstallierte Launcher lahmt, der immer gleiche Look auf dem Homescreen langweilt oder Sie sich mehr Freiheiten in der Benutzeroberfläche von Smartphones und Tablets wünschen, dann hilft der Griff zu einem neuen Android-Launcher.

Im App-Store stehen Launcher zahlreich zur Verfügung, fast immer gibt es von den Homescreen-Alternativen auch eine kostenlose Variante. Die vorinstallierten Launcher von Samsung, HTC und Co. sehen hier im Vergleich schnell alt aus. Der einfache Grund: Mit Bloatware, Werbung in eigener Sache oder liebloser Codierung muss sich hier niemand herumärgern.

Leider ist selbst die Auswahl an kostenlosen Android-Launchern regelrecht erschlagend: Die Suche im App-Store fördert bergeweise Ergebnisse zu Tage. Damit Sie die nicht alle selbst ausprobieren müssen, haben wir uns die Mühe gemacht: Wir stellen Ihnen eine breite Auswahl der vielversprechendsten und funktionalsten Launcher vor, die es aktuell gratis zu haben gibt.

Hier finden Sie extra flotte Launcher mit einfachen aber rasend schnellen Animationen und sparsamem Ressourcenbedarf, welche speziell betagten Geräten unter die Arme greifen. So verzichtet etwa der ASAP Launcher auf unnützen optischen Schnickschnack, bietet clevere Schnellzugriffe über Wischgesten auf dem Homescreen und verspricht mit einem Kartensystem eine insgesamt flottere Bedienung.

Auch wer es gerne schick und schön hat, wird hier fündig. So kommt etwa der TSF Launcher 3D Shell mit einer kreativen dreidimensionalen Seitenübersicht daher, punktet mit ausgefeilten und geschmeidigen Widgets und lässt sich flexibel anpassen. Ähnliches gilt auch für den CM Launcher 3D, der trotz anspruchsvollem Design noch sehr flott arbeitet und ebenfalls viele Personalisierungsmöglichkeiten bietet.

Minimalisten freuen sich wiederum über einfache Apps wie den Lens Launcher, der praktisch nur aus einem riesigen App-Drawer besteht. Auch der ap15 Launcher könnte schlichter kaum sein: Apps werden hier lediglich als Wörter aufgeführt und in einer durchgehenden Liste präsentiert. Dabei wächst die Schriftgröße einzelner Apps mir jedem Aufruf: Lieblingsanwendungen finden Sie so besonders leicht.

xOS Launcher

Dieser Launcher im iOS-Design arbeitet flott und flüssig - auf eine einfache Bedienung legen die Entwickler hier besonderen Wert.

Mit dem xOS Launcher steht eine flottes Leichtgewicht im Play Store, das im schicken iOS-9-Design für frischen Wind auf Smartphones und Tablets sorgen will. Auf großspurige Animationen oder energiezehrende Effekte wird dabei größtenteils verzichtet, das verspricht auch auf betagten Geräten noch flotten Bedienkomfort und schont nicht zuletzt auch den Akku. Der App-Drawer ist beim xOS Launcher besonders übersichtlich, sortiert Anwendungen alphabetisch und bietet eine Suchfunktion für lokale Apps und das Internet. Einen News-Bereich bringt der Launcher ebenfalls mit, das Laden neuer Meldungen lässt sich dabei in den Optionen sehr praktisch auf WLAN-Verbindungen beschränken. Die Einstellungen des simplen Launchers sind erwartungsgemäß überschaubar: Neben einfachen Optionen für Effekte und Darstellungen ist aber auch eine Backup-Funktion zu finden, mit der Sie alle vorgenommenen Einstellungen der App exportieren können.

Insgesamt zehn Designs an Bord

Wer mit dem Look des xOS Launcher nicht recht glücklich wird, der darf jederzeit das Design wechseln. Mit zehn Themes aus den Häusern verschiedener Smartphone-Anbieter ist für Abwechslung gesorgt: Von Samsung über LG und Huawei bis hin zu Vivo oder Oppo dürfen Sie Ihre Android-Geräte mit diesem Launcher an das Hausdesign der Hersteller anpassen.

Fazit zum Test der Android-App xOS Launcher

Dieser Launcher kommt Apples iOS-Design so nahe wie bisher kaum ein zweiter. Der Leichtgewicht-Launcher setzt mit überschaubaren Funktionen vor allem auf Geschwindigkeit.

Englischsprachig, kostenlos

Evie Launcher

Klares Design und pfiffige Extras: Dieser Launcher verbindet Funktionalität mit einer bestechenden Optik.

Der Evie Launcher zählt zwar noch nicht zu den populärsten Launchern im Play Store, das könnte sich aber bald ändern. Das liegt neben dem besonders gelungenen Design vor allem an den vielen Funktionen und Personalisierungen, die von den Entwicklern untergebracht wurden. Der App-Drawer kommt mit alphatischer Ordnung daher und bietet eine flotte Suchfunktion, die neben installierten Anwendungen auch lokale Bars, Kinos und vieles mehr findet - einfach per angeschlossener Web-Suche. Diverse Homescreen-Verknüpfungen etwa zu Kontakten können Sie bei dem Launcher über das Gedrückt-Halten diverser Einträge jederzeit selbst erstellen. Auch Live-Wallpaper bringt der Launcher mit, Icons lassen sich bearbeiten und am Aussehen der Widgets dürfen Nutzer auf Wunsch auch selbst feilen. Eine Backup-Funktion ist ebenfalls integriert, damit können Sie alle Einstellungen und optische Anpassungen etwa nach dem Zurücksetzen eines Gerätes wiederherstellen.

Viele Freiheiten

Bei den Anpassungen punktet der Evie Launcher mit vielen Freiheiten: Spalten und Zeilen lassen sich vielstufig anpassen, Beschriftungen dürfen Nutzer auch ausblenden und Hintergrundbilder scrollen auf Wunsch bei Wischgesten mit. Für Ordner gibt es verschiedenen Darstellungsmodi, ungewünschte Apps lassen sich verstecken und mit diversen kostenlosen Symbol-Paketen können Sie den Homescreen-Look vielseitig personalisieren. Einzig die Gesten-Steuerung ist aktuell noch überschaubar, soll in künftigen Updates aber erweitert und überarbeitet werden.

Fazit zum Test der Android-App Evie Launcher

Der Evie Launcher ist flott und schick. Praktisch: Die App kann Einstellungen und Anpassungen auch vom alten Launcher übernehmen.

Deutschsprachig, kostenlos

Launcher

Geschmeidig, flexibel und vielseitig: Mit Launcher finden Sie verschollene Apps sogar anhand deren Farbschema.

Bei der Namensgebung mögen die Entwickler von Launcher nicht besonders kreativ gewesen sein, bei der Ausgestaltung der kostenlosen Anwendung haben sie dann aber zum Glück deutlich mehr Einfallsreichtum bewiesen. Etwa bei der Universal-Suche, die neben Apps auf dem Gerät auch den Play Store durchsucht oder Internet-Anfragen startet. Wer einmal eine bestimmte App nicht wiederfindet, der kann mit dem Launcher auch nach der Farbe des entsprechenden Symbols suchen - sofern man sich daran noch erinnert. Der Launcher listet dabei einfach alle Apps mit dem entsprechendem Farbschema im Icon auf. Ob das tatsächlich einen Mehrwert bedeutet, muss aber jeder Nutzer selbst herausfinden. Überzeugender fallen die Personalisierungen aus: Es lassen sich Icons-Sets von Drittanbietern nutzen, Homescreen-Verknüpfungen dürfen Sie weitgehen anpassen und beim Erstellen von Ordnern helfen App-Vorschläge beim schnelleren Sortieren.

Mit eigenem News-Feed

Launcher kommt mit einem eigenen Nachrichten-Bereich daher, der als feste Seite auf dem Homescreen verankert wird. Was da angezeigt wird, dürfen Nutzer selbst bestimmen: Neben diversen deutschen Nachrichtenportalen lassen sich hier auch News aus den Ressorts Wissenschaft, Technik, Sport, Lifestyle oder Autos, Spiele oder Wirtschaft einblenden.

Fazit zum Test der Android-App Launcher

Dieser Launcher kann sich sehen lassen: Dank Universal-Suche, News-Feed und zahlreichen Einstellungen.

Deutschsprachig, kostenlos

SquareHome 2 - Launcher

Mit diesem Launcher sorgen Sie auf dem Android-Gerät für ein komplettes Redesign: Der Homescreen erscheint hier im Look der Metro UI von Microsoft Windows.

Android-Smartphone im Windows-Phone-Look: Mit dem SquareHome 2 - Launcher ist das kein Problem. Einzelne Seiten blättern Sie vertikal durch, horizontale Wischgesten führen wie gewohnt zur nächsten Seite. Der Kachel-Look ist hier natürlich Geschmackssache, nicht jeder findet Freude an der etwas erzwungenen Symmetrie mit schlichten Quadraten. An Übersicht mangelt es der Benutzeroberfläche aber nicht: Apps und Einstellungen finden Sie im Handumdrehen. Hübsche Animationseffekte versprechen ein modernes Bediengefühl und Benachrichtigungen oder Nachrichtenzähler finden auf den Kacheln ebenfalls Platz. Der Gratis-Launcher ist insgesamt recht flexibel und erlaubt es Nutzern, zahlreiche Einstellungen am Erscheinungsbild oder der Bedienung vorzunehmen.

Richtig gekachelt

Das Kachel-Design war immer etwas umstritten und nie richtig geliebt - beim SquareHome 2 - Launcher entwickeln wir aber Sympathien: Klare Farbschemen, hübsche Unschärfe-Effekte und transparente Kacheln sorgen dafür, dass sich dieser Launcher nicht verstecken muss. Wer etwas Zeit investiert, kann Smartphones und Tablets damit flexibel personalisieren.

Fazit zum Test der Android-App SquareHome 2 - Launcher

Ein funktionsreicher Launcher im Kachel-Design. Die App verspricht bessere Übersicht und erlaubt Nutzern viele flexible Anpassungen.

Deutschsprachig, kostenlos

TSF Launcher 3D Shell

3D-Launcher mit Pfiff: Mit einem erfrischend anderen Interface kommt hier wieder echter Bedienspaß auf.

Beim TSF Launcher 3D Shell freuen wir uns über einen individuellen Look und hohen Bedienkomfort. Aktionen wie Seitenwechsel, das Löschen von Verknüpfungen oder das Öffnen von Menüs inszeniert die App mit butterweichen Animationen, die auch auf betagten Geräten noch richtig schick aussehen. Homescreen-Seiten können Sie auf einem dreidimensionalen Kreisgerüst auswählen, dabei sind gleich zehn verschiedene Designs verfügbar. Auch Icons für Ordner oder Verknüpfungen dürfen Sie flexibel festlegen und mit zehn integrierten Widgets haben Sie das Wetter, Nachrichten, die eigene Musik oder Ihre Bildersammlung direkt auf dem Homescreen im Blick. Auch praktisch: Per Wischgesten tätigen Sie Anrufe, verfassen SMS, starten ausgewählte Apps oder greifen auf die Seitenleisten des Launchers zu.

Zusätzliches Designs verfügbar.

Wer sich am Design dieses Launchers einmal satt gesehen hat, der kann auf eine Reihe zusätzlicher kostenloser Themes zurückgreifen. Den Look gestalten Sie so bunt, sachlich oder albern - je nach Präferenz. Klasse: Wichtige Funktionen werden von dem Launcher mit kurzen Beispielen erläutert, sobald diese das erste Mal zur Verfügung stehen.

Fazit zum Test der Android-App TSF Launcher 3D Shell

Schicker Look und besonders geschmeidige Animationen sorgen bei diesem durchdachten Launcher für eine angenehme Bedienung ohne Stolpersteine.

Deutschsprachig, kostenlos

ASAP Launcher

„ASAP“ steht im Englischen für „As Soon As Possible“ - das ist auch das Motto dieses kostenlosen Turbo-Launchers.

Hübsch, sachlich, flott: beim ASAP Launcher herrscht ein einfaches aber ansehnliches Design, das bei der Bedienung vor allem mit raschen Reaktionen auffällt. Der App-Drawer öffnet mit einem flotten Wisch nach links, die am häufigsten genutzten Apps präsentiert der Launcher mit einer Wischgeste nach oben und auf separaten Karten finden Sie Kalendereinträge, das Wetter oder Ihre Kontakte. Auch To-Do-Listen hält die App derart parat. Erklärtermaßen setzen die Entwickler mit dem Launcher nicht auf große Funktionalität sondern auf einfache Bedienung und ein hohes Arbeitstempo. Während Power-Nutzer mit anderen Launchern sicher besser bedient sind, eignet sich der ASAP Launcher für all jene, die routinemäßig auf Standardfunktionen setzen und keine Lust haben, viel Zeit mit Konfiguration und Einstellungen zu verbringen.

Flott aber unflexibel

Zentrale Funktionen stehen bei diesem Launcher auch an zentraler Stelle. Wer vor allem Kernfunktionen häufig nutzt, findet hier schneller ans Ziel. Dafür verzichtet die kostenlose App aber auch auf Widgets und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten: Viel mehr als Farbschemen variieren oder Designs wechseln können Sie damit nicht. Optisch macht der simple Look dennoch etwas her: Das Material Design von Google findet hier beispielhafte Anwendung.

Fazit zum Test der Android-App ASAP Launcher

Ein simpler und besonders flotter Launcher für alle, es gerne etwas einfacher haben aber nicht auf einen modernen Look verzichten möchten.

Deutschsprachig, kostenlos

Hola Launcher

Anpassungen satt: Dieser kostenlose Launcher bietet viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten und ist optisch besonders flexibel.

Beim Hola Launcher können Sie sich mit rund 10.000 Symbolen den vielleicht individuellsten Homescreen aller Launcher zusammenbasteln. Wetter- und Uhrenwidgets hat die App bereits an Bord, diese kommen auch mit einem erfrischend neuen Anstrich daher. Nett: Das Wetter-Widget hält auch die Witterung an mehreren Orten im Blick und bietet eine Vorhersage für die kommende Woche. Aktuelle Nachrichten, Kontakte und installierte Apps erreichen Sie auf dem Homescreen unkompliziert und flott via Wischgeste. Mit regelmäßigen Updates stellen die Entwickler zudem immer wieder neue Hintergrundbilder zur Verfügung. Dabei bleibt die App überschaubar kompakt und macht mit stabiler Programmierung und intuitiver Bedienung einen überzeugenden Eindruck.

Bedienung: durchdacht

Der Hola Launcher bietet eine ganze Reihe durchdachter Zusatzfunkionen. Dazu gehört eine Liste der meistgenutzten Apps, eine Funktion zum Verstecken einzelner Anwendungen und eine besonders schnelle Display-Sperre. Auch persönliche Ordner sind erlaubt und neu installierte Apps dürfen sich hier erst nach vorhergehender Autorisierung durch den Anwender auf dem Homescreen breit machen.

Fazit zum Test der Android-App Hola Launcher

Ein funktionaler Launcher für alle Individualisten: Mit jeder Menge Einstellungsmöglichkeiten und schier endlosen Symbolen verpassen Sie Ihrem Android-Homescreen mit dieser App einen einzigartigen Look.

Deutschsprachig, kostenlos

Lens Launcher

Erfrischend anders aber nicht jedermanns Sache: Dieser Launcher versucht sich vor allem an einem übersichtlichen App-Raster.

Beim Lens Launcher ist der Name durchaus wörtlich zu nehmen. Installierte Apps präsentiert der Launcher auf einem gleichmäßigen Gitter, auf dem Sie den Bildfokus lupenartig verschieben können um einzelne Anwendungen hervorzuheben oder zu starten. Das ist nicht nur eine innovative Herangehensweise an den App-Drawer, im Falle dieses Launcher ist es auch unverzichtbar: Dieser stellt nämlich alle installierten Apps auf einmal dar - egal wie viele das sind oder wie klein das verwendete Display ist. Im Vergleich mit andern Launchern ist das eigentlich nur dann ein Vorteil, wenn Sie extrem viele Apps nutzen und auf die bewährte Dock-Leiste sowie individuelle Homescreen-Seiten verzichten können. Eine einfache App-Liste ist ebenfalls an Bord, hier können Sie alle installierten Anwendungen in einer vertikalen Liste durchscrollen, deinstallieren oder einfach verstecken, um die Hauptansicht übersichtlicher zu halten.

Dünner Funktionsumfang

Auch Funktionen müssen Sie bei diesem Launcher mit der Lupe suchen. Es gibt keine Widgets, keine Suchfunktion für Apps und keinen App-Drawer. Nur die Geometrie des App-Gitters dürfen Sie anpassen, dazu gehören auch Symbol-Größen und die Animationsdauer. Immerhin ist auch ein Nachtmodus an Bord, dieser lässt sich zeitgesteuert sogar automatisch aktivieren.

Fazit zum Test der Android-App Lens Launcher

Ein minimalistischer Launcher mit schlichtem Design aber flottem Arbeitstempo. Interessant vor allem für App-Sammler.

Deutschsprachig, kostenlos

Honeycomb Launcher

Dieser intuitive Launcher im Waben-Design macht im Test schnell einen überzeugenden Eindruck. Die App blendet bei Bedarf ein alternatives Bedienfeld über den aktiven Launcher.

Auch der Honeycomb Launcher verspricht, was alle versprechen: Schnellere Bedienung, elegantes Design und eine einfache Handhabung. Tatsächlich ist das kaum übertrieben, der Launcher macht nämlich den Besten im Play Store Konkurrenz. Damit können Sie auch vom Lockscreen aus per Wischgeste ausgewählte Kontakte anrufen oder mit Nachrichten versehen, für Lieblings-Apps gibt es komfortable Schnellzugriffe (auch für die Taschenlampe) und auf Wunsch verwandelt der Launcher das Smartphone in einen WLAN-Hotspot. Auch den Lockscreen aktivieren Sie ohne mechanische Tasten und viele Systemfunktionen lassen sich auch bei gesperrtem Display nutzen oder aktivieren: Darunter die Stummschaltung, der Ruhemodus und die mobile Datenverbindung. Auf dem Homescreen und innerhalb anderer Apps klappt das dank Floating-Widget auch ohne vorherigen App-Wechsel.

Launcher als Overlay

Der Honeycomb Launcher arbeitet als eine Art Overlay, das Sie mit Hilfe des Floating-Widgets jederzeit einblenden können. App-Verknüpfungen, Systemfunktionen und Kontakte dürfen Sie hier nach Belieben selbst zusammenstellen. Das sieht in Wabenform nicht nur schick aus, das platzsparende Design schafft auch Raum für zusätzliche Verknüpfungen.

Fazit zum Test der Android-App Honeycomb Launcher

Mit diesem Launcher blenden Sie Verknüpfungen zu Smartphone-Funktionen oder Kontakten auf Tastendruck ein. Das klappt auch auf dem Lockscreen.

Deutschsprachig, kostenlos

ap15 Launcher

Flott, einfach, kreativ: Dieser Launcher arbeitet besonders schnell und hebt vielgenutzte Apps in Textform deutlich hervor.

Der ap15 Launcher kommt mit einer ganz eigenen Idee aufs Android-Gerät: Apps und Verknüpfungen stellt der Launcher als Wörter in einer vertikalen Liste dar. Begriffe und App-Namen sind hier scheinbar chaotisch zusammengewürfelt und werden mit unterschiedlichen Größen dargestellt - je öfter Sie eine App starten, desto größer wird dabei der Schriftzug. So finden Sie Vielgenutztes besonders schnell, der Verzicht auf Symbole und Icons wirkt aber besonders am Anfang recht ungewohnt. Leider dürfen Sie die Reihenfolge der Anwendungsliste nicht beeinflussen - die Lieblings-App an oberste Stelle zu setzen, ist so beispielsweise gar nicht möglich. Dafür lassen sich aber beliebig Apps ausblenden, Namen ändern oder Schriftfarben einzelner Verknüpfungen variieren. Das ist auch praktisch, wenn man sich etwa daran erinnern möchte, noch eine wichtige Nachricht zu schreiben.

Anpassen erlaubt

Der ap15 Launcher ist außergewöhnlich simpel, erlaubt aber diverse optische Anpassungen. So lässt sich neben der Farbe auch die maximale und minimale Schriftgröße variieren und die Liste verfügbarer Schriftarten ist lobenswert lang. Als Hintergrund sind eigene Bilder ebenso erlaubt wie alle Farben des Regenbogens.

Fazit zum Test der Android-App ap15 Launcher

Ein sehr minimalistischer Launcher, der auf Grafiken vollständig verzichtet und Verknüpfungen als Text mit variabler Größen und in verschiedenen Farben darstellen kann.

Deutschsprachig, kostenlos

LINE Launcher

Wer vom alten Android-Look gelangweilt ist, der greift zu diesem Launcher: Auf dem Homescreen herrscht damit ein erfrischender Look, den Sie nach Lust und Laune anpassen dürfen.

Beim LINE Launcher wird Abwechslung groß geschrieben. Mit insgesamt 3000 Hintergründen und Icons sowie täglichen Updates kann man sich an der App praktisch nicht satt sehen. Im verknüpften „Themen-Shop“ finden Sie thematisch sortierte Design-Packs, die beachtlich abwechslungsreich ausfallen und die meisten Geschmäcker bedienen dürften. Dabei können Sie wahlweise nur Hintergründe variieren oder das gesamte Erscheinungsbild des Homescreens mit neuen Icons auffrischen. Wer Gefallen an drolligen und bunten Stickern findet, darf diese auch nach Lust und Laune auf den Homescreen pflastern. Die Option zielt wohl eher auf ein jüngeres Publikum ab, macht das Smartphone aber optisch auch zu einem echten Unikat. Nett: Per „Shuffle“-Button wechselt der Launcher mit geschmeidigen Übergangseffekten zu einem zufällig ausgewählten, neuen Hintergrund.

Mit privatem Modus

Der LINE Launcher kann vielgenutzte Apps hervorheben, kennt Ein- sowie Zweifingergesten und erlaubt eine Sicherung aller getätigten Einstellungen - bei dem Optionsreichtum ist das ein echter Segen. Ein Smartphone-Booster sowie ein Batterie-Widget sind ebenfalls an Bord. Damit lässt sich Arbeitsspeicher freischaufeln und der Batteriestatus mit Temperatur sowie anliegender Spannung überwachen. Symbol- und Rastergrößen sind ebenfalls einstellbar.

Fazit zum Test der Android-App LINE Launcher

Ein optisch außergewöhnlich vielseitiger Launcher, der mit etlichen Themes und jeder Menge Stickern daherkommt.

Deutschsprachig, kostenlos

Nova Launcher

Einer der beliebtesten Launcher im Store: Mit dem Nova Launcher steigt oft nicht nur die Betriebsgeschwindigkeit von Smartphones und Tablets, auch die Bedienung geht damit leichter von der Hand.

Der Nova Launcher ersetzt den Standard-Homescreen auf Android-Geräten mit einer frischen neuen Oberfläche. Farben, der Look von Icons aber auch Animationen und vieles mehr dürfen Sie hier selbst anpassen. Auch die Bedienung geht mit dem Ersatz-Launcher oft geschmeidiger von der Hand. So lassen sich etwa die Übergangsanimationen zwischen einzelnen Seiten festlegen, Icons können von ihrer Beschriftung befreit werden und der App-Drawer rückt häufig benutzte Anwendungen in den Vordergrund. Auch neu: Widgets dürfen Sie direkt im Dock verankern, Layouts lassen sich speichern und importieren und sogar mehrere Dock-Bereiche sind erlaubt. Regelmäßige Updates und ein starker Support machen den Launcher dauerhaft attraktiv.

Premium-Version zum fairen Preis

Auch eine Premium-Version des Launchers ist verfügbar: Für 5,25 € macht die den App-Start per Gesten-Steuerung möglich, erlaubt App-Drawer-Gruppen und das Ausblenden unerwünschter System-Apps ist damit ebenfalls möglich. Klasse: An App-Verknüpfungen können Sie auch individuelle Kommandos anhängen, die sich mit Wischgesten starten lassen.

Fazit zum Test der Android-App Nova Launcher

Einer der flottesten und schönsten Android-Launcher, der viele Freiheiten bietet und den Homescreen dank ansprechender Designs wieder zum Hingucker macht.

Deutschsprachig, kostenlos

C Launcher – Themes, Wallpaper

Dank schickem Design und zügigem Arbeitstempo fällt es schwer, diesen Launcher nicht zu mögen.

Ob TouchWiz von Samsung oder Sense von HTC: Die vorinstallierten Launcher vieler Smartphones können im Härtetest oft nicht überzeugen. Der Grund: Sie sind zu langsam oder zu unflexibel. Solche Probleme hat der C Launcher zum Glück nicht. Die App macht Geräte in Punkto Bedienung wieder reaktionsfreudig, schont den Akku und kommt mit vielen Personalisierungsmöglichkeiten daher. Der Launcher beseitigt Junk-Daten auf dem Smartphone, bietet Energiespar-Modi und verfügt über einen betonten Privatsphärenschutz. Apps dürfen Sie sperren und verstecken: an E-Mails, den WhatsApp-Chat oder private Programme kommt außer Ihnen dann niemand mehr ran. Auch schön: Der Launcher bietet reihenweise Hintergrundbilder, Themes und Icons - alles zum Nulltarif.

Zeitreise für alte Geräte

Der C Launcher kann sich optisch sehen lassen und erlaubt es Nutzern, zahlreiche visuelle Anpassungen vorzunehmen. Dazu gehören ansprechende Icons, Design-Pakete von Lollipop bis Windows 8 und personalisierbare Menüs. Die Einstellungen sind recht minimalistisch aber funktional. Besonders für Geräte mit älteren Android-Versionen bedeutet der Launcher einen kleinen Zeitsprung in Richtung Zukunft.

Fazit zum Test der Android-App C Launcher – Themes, Wallpaper

Eigene Widgets, Cleaner-Funktionen und eine frische Optik mit erhöhter Betriebsgeschwindigkeit machen den Download des C Launchers lukrativ.

Deutschsprachig, kostenlos

GO Launcher: Thema&Wallpaper

Mit diesem Launcher sieht der Homescreen wieder aus wie neu. Viele gute Ideen für eine verbesserte Bedienung und eine geschmeidigere Handhabung sorgen hier für das gewisse Extra.

Der GO Launcher ist im App-Store beleibt wie kaum ein zweiter. Bei genauerem Hinsehen wundert das nicht: Die App verspricht mehr Funktionalität und bringt optisch viel frischen Wind aufs Smartphone. Mit tausenden Themes, eigener 3D-Engine und geschmeidigen Animationen (trotz moderatem Ressourcenverbrauch) fällt es schwer, den Launcher nicht zu mögen. Mit eigenen Widgets, rund 25 unterschiedlichen Seitenübergängen und individuellem App-Management macht das Tool funktional einen guten Eindruck. Widgets für Kernfunktionen wie Wecker oder Kalender sind an Bord und versprechen einen individuellen Look auf dem Homescreen. Ordner dürfen Sie auch im App-Drawer erstellen und im App-Store finden sich kostenlose Icon-Sets, die sich mühelos im GO Launcher integrieren lassen.

Private Apps einfach verstecken

Für mehr Privatsphäre und nicht zuletzt auch eine bessere Übersicht dürfen Sie beim GO Launcher einzelne Apps einfach und dauerhaft verstecken. Persönliches, Geheimes oder einfach die fest verankerten Hersteller-Apps werden so auf Kommando unsichtbar. Verstecktes dürfen Sie per App natürlich jederzeit wieder sichtbar machen.

Fazit zum Test der Android-App GO Launcher EX:Thema&Wallpaper

Neues Design, neue Funktionen: Der GO Launcher kommt mit schicken Übergangsanimationen, tollen Designs und intelligenter Bedienung daher.

Deutschsprachig, kostenlos

Smart Launcher 3

Mit diesem Gratis-Launcher wechseln Sie mit Ihrem Smartphone auf die Überholspur. Die flotte Alternative für den Homescreen macht auch optisch etwas her.

Der Smart Launcher 3 macht vieles anders - und dabei in der Regel auch besser als die Konkurrenz. Nach der Installation ist der Homescreen aber erst einmal kaum wiederzuerkennen - das alte Design werden Sie aber kaum vermissen. Der Launcher sieht nämlich nicht nur schick aus, auch die Funktionen wachsen hier schnell ans Herz. Beim ersten Start legen wir schnell ein paar Standard-Apps fürs Telefonieren, zum Musikhören oder für das Nachrichtenschreiben fest, die ausgewählten Anwendungen landen dann komfortabel im Schnellzugriff. Nicht nur zur Freude echter Windows-Veteranen unterstützt der Launcher auch Doppelklicks mit flexiblem Kontext, setzt Benachrichtigungen in den Sperrbildschirm und bietet eine globale Suchfunktion. Apps lassen sich auch verstecken, Anwendungen werden nach Kategorien sortiert und Wischgesten in alle Richtungen dürfen Sie mit individuellen Aktionen verknüpfen.

Arbeitstempo trifft Design

Für das flotte Arbeitstempo wurde beim Smart Launcher 3 nicht am Aussehen gespart: Der Launcher kommt mit einem individuellem App-Raster daher, bietet eine sehr schöne Benutzeroberfläche und erlaubt es, alle Animationen auf Wunsch auch abzuschalten. Für betagte Geräte und Nutzer, die gerne den Akku schonen, ist das eine willkommene Funktion.

Fazit zum Test der Android-App Smart Launcher 3

Ein leichtgewichtiger Launcher, der in Sachen Design und Layout Kreativität beweist. Das Resultat: Ein erfrischender Aufbau, flotte Reaktionen und ein schicker Look.

Deutschsprachig, kostenlos

(PC-Welt)