Kostenlose Android-Games

Die besten Android-Gratis-Spiele 2018

Steffen Zellfelder ist freier Diplom-Journalist (FH) aus Bonn. Als Experte für Trends und Themen aus den Bereichen Software, Internet und Zukunftstechnologie konzentriert er sich auf die Schnittstelle zwischen Mensch und IT.
Kostenloser Spielspaß für Android-Geräte: Hier stellen wir Ihnen die besten Gratis-Games für 2018 vor. Damit vergeht das Jahr garantiert wie im Flug.

Ob auf der Couch, an der Bushaltestelle oder während der Chef von seinem Urlaub erzählt: Wenn es darum geht Zeit tot zu schlagen, dann sind Android-Spiele die beste Wahl. Keine Kategorie ist im App Store so dicht besiedelt wie die der Games, viele Top-Titel sind dabei völlig kostenlos zu haben.

Vor lauter Vielfalt fällt dann nur noch die Auswahl schwer. Hier bieten wir unsere Hilfe an: Die Top-Spiele des Jahres stellen wir Ihnen mit regelmäßigen Updates und direkten Download-Links an dieser Stelle übersichtlich vor. Alles was aktuell beliebt und erfolgreich ist, hohe Download-Raten verzeichnet oder neue Trends setzt - kurz: Alle Spiele, die mächtig Spaß machen, finden Sie hier.

Ohne Beschränkung auf einzelne Genres findet dabei jeder sein neues Lieblingsspiel. Von kniffligen Knobelspielen wie Two Dots über das abenteuerliche Enigma im Setting des zweiten Weltkrieges bis hin zu witzigen Adventure-Titeln wie King of Thieves oder das erstklassige Beat'em up Shadow Fight 2 ist reichlich Abwechslung geboten.

Das Einzige, was alle Titel gemeinsam haben, ist der Preis: Die Spiele sind alle gratis. Oft heißt das aber, dass sich die Entwickler über Werbung oder In-App-Käufe finanzieren. Das ist so lange völlig in Ordnung, wie sich Spiele auch ohne zu bezahlen noch genießen lassen - das ist bei unserer Auswahl definitiv der Fall. Während In-App-Käufe oft spielerische Vorteile bringen, sind sie zum Erreichen von Levelzielen oder dem finalen Endboss hier nicht zwingend notwendig. Da freut sich der Geldbeutel.

Die besten kostenlosen Android-Spiele für 2018

Was 2018 passieren wird, kann niemand sagen - nur eines ist sicher: Langweilig wird es nicht. Zumindest dann nicht, wenn Sie unseren App-Empfehlungen folgen. Ob Schlachten-Stratege, Denksport-Profi oder geschickter Finger-Akrobat: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch wenn Sie nur einen entspannenden Titel suchen, um besser in den Feierabend zu kommen, werden sie hier fündig.

Laden Sie schon mal den Akku auf und werfen Sie Ihren Terminkalender weg, es geht los!

Hello Stars

Hello Stars ist ein anfangs noch sehr simples Physik-Spiel mit einer Reihe sympathischer Bonus-Inhalte. Auf der einen Seite müssen wir Level für Level ein geschicktes Händchen beweisen, indem wir einen Spielball mit selbstgemalten Figuren so umlenken, dass der einem unbedarften Strichmännchen im Tiefschlaf auf den Kopf fällt. Dieser passive Held der Geschichte schlummert auf der Couch, auf dem Klo, im Liegen, im Stehen und auch mal im Kopfstand. Obwohl uns der Siebenschläfer sein unsanftes Erwachen sichtbar übel nimmt, gibt es dafür Spielgeld, das wir wiederum in allerlei Upgrades investieren dürfen. So stehen etwa neue Designs für den Spielball zur Verfügung, die Kohle darf aber auch im zweiten Schauplatz der App in die Ausstattung einer krachenden Party investiert werden. Spielerisch bringt das jedoch keine Vorteile.

Reichlich Levels

Mit immerhin 220 Levels, die oft auf unterschiedliche Weise bezwungen werden können, bietet Hello Stars recht großzügige Inhalte. Hinweise helfen uns in kniffligen Momenten dabei, doch noch ins nächste Level zu kommen und Lösungen können für jeden bezwungenen Abschnitt abgerufen werden. Leider wirken die Werbeunterbrechungen mit der Zeit etwas aufdringlich, dagegen hilft nur ein Premium-Upgrade: Das schlägt im Abo mit 3,09 € pro Woche (Testzeitpunkt) aber recht happig zu Buche.

Fazit zum Test der Android-App Hello Stars

Mit jeder Menge Levels und kniffligen Herausforderungen kann dieses etwas alberne Knobelspiel immer wieder gut unterhalten.

Deutschsprachig, kostenlos

Cowboy-Jagd: Gewehrschütze

Im sandigen Nebel einer atmosphärischen Wild-West-Szenerie, machen wir uns bei diesem Ballerspiel mit Flinten und Pistolen zu tödlichen Duellen auf.

In Cowboy-Jagd: Gewehrschütze tauchen wir in eine stimmungsvolle und scheinbar erst kürzlich aus dem Holz gehauenen Wild-West-Siedlung ab. Wie man das aus einschlägigen Filmen so kennt, war der mittlere Westen nicht gerade ein friedlicher Ort - es geht also entsprechend gewalttätig zu. Neben Pferderennen, Dart- und Pokerspielen, gehören auch allerlei Duelle zur Tagesordnung. In einer 3D-Perspektive gucken wir unserem Pistolenschwinger über die Schultern, reiten mit dem eigenen Gaul durch die Gegend und ballern Widersacher über den Haufen: Das Zielen übernimmt die Spielfigur dabei selbst, wir müssen nur abdrücken, ausweichen und gelegentlich nachladen. Mit stimmigen Gitarrensounds, atmosphärischer Grafik und kurzen Ladezeiten macht der Sprung in den Sattel und der Griff zur Knarre hier immer wieder richtig Laune.

Waffenarsenal macht Lust zu Ballern

An Waffen und Wummen herrscht bei diesem Spiel kein Mangel: Vom klassischen Colt über den berüchtigten „Peacemaker“ bis hin zu doppelt getragenen Schrotflinten und diversen Macheten erstreckt sich das Arsenal. Auch Kleidung, Munition und diverse Reitpferde sind verfügbar. Leider wird das durchaus atmosphärische Gameplay oft von Werbevideos unterbrochen, die sich ohne verfügbare Premium-Version leider nicht dauerhaft umgehen lassen.

Fazit zum Test der Android-App Cowboy-Jagd: Gewehrschütze

Mit abwechslungsreichen Minispielen, einer geschickt inszenierten Atmosphäre und nicht zuletzt mit einer subtil bedrohlichen Grundstimmung, wird der Wilde Westen bei diesem Spiel noch einmal lebendig.

Englischsprachig, kostenlos

Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari

Auf Löwen, Bären, Giraffen und natürlich auf wilden Bullen müssen wir bei diesem Rodeo-Spiel beweisen, wie fest wir im virtuellen Sattel sitzen.

Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari ist ein etwas schräger Hybrid aus Geschicklichkeitsspiel und Pokémon. Während wir mit einem selbst erstellten Avatar, Lasso-schwingend vom Rücken eines wilden Tieres zum nächsten hüpfen, dürfen wir jeden dieser Vierbeiner auch dauerhaft unser eigen nennen, sobald das Tier durch ausreichendes „Im-Sattel-Bleiben“, eingeritten ist. Mit den derart eingefangenen Wildtieren dürfen wir anschließend einen Zoo aufmachen, bei dem alle gesammelten Tiere in Gehegen untergebracht werden und auf ihren nächsten Ausritt warten. Während der Zoo dann im Idealfall viele zahlende Besucher anlockt, stecken wir das damit verdiente Spielgeld wieder in neue Ausflüge oder größere und besser ausgestattete Gehege, die den Besuchern im Gegenzug noch mehr Geld aus der Tasche ziehen sollen. So lassen sich dann mehr als 500 Erweiterungen bauen, es warten 24 Boss-Missionen und wer sich geschickt anstellt, darf auch eigene Tiere züchten.

Zoo-Bauen als roter Faden

Das Reiten und Einsammeln aller Tiere macht bei dieser App nur den halben Spielinhalt aus, genauso wichtig wird im späteren Spielverlauf auch der Ausbau des Zoos und das Aufrüsten der Gehege. Mit knapp 500 verschiedenen Tieren verspricht die App viele Stunden Spielspaß, dabei kann der Fortschritt mit In-App-Käufen ordentlich angekurbelt werden - notwendig werden die aber nie. Auch schön: Wer sich mit einem Facebook-Profil anmeldet, kann auch mit Freunden um die Wette Rodeo-Reiten.

Fazit zum Test der Android-App Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari

Bei diesem Jump‘n‘Run mit Aufbau-Elementen vergeht die Zeit wie im Flug. Das zweiphasige Gameplay verspricht Abwechslung und kann mit actionlastigen Spielmomenten langfristig begeistern.

Deutschsprachig, kostenlos

TENKYU

Mit Geschick und Geduld rollen wir in diesem Knobelspiel eine kleine Kugel über vertrackte Wege bis ins Ziel. Wenn das nicht klappt, kann man das Smartphone auch aus dem Fenster werfen.

Bei TENKYOU müssen wir mit viel Geduld und manchmal auch im Kampf gegen eine fiese Steuerung versuchen, eine kleine Kugel in abwechslungsreich gewundenen Levels bis ins Ziel zu dirigieren. Der Kniff bei der Sache: Ähnlich wie beim bekannten „Holzlabyrinth“ bewegen wir beim Spielen nicht die Kugel, sondern das gesamte Spielfeld. Wir müssen also die Bahnen, Wege und Felder mit Wischgesten so drehen und neigen, dass die Kugel mit Hilfe der simulierten Schwerkraft ihren Weg von alleine findet. Erwartungsgemäß ist das am Anfang noch ein Kinderspiel, wird im späteren Spielverlauf aber zur vertrackten Nummer: Besonders kreisrunde Flächen erweisen sich da schnell als tückische Hindernisse. Die Steuerung ist leider nicht gerade einfach oder intuitiv ausgefallen, das mag hier aber durchaus Absicht sein. Achtung: Wir empfehlen beim Spielen einen Beruhigungstee in Reichweite zu halten.

Keine Werbung im Offline-Modus

Bei TENKYOU kann man sich schon nach wenigen Spielminuten über aufdringliche Werbung ärgern - man muss es aber nicht: Für 3,29 € (Testzeitpunkt) steht eine werbefreie Premium-Version zur Verfügung. Alternativ hilft ein bewährter Trick: Internetverbindung kappen, dann schaltet die App auch keine Werbespots.

Fazit zum Test der Android-App TENKYU

Ein nur scheinbar einfaches Geschicklichkeitsspiel, das auch geduldige Spieler mit einer fiesen Steuerung zuverlässig an den Rand des Wahnsinns treiben kann.

Englischsprachig, kostenlos

Codycross - Kreuzworträtsel

Endlich ein gutes Kreuzworträtsel für Android: Bei dieser App kommen Wortakrobaten mit spannenden Spielmodi und umfangreichem Inhalt voll auf ihre Kosten.

Wer meint, Kreuzworträtsel seien langweilig, der hat Codycross - Kreuzworträtsel noch nicht gespielt. Die umfangreiche App punktet mit großzügigen Inhalten und erzählt beim Wörterrätseln sogar eine Geschichte: Spieler müssen hier nämlich einem gestrandeten Außerirdischen dabei helfen, unseren merkwürdigen Planeten zu verstehen. In mehreren hundert Levels mit kreativen Designs und wechselnden Themengebieten geht es dann recht klassisch zur Sache: Den Umschreibungen zahlloser Begriffe folgend, versuchen wir lange Listen mit verdeckten Wörtern auszufüllen. Mit jeder richtigen Lösung werden weitere Buchstaben aufgedeckt und wer vor einem großen Fragezeichen steht, der kann einzelne Buchstaben auch mit Bonus-Chips aufdecken, die Spieler über In-App-Käufe erhalten. Die sind hier leider recht teuer: Im Jahresabo kostet die App satte 59,99 €. Ein Pflichtkauf ist das zum Glück nicht: Das Gameplay kann hier langfristig unterhalten, auch ohne dafür zu bezahlen.

Facebook-Schnittstelle und Offline-Support

Über eine Facebook-Schnittstelle können Sie Ihre Fortschritte bei Codycross auch auf mehreren Geräten synchronisieren und ein Offline-Modus ist ebenfalls an Bord. Mit der Premium-Version dürfen Sie am Schwierigkeitsgrad drehen, weitere Themengebiete freischalten und erhalten wöchentliche Erweiterungen.

Fazit zum Test der Android-App Codycross - Kreuzworträtsel

Ein hervorragendes Kreuzworträtsel mit starker Aufmachung und reichlich Inhalt. Die Premium-Version ist im Abo aber überteuert.

Deutschsprachig, kostenlos

Stack Jump

Fesselndes Gameplay und nervtötende Werbung: Bei dieser App müssen Sie erst die Internetverbindung kappen, dann erwartet sie ungetrübter Spielspaß.

Das einfache Gameplay von Stack Jump entwickelt sich schnell zum Freizeitschlucker: Mit einer drolligen Spielfigur müssen wir hier heranfliegenden Klötzen ausweichen, die sich nach und nach zu einem himmelshohen Wolkenkratzer zusammenfügen. Gutes Timing und eine extra Portion Frustrationstoleranz sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Denn auch kleine Fehler führen schnell zu fatalen Unfällen und lassen uns zähneknirschend wieder von vorne anfangen. Wer ein charmantes Geschicklichkeitsspiel ohne jede Tiefe zu schätzen weiß, der kann sich bei dieser App mit kurzen Spielrunden immer wieder minutenweise vom Alltag ablenken. Atmosphärisch ist dabei auch etwas geboten: Mit Liebe zum Detail haben die Entwickler eine ganze Reihe abwechslungsreicher Designs für den Kampf mit den Bauklötzen entworfen: Von Riesenkakteen über Heuballen bis hin zu gestapelten Computerchips führt Sie die App durch allerlei Spielwelten.

Endlos-Modus und Herausforderungen

Mit einem Endlos-Modus, 36 verschiedenen Herausforderungen und 20 putzigen Spielfiguren erwarten Sie hier viele Stunden Spielspaß. Obwohl sich am Gameplay dabei mit der Zeit nichts ändert, fordern die eigenen Punkterekorde immer wieder zum Übertreffen auf. Kleines Manko: Häufige Werbeunterbrechungen gehen auch geduldigen Spielern bald auf dem Keks. Unser Tipp: Internetverbindung kappen und ungestört weiter Zocken.

Fazit zum Test der Android-App Stack Jump

Ein schlichtes aber charmantes Geschicklichkeitsspiel mit einfacher Bedienung und hübscher Aufmachung. Ehrgeizige Spieler kommen hier voll auf ihre Kosten.

Deutschsprachig, kostenlos

Puzzledom - classic puzzles all in one

Diese App hat gleiche mehrere Knobelspiele im Gepäck und kann mit tausenden Levels auch hartgesottene Zocker langfristig beschäftigen.

Puzzledom - classic puzzles all in one
Puzzledom - classic puzzles all in one

Rätselfreude können sich nach dem Download von Puzzledom - classic puzzles all in one schon mal vom Freundeskreis verabschieden: Die App kommt mit einer satten Sammlung kniffliger Rätselspiele aufs Android-Gerät und verspricht variantenreiches Gameplay mit Suchtfaktor. Optisch bewegt sich das virtuelle Spielepaket zwar bestenfalls im Mittelfeld, einen echten Knobelfan stört das aber kaum: Beim Puzzeln mit geometrischen Figuren, dem Verbinden farbiger Ankerpunkte oder beim Zusammenbasteln zerstückelter Rollbahnen, vergeht die Zeit mit der App wie im Flug. Insgesamt warten mehr als 2.000 Level darauf, gemeistert zu werden. Sogar ein chinesisches Schiebepuzzel ist an Bord. Ein Zeitlimit gibt es hier beim Spielen nicht, die App läuft auch offline und mit kleinen Hilfestellungen kommen Sie über besonders vertrackte Spielmomente hinweg.

App in Arbeit

Diese recht neue Rätselsammlung wird aktuell noch um neue Inhalte erweitert, für alle Spielmodi stehen aber jetzt schon hilfreiche Anleitungen zur Verfügung. Mit abwechslungsreichen Designs lässt sich auch das Erscheinungsbild den eigenen Vorlieben anpassen. In der Gratis-Version müssen Spieler mit einem Werbebalken leben, der verschwindet aber nach einem Upgrade für 2,09 €.

Fazit zum Test der Android-App Puzzledom - classic puzzles all in one

Eine vielseitige Knobelsammlung mit entspanntem Gameplay und jeder Menge Inhalt für alle Altersklassen.

Deutschsprachig, kostenlos

Sling Drift

Mit Vollgas um die Kurve: Bei diesem Rennspiel müssen Sie ein geschicktes Händchen beweisen und mit überhöhter Geschwindigkeit unbeschadet um scharfe Kurven driften.

Sling Drift
Sling Drift

Bei Sling Drift dürfen Sie endlich das tun, was Sie auf deutschen Straßen sonst in Rekordzeit in Schwierigkeiten bringt: Driften bis die Reifen qualmen und mit einem Affenzahn um viel zu enge Kurven schießen. Dafür reicht es aus, im richtigen Moment das Display anzutippen um die quietschenden Drifts auszulösen. Wann Sie dann wieder loslassen, ist bei der Steuerung aber mindestens genauso wichtig: Schon kleine Fehler im Timing führen auch beim Verlassen der Kurven zur Karambolage. Mit etwas Übung entwickelt das recht minimalistische Geschicklichkeitsspiel schnell einen fesselnden Reiz, Geschwindigkeitsbooster und wechselnde Level-Designs sollen für Abwechslung in dem sonst sehr linearen Gameplay sorgen. Bei der Grafikgestaltung hätten sich die Entwickler aber mehr ins Zeug legen können: Das Leveldesign unterscheidet sich lediglich anhand simpler Farbwechsel.

Werbung muss nicht sein

Aufdringliche Vollbild-Spots gehen auch ehrgeizigen Spielern bei dieser App schnell auf den Wecker, besonders bei den anfänglich eher kurzen Spielrunden fällt das negativ auf. Das Problem beseitigen Nutzer mit einem Upgrade für 2,99 € (Testzeitpunkt) - oder über das Kappen der Internetverbindung. Online-Bestenlisten sind für alle Spieler verfügbar, der aktuelle Kurvenrekord steht da aktuell bei unglaublichen 476.

Fazit zum Test der Android-App Sling Drift

Einfach aber gut: Dieses spannende Rennspiel ist zwar in Sachen Spielmechanik und Design wenig abwechslungsreich, verspricht mit pfiffigem Gameplay und Online-Bestenlisten aber gute Unterhaltung.

Englischsprachig, kostenlos

Chop It

Sägen, Hämmern, Hacken: Bei diesem Geschicklichkeitsspiel zerstören wir Objekte am Fließband. Das ist vor allem eine Frage guten Timings - und von Ehrgeiz.

Aus der Sicht eines Hammers ist bekanntlich alles ein Nagel. Bei Chop It dürfen wir diese Philosophie einmal herzhaft ausleben: Auf einem langen Förderband kommen hier Holzblöcke, Steinklumpen und natürlich Nägel daher. Mit geschickter Hand und sicherem Rhythmus müssen wir dann mit Äxten, Spitzhacken oder eben klassisch mit dem Hammer auf alles draufhauen, was da so angefahren kommt. Auch Baumstämme lassen sich so in kompakte Balken zerteilen, trotz Säge klappt auch das nach dem bewährten Hau-Drauf-Prinzip. Wer einmal das Ziel verfehlt, der hat auch schon verloren - Gleiches gilt übrigens auch für die mitunter fies verteilten Fallen: Auf unerklärliche Weise verirrt sich nämlich schon mal eine Bombe aufs Laufband. Kleiner Tipp: Die lässt sich nicht gut hämmern.

Eindimensionales Gameplay mit kleinen Extras

Die an sich etwas monotone Spielmechanik wird in Chop It von sporadischen Power-Ups aufgelockert. Mit Extraleben verzeiht uns das Spiel dann auch mal schlechtes Timing, im Zeitlupenmodus hauen auch Grobmotoriker nicht mehr am Ziel vorbei und mit der Zeit gibt’s sogar eine Reihe neuer Werkzeuge, mit denen wir unseren Werkstoffen noch effizienter zu Leibe rücken können.

Fazit zum Test der Android-App Chop It

Dieses recht einfache Geschicklichkeitsspiel eignet sich mit flottem Gameplay und einfacher Steuerung besonders für den kleinen Zeitvertreib zwischendurch.

Deutschsprachig, kostenlos

Circuit Scramble - Computer Logic Puzzles

Mit vereinfachten Funktionen aus der Automatisierungstechnik dürfen sich Denksportler bei dieser App an knackigen Rätseln auf virtuellen Computerchips versuchen.

Bei Circuit Scramble - Computer Logic Puzzles müssen wir mit Schaltungen und Funktionen auf einem virtuellen Computerchip für reibungslose Signalverarbeitung sorgen. Das Ganze ist aber nicht nur für Nerds und Automatisierungstechniker interessant: Das Gameplay belohnt strukturiertes sowie logisches Denken und bietet mit 135 Levels auch Dauerzockern einen langfristigen Zeitvertreib. Um ein paar Begriffe und Bausteine aus der Schaltkreistechnik kommen Spieler zwar nicht herum, Bezeichnungen und Funktionen werden in Tutorials (in englischer Sprache) aber erläutert. Anschließend müssen wir Schaltkreise so konfigurieren, dass ein angeschlossenes Signal bis ans Level-Ende weitergeleitet wird, das stellt sich im späteren Spielverlauf bald als ernstes Gehirnjogging heraus. Wer Level mit besonders wenigen Spielzügen abschließt, erhält Bonuspunkte.

Dauerspielen im Endlos-Modus

Wer sich einmal durch die 135 Levels gearbeitet hat verdient nicht nur unseren Respekt, er darf sich dann auch am freigeschalteten Endlos-Modus versuchen. Dabei werden Schaltkreise nach dem Zufallsprinzip zusammengewürfelt - zumindest theoretisch lässt sich das Spiel so unendlich lange weiterspielen.

Fazit zum Test der Android-App Circuit Scramble - Computer Logic Puzzles

Bei diesem herausfordernden Logispiel lernen wir ganz nebenbei auch etwas über Funktionen und Bausteine der modernen Schaltkreistechnik.

Englischsprachig, kostenlos

Not Not - A Brain-Buster

Bei diesem Knobelspiel müssen wir zunehmend komplexen Anweisungen folgen, um den richtigen Weg zu finden. Für Rätselfreunde besteht Suchtgefahr.

Eigentlich ist bei Not Not - A Brain-Buster alles ganz einfach. Auf einem 3D-Würfel steht hier eine flotte Spielfigur, die wir mit Wischgesten in eine von vier Richtungen schicken. Die Perspektive folgt dabei dem wandernden Avatar, in der Mitte des Würfels steht die vorgegebene Richtung und die einfache Steuerung lässt keinen Raum für Bedienungsfehler. Trotzdem treibt uns das trügerisch knifflige Denkspiel mitunter an den Rand der Verzweiflung, die Richtungsangaben werden hier nämlich von Level zu Level kniffliger - und Spieler haben nur etwa zwei Sekunden Zeit, um darauf zu reagieren. Während sich das Kommando „rechts“ noch recht unkompliziert befolgen lässt, wird es mit „nicht links“ oder einfach „nichts“ schon raffinierter - zumal der Gameplay-Timer für chronische Hektik sorgt. Wenn dann auch noch Farben und Konzept-Kombinationen daherkommen, wird die App schnell zur raffinierten Konzentrationsübung. Profi-Zocker freuen sich über Zusatzlevel mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad.

Zwei Spielmodi

Mit zwei verschiedenen Spielmodi wollen die Entwickler hier für Abwechslung sorgen. Neben der einfachen Variante, bei der jeder Level mit einem anderen Konzept daherkommt, können sich Hartgesottene auch am linearen aber uneingeschränkten Endlos-Modus versuchen. Die Gratis-App beinhaltet recht aufdringliche Werbeunterbrechungen, das lässt sich mit einem Upgrade für 99 Cent aber zum Glück abschalten.

Fazit zum Test der Android-App Not Not - A Brain-Buster

Ein cleveres Konzentrationsspiel mit fordernden Levels, mehreren Schwierigkeitsgraden und Endlos-Modus.

Deutschsprachig, kostenlos

Lunar Mission

Als Weltraumpilot steuern wir bei dieser atmosphärischen Mondreise einen klobigen Transporter durch Schluchten und Spalten, in die sich die NASA niemals trauen würde.

Das kostenlose Lunar Mission lädt zu kniffligen Flugmanövern auf verschachtelten Mondlandschaften ein. Auf der Oberfläche aber auch in tiefen Gesteinsschluchten müssen wir dabei ein Händchen für die Trägheit im (fast) schwerelosen Raum beweisen. Obwohl das uns anvertraute Weltraum-Vehikel für solche Reisen wohl weder gedacht noch geeignet ist, schaukeln wir das wackelige Gefährt also durch vertrackte Höhlen und hoffen dabei inständig, dass NASA, ESA und Co. kompetenteres Personal an die Schaltknüppel ihrer Weltraum-Kundschafter lassen. Drei verschiedene Mini-Raumschiffe dürfen wir hier verschrotten.. wir meinen natürlich grazil durch die Höhlenparkours dirigieren. Alle Vehikel haben unterschiedliches Flugverhalten sowie individuelle Abmessungen und Eigenschaften. Ein Lob gibt es für die geschickte Inszenierung der Mondlandschaft mit detailverliebter Grafik, stimmungsvoller Lichtgebung und einer authentischen Soundkulisse.

Derzeit nur mit 31 Levels

Aktuell gibt es bei Lunar Mission gerade einmal 31 Levels zu spielen, die Entwickler haben neue Inhalte aber bereits angekündigt. Bis die implementiert werden, können sich ehrgeizige Spieler auch beim Wettkampf um die Bestenlisten austoben: Diese halten die besten Zeiten der waghalsigsten Weltraumpiloten global fest.

Fazit zum Test der Android-App Lunar Mission

Authentische Flugmanöver vor einer geschickt inszenierten Mondkulisse laden bei diesem entspannten aber mitunter auch kniffligen Flugspiel zum Abschalten ein.

Englischsprachig, kostenlos

Logikspiele: Linedoku

Gehirn-Jogging für Fans des kniffligen Denksports: Bei dieser App erwarten Sie jede Menge abwechslungsreiche Knobelspiele und Logik-Rätsel.

Mit Logikspiele: Linedoku kommen gleich 11 verschiedene Knobelspiele kostenlos aufs Android-Gerät. Mit jeweils rund 100 Levels pro Schwierigkeitsgrad und pro Kategorie können sich auch ambitionierte Denksportler hier auf etliche Stunden knifflige Unterhaltung freuen. Mit Zahlenlabyrinthen, Sudoku-Abwandlungen, Blockrätseln und Schiebemustern punkten die Anbieter dabei mit lobenswerter Vielfalt. Auch Rotationsmuster, Röhrenrätsel und Farbmuster wollen gelöst werden - zwischen allen Levels dürfen Spieler dabei jederzeit wechseln. Die App eignet sich für alle Altersklassen ab der Grundschule, lässt sich entspannt und ohne Zeitdruck auch mit einer Hand spielen und läuft offline - dabei kommen dann auch keine Werbefenster zum Vorschein. Nett: Online-Bestenlisten weisen die größten Knobelmeister aus und ein alternatives Design ist ebenfalls an Bord.

Preiswertes Upgrade

Die Gratis-Version dieser recht umfangreichen App nervt leider oft mit Vollbildwerbung. Die Premium-Version für aktuell 1,19 € macht dem ein Ende und erweist sich als vergleichsweise preiswert: Das Knobelspiel kommt insgesamt mit mehreren Tausend Levels daher und kann mit gleich vier Schwierigkeitsgraden auch hartgesottene Knobelprofis vor Herausforderungen stellen.

Fazit zum Test der Android-App Logikspiele: Linedoku

Knobeln bis zum Umfallen: Mit rund 4500 Levels und vier Schwierigkeitsgraden können Sie mit dieser Denkspiel-Sammlung so manchen Nachmittag verbringen.

Deutschsprachig, kostenlos

Homescapes

Mit Kombinationsspielen zur Luxus-Villa: Nach und nach bauen Spieler hier aus einer maroden Behausung ein prächtiges Traumhaus zusammen.

In Homescapes stehen Sie an der Seite von Austin, einem professioneller Butler, der bei einem Besuch bei seinen Eltern ein recht angestaubtes Anwesen vorfindet. Weil der professionelle Hausdiener sich das natürlich nicht tatenlos ansehen kann, macht er sich sofort daran, für Glanz und Ordnung zu sorgen - und steckt Spieler schnell mit seinem Putzfimmel an. In einfachen Knobelspielen mit üppigen Spezialeffekten und Ketten-Kombinationen sammeln Sie bei diesem Spiel fortan Bonuspunkte, die sich direkt in die heruntergekommene Behausung stecken lassen. So ersetzen Sie angefressene Teppiche mit prächtigen Kunstwerken, fegen Staub und Schmutz aus vergessenen Kämmerchen und verhelfen dem Anwesen so nach und nach zu neuer Pracht. Quasi nebenbei wird dabei episodenweise die Familiengeschichte erzählt: Mit geschickt inszenierten Charakteren, einer flauschigen Hauskatze und inklusive Facebook-Schnittstelle. In-App-Käufe versprechen Abkürzungen beim Renovieren, werden hier aber nie zur Pflichtsache.

Erstklassige Inszenierung

Dank aufwendigen Videos, schicker und detailverliebter Grafik sowie atmosphärischer Hintergrundmusik kann dieser Gratis-Titel mit liebevoller Inszenierung punkten. Das entspannte Gameplay kennt keine Zeitlimits und eignet sich hervorragend dazu, an verregneten Nachmittagen das Wetter zu vergessen. Einziges Manko: Ohne In-App-Käufe nimmt das Knobel-Element im späteren Spielverlauf etwas Überhand.

Fazit zum Test der Android-App Homescapes

Ein hervorragend Inszenierter Freizeitschlucker mit gelassenem Gameplay und Langzeitmotivation.

Deutschsprachig, kostenlos

Prime Peaks

Rasantes Rennspiel mit starker Fahrphysik: Auch im Wettkampf mit Freunden dürfen Sie hier beweisen, wer den größten Bleifuß hat.

Den abwechslungsreich gestalteten Rennstrecken sieht man bei Prime Peaks die Handarbeit an. Jeder neue Level wird so zur individuellen Herausforderung: Mit begrenztem Treibstoff-Vorrat brettern wir hier über Stock und Stein, sammeln Münzen ein und versuchen Unfälle zu vermeiden - das wird besonders im späteren Spielverlauf mit allerlei Rampen und einem zunehmen fiesen Streckendesign schnell zur Herausforderung. Mit regelmäßig ausgeschüttetem Spielgeld dürfen wir dann nach und nach neue und mitunter bekloppte Vehikel freischalten: Wer einmal mit einem Traktor in einer Olympiahalle über eine Riesenschanze ins Unbekannte gesprungen ist, sieht die Welt mit anderen Augen. Auch Geschwindigkeit, Handling, Bodenhaftung und die Beschleunigung der Fahrzeuge lässt sich stufenweise aufmotzen und lockt Spieler so immer wieder ans Display zurück.

Bestenlisten und einfache Steuerung

Mit nur zwei Bildschirmtasten lassen sich Fahrzeuge hier komfortabel und mehr oder weniger sicher steuern. Bremse und Gaspedal erlauben es während den zahlreichen Sprüngen so zum Beispiel, die Neigung des Gefährts zu beeinflussen - einen drohenden Totalschaden können Spieler so oft im letzten Moment noch einmal abwenden. Auf Bestenlisten können sich Spieler miteinander messen - einen Multiplayer-Modus gibt es leider nicht.

Fazit zum Test der Android-App Prime Peaks

Witzige Vehikel, kreative und auch optisch ansprechende Levels sowie eine hohe Motivationskurve machen dieses leicht alberne Rennspiel zum Dauerbrenner.

Deutschsprachig, kostenlos

Dungeon Defense

Als Herrscher über ein finsteres Verließ müssen Sie sich bei diesem Retro-Titel mit Pixel-Grafik gegen Heerschaaren herannahender Möchtegern-Helden behaupten.

Endlich mal nicht Held sein: Bei Dungeon Defense stellen Sie sich allen selbsternannten Helden, dreisten Schatzsuchern und blöden Strahlemännern in den Weg - die wollen nämlich alle Ihren heimischen Kerker stürmen. Mit Pixelgrafik im nostalgischen Retro-Look geht es dabei ordentlich zur Sache: Nachdem Sie sich für eine Charakterklasse entschieden haben, geht es als Kobold, Skelett oder zaubernder Schleimklumpen direkt an die Front. Während dann wellenweise Eindringlinge auf Sie einstürmen, hauen Sie denen Feuerbälle und Wurfgeschosse um die Ohren, bis auch der oft turmhohe Level-Boss zu Boden geht. Mit Erfahrungspunkten und jeder Menge Beute rüsten Sie Ihren Helden mitsamt Gefährten anschließend immer weiter auf, erforschen bessere Verteidigungsanalgen oder lernen mächtige Fähigkeiten. Der recht groben Grafik steht dabei eine durchdachte Spielmechanik gegenüber, die mit vielen Freiheiten lockt und clever Strategien belohnt.

In-App-Käufe sind optional

Diverse Extras wie Zusatzschaden, die Unterstützung durch Gefährten aber auch automatisierte Spielmechaniken wie Auto-Kämpfe, eine erhöhte Spielgeschwindigkeit oder die automatische Kerker-Reparatur können Sie bei der App mit In-App-Käufen erwerben. Klasse: Alle diese Extras gibt es auch ohne Griff zum Geldbeutel im Tausch für Spielgeld.

Fazit zum Test der Android-App Dungeon Defense

Vorsicht, Suchtgefahr: Hinter grober Pixelgrafik verbirgt sich hier ein spannendes Verteidigungs-Abenteuer, das Spieler nahtlos von einem Level zum nächsten lockt.

Deutschsprachig, kostenlos

Snail Ride

Wer meint, eine Schnecke hätte ein langweiliges Leben, der irrt: Bei diesem Gratis-Spiel können wir uns vor Weichtier-Action kaum retten.

Bei Snail Ride schlüpfen wir in die Rollen eines wirbelfreien Schleimtiers - das ist zum Glück gar nicht so ekelhaft, wie es zunächst klingt. In den Schuhen, beziehungsweise auf den Schleimdrüsen der drolligen Hauptfigur begeben wir uns dann auf eine nicht nur für Schnecken rasante Reise über gefährliche Pflanzenstiele voller tückischer Fallen und dreister Insekten, die uns den Garaus machen wollen. Auf der Odyssee über endlose dornenbewachsene Äste versuchen wir dabei das drollige Weichtier vor Kollisionen mit Stacheln, übelwollenden Käfern oder feisten Bienen zu bewahren. Per Antippen wechselt das Kriechtier in der Hauptrolle flugs von einer Seite des linearen Weges auf die andere, dabei versuchen wir stets Punkte zu kassieren oder lukrative Boni einzusammeln: Mitunter verwandelt sich das empfindliche Schneckentier so in eine mächtige Bowlingkugel und walzt die eben noch so bedrohlichen Wiedersacher mit einem befriedigenden Schmatzen einfach platt.

Schickes Design, schräges Gameplay

Snail Ride ist ein liebevoll inszeniertes Abenteuer mit vielen schrägen Elementen, die immer wieder die Lachmuskeln provozieren. Spielwitz, unkompliziertes Gameplay und eine einfache Steuerung zeichnen das charmante Abenteuer aus. Auch ein paar Extras sind an Bord: Sonderziele und Minispiele, mit denen Sie etwa neue Schnecken-Typen freischalten können, lockern das Spielgeschehen auf.

Fazit zum Test der Android-App Run Snail Ride

Ein witziges Gelegenheitsspiel in Reinform: Snail Ride lädt immer wieder zur kurzen aber knackigen Spielrunden ein.

Deutschsprachig, kostenlos

Zombie Labs

Morbide, makaber aber auch voller Suchtgefahr: Dieser abgedrehte Endzeit-Spaß will Sie mit perfekt abgestimmtem Gameplay immer wieder ans Display locken.

Zombie-Spiele gibt es im Play Store in rauer Menge, bei Zombie Labs kehren die Entwickler das etwas abgegriffene Genre aber gewitzt ins Gegenteil: Während Sie üblicherweise vor Zombies davonlaufen oder ihnen mit Äxten und Schrotflinten nach dem untoten Leben trachten, so haben Sie hier ein professionelles bis freundschaftliches Verhältnis zu den Gehirn-Nagern: Als durchgeknallte Wissenschaftlerin wollen Sie den lebenden Toten diesmal nämlich chirurgisch an den Kragen und so zur Abwechslung mal ihnen selbst das Gehirn klauen. Ein längst überfälliger Rollentausch! Mit hektischem Tippen buddeln Sie hier also immer tiefer in den örtlichen Friedhof und befördern Zombies hordenweise aus dem schaurigen Erdreich in die nächtliche Oberwelt. Sind diese da einmal angekommen, geht’s unters Messer: Mit den Hirnen als Währung dürfen Sie sich dann nach und nach ein grabschändendes Imperium aufbauen und sich zum Zombie-Tycoon aufschwingen.

Viele Extras

Diesem Titel mangelt es nicht an Inhalten: Mit diversen Upgrades lässt sich die Untoten-Förderung aufrüsten, wir dürfen neue Klassen freischalten und die makaberen Experimente auch an neuen Orten oder sogar auf anderen Planeten fortsetzen. Nett: Die virtuelle Zombieproduktion läuft auch dann weiter, wenn Sie sich einmal gar nicht mit dem Spiel beschäftigen und lockt Nutzer so immer wieder ans Android-Gerät zurück.

Fazit zum Test der Android-App Zombie Labs

Eine starke Inszenierung und fesselndes Gameplay mit morbidem Spielwitz machen dieses Gratis-Game zum Geheimtipp.

Englischsprachig, kostenlos

Idle Factory Tycoon

So macht Chef-Sein Spaß: Bei diesem Aufbauspiel lassen Sie andere für sich arbeiten und schwingen sich nach und nach zum stinkreichen Großindustriellen empor.

Die Installation von Idle Factory Tycoon kann man auch bereuen: Wenn man nämlich nicht mehr von dem Spiel loskommt. Die geschickt konstruierte Aufbausimulation punktet mit verspielter Grafik, drolligen Animationen und eben dem erwähnten Suchtfaktor: Das durchdachte Fabrikspiel wird so schnell zum Dauerbrenner. Dabei planen und delegieren Sie sich vom mittellosen Fabrikbesitzer zum Großindustriellen und automatisieren die Produktion wo es nur geht. Für die Herstellung oder den Transport von Waren stellen Sie immer mehr Arbeiter ein, zusammen mit der stufenweisen Verbesserung der Ausrüstung läuft die Produktion so irgendwann von alleine. Die Arbeiter werkeln mit jedem Upgrade immer schneller oder nehmen mehr Waren gleichzeitig in die Hand. Das Ganze unterliegt natürlich stets dem Ziel, die Gewinne ordentlich anzukurbeln um noch schneller zu produzieren um noch mehr Geld zu machen. Sie merken wohin das führt.

Einkünfte laufen im Hintergrund weiter

Man muss Geld ausgeben, um Geld zu verdienen, zumindest bei diesem Spiel ist der Grundsatz absolut: Bald dürfen Sie Ihren Arbeitskräften Manager zur Seite stellen, die Angestellten arbeiten dann auch ohne jedes Zutun. Selbst bei geschlossener App geht die Produktion dann weiter. Das ständige Investieren aller Einnahmen ist bei dem Spiel an sichtbare Verbesserungen der Werkstätten gekoppelt und trägt so spürbar zum Spielspaß bei. Nett: Das Spiel kommt mit stimmungsvoller Musik daher, läuft offline und verzichtet auf In-App-Käufe.

Fazit zum Test der Android-App Idle Factory Tycoon

Ein charmantes Aufbauspiel mit mächtigem Suchtfaktor. Beim Entwickeln der eigenen Industriekette vergessen wir hier schnell die Zeit.

Englischsprachig, kostenlos

Into the Dead 2

Oh Schreck, die Zombies sind da: In diesem finsteren Endzeit-Spiel müssen wir uns gegen Horden von Untoten zur Wehr setzen und verschollene Familienmitglieder retten.

Auch der zweite Teil des erfolgreichen Into the Dead kann am Android-Gerät wieder überzeugen. Das apokalyptische Spektakel macht Spieler zu Helden in einer Zeit, in der diese besonders gebraucht werden: Die Zombies sind nämlich immer noch überall und wollen Ihren Liebsten an den Kragen. Das umfangreiche Actionspiel kommt mit jeder Menge Waffen samt realistischer Handhabung daher, verspricht mit 60 Levels in sieben Kapiteln auch Dauerzockern langfristige Unterhaltung und bietet verschiedene Ausgänge für die Story - je nachdem, wie sich Spieler in den Missionen behaupten. Nach einem atmosphärischen Intro geht es direkt zur Sache: Level für Level müssen wir bestimmte Streckenabschnitte bewältigen, dabei rennt unsere Spielfigur von ganz alleine drauf los. Wir kümmern uns dann um die Wegfindung und um den Abzug. Der wird aber nur im Notfall gedrückt, denn die Munition ist besonders am Anfang knapp: Nur wenn wirklich kein Weg dran vorbeiführt, räumen wir den Weg mit ein paar krachenden Salven frei.

Anspruchsvolle Grafik für moderne Geräte

Mit erstklassiger Aufmachung, starker Inszenierung und atmosphärischem Sound spinnt diese App eine packende und dichte Spielwelt, die aber nur auf modernen Android-Geräten perfekt zur Geltung kommt: Die aufwendige Grafik mit mehreren Ebenen und Transparenz-Effekten kann ältere Smartphones schnell überfordern.

Fazit zum Test der Android-App Into the Dead 2

Ein hochwertiger Action-Titel mit rauer Atmosphäre, kurzweiligem Gameplay und umfangreichem Inhalten. Top!

Deutschsprachig, kostenlos

(PC-Welt)