Web

Skype, Google, Vsee

Die besten kostenlosen Tools für Videokonferenzen

23.04.2011
Von 
Markus Strehlitz beschäftigt sich als freier Journalist mit allen Aspekten rund um das Thema Informationstechnologie sowie weiteren Technikthemen. Er schreibt sowohl für Fachzeitschriften wie Computerwoche und Online-Medien wie zdnet.de als auch für Tageszeitungen oder Wissenschaftsmagazine. Vor seiner Selbständigkeit arbeitete er als Redakteur im Software-Ressort der Computer Zeitung.

Koowy

Koowy
Koowy
Foto: Markus Strehlitz

Eher für spontane Videokonferenzen ohne große Funktionsansprüche eignet sich auch Koowy. Das Layout wie das Angebot sind eher minimalistisch gehalten. Wer einen Video-Chat starten möchte, legt dafür einen entsprechenden Raum an und gibt diesem einen Namen. Um andere Personen in die Konferenz einzuladen, gibt der Anwender einfach den Namen des entsprechenden Chatrooms oder den Link weiter. Die Zahl der Konferenzteilnehmer ist auf sechs beschränkt.

www.koowy.com