Windows 10 Security

Die besten Antivirus-Tools für Unternehmen

06.11.2019
Von  und


Maria Korolov berichtet seit mehr als zwanzig Jahren über aufstrebende Märkte und Technologien. Sie schreibt für die US-amerikanische IDG-Publikation CSO.
Jens Dose ist Redakteur der COMPUTERWOCHE und betreut in erster Linie Themen rund um IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance.
Erfahren Sie, welche Antivirus-Tools bei der Produktbewertung des AV-Test Instituts am besten abgeschnitten haben.

Das Magdeburger AV-Test-Institut hat die beliebtesten Antivirus-Lösungen für Windows 10 getestet. Nach den Kriterien Schutz, Performance und Bedienkomfort vergaben die Tester jeweils eine Wertung von eins bis sechs, wobei sechs die beste Note ist.

Neben dem Schutzniveau spielten bei der Bewertung des AV-Test-Instituts auch die Bedienbarkeit der Tools und deren Auswirkung auf die Leistung der Rechner eine Rolle.
Neben dem Schutzniveau spielten bei der Bewertung des AV-Test-Instituts auch die Bedienbarkeit der Tools und deren Auswirkung auf die Leistung der Rechner eine Rolle.
Foto: Skorzewiak - shutterstock.com

Vier der 18 getesteten Produkte bekamen die Bestnote in allen drei Kategorien:

  • Kaspersky Lab Endpoint Security

  • Kaspersky Lab Small Office Security

  • Symantec Endpoint Protection

  • Symantec Endpoint Protection Cloud

Details zu den Testergebnissen finden Sie auf der Webseite des AV-Test Instituts. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den zwölf bestbewerteten Tools in alphabetischer Reihenfolge.

Das gilt es zu beachten

Die Produkte wurden in einer Laborumgebung geprüft. In Unternehmen eingesetzten Systemen, die es mit unterschiedlichen, nicht immer vorhersagbaren Bedrohungen zu tun haben, wird dieses Verfahren nicht im Detail gerecht. Eine hundertprozentige Erkennungsrate im Labor bedeutet nicht, dass restlos alle Viren im Unternehmensnetz erkannt werden. Ein Grund dafür ist, dass es Tage dauern kann, bis die Signatur einer neuen Malware in die Datenbanken der Lösungen aufgenommen wurden.

Die Ergebnisse von AV-Test geben einen Hinweis, welche Windows-Antivirus-Produkte gleichbleibend gute Leistungen bei der Malware-Erkennung liefern und die System-Performance am wenigsten beeinträchtigen.

Avast Business Antivirus Pro Plus 19.5 and 19.6

Avast Business Antivirus Pro Plus erzielte Bestnoten für die Abwehr von Zero-Day-Malware-Attacken und das Erkennen neuer Schadsoftware binnen vier Wochen. Die Performance war überdurchschnittlich in allen Tests, außer beim Aufruf stark frequentierter Webseiten. Hier war Avast auf einem Standard-PC elf Prozentpunkte langsamer als der Durchschnitt. Die Tester registrierten eine fälschlich geblockte Aktion bei der Installation und dem Gebrauch legitimer Software.

Bitdefender Endpoint Security 6.6

Bitdefender Endpoint Security stoppte 98,9 Prozent aller getesteten Web- und E-Mail-basierten Zero-Day-Malware-Attacken. Es fand alle Viren innerhalb von vier Wochen. Die Leistungseinbußen bei Anwendungen und Webseiten waren größtenteils minimal und in einigen Fällen besser als der Branchendurchschnitt. Bitdefender gab ebenfalls nur einen falschen Alarm aus.

F-Secure PSB Computer Protection 19

PSB Computer Protection wurde bezüglich des Schutzes und der Performance mit der Bestnote bewertet. Bei der Bedienbarkeit gab es einen Punktabzug, weil die Lösung vier falsche Erkennungen, Warnungen und Blockierungen ausgab. F-Secure entdeckte 98,9 Prozent der Zero-Day-Attacken und 100 Prozent bekannter Malware. In einigen Performance-Tests schnitt es weit über dem Durchschnitt ab.

Kaspersky Endpoint Security 11.1

Mit Höchstwertungen in allen Bereichen zählt Kaspersky Endpoint Security zu den besten Anti-Malware-Produkten. Es stoppte sämtliche getesteten Zero-Day- und bekannten Attacken. Beim Webseitenaufruf oder der Installation von Anwendungen wurde die Performance nur minimal beeinträchtigt. Falsche Alarme, Erkennungen und Blockaden wurden nicht festgestellt.

Kaspersky Small Office Security 6

Kaspersky Small Office Security erhielt dieselbe Wertung wie das Endpoint-Produkt. Allerdings wirkte sich die Lösung stärker auf die Performance beim Aufruf von Webseiten aus.

McAfee Endpoint Security 10.6

McAfee Endpoint Security entdeckte alle bekannten Malware-Samples und 98,9 Prozent der Zero-Day-Viren. Einen halben Punkt Abzug gaben die Tester bei der Performance, da das Tool Standardanwendungen beim Start (19 Prozent Verlangsamung) und bei der Installation (32 Prozent Verlangsamung) mehr als der Durchschnitt (zwölf Prozent und 24 Prozent) beeinträchtigte. Das Produkt gab eine falsche Warnung bei der Installation einer legitimen Software aus.

McAfee Small Business Security 17.9

Der größte Unterschied zwischen McAfee Small Business Security und dem Endpoint-Produkt ist die Performance. Die Small-Business-Variante erzielte überdurchschnittlich schnelle Zeiten in allen Kategorien außer bei der Installation von häufig genutzten Anwendungen. Sie verlor einen halben Bewertungspunkt, da sie Aktionen beim Gebrauch und der Installation legitimer Software blockierte.

Microsoft Defender Antivirus 4.18

Microsoft Defender Antivirus war auf gleiche Höhe mit allen anderen Produkten bei der Malware-Erkennung und der Usability. Die Performance war gut, aber die Lösung war zwölf Prozentpunkte langsamer als der Durchschnitt bei der Anwendungsinstallation auf einem Standard-PC. Während dem Scan identifizierte der Defender eine legitime Anwendung fälschlicherweise als Malware.

Sophos Endpoint Security and Control 10.8

Zwar erreichte Sophos Endpoint Security and Control in den Schutztests perfekte Bewertungen, verlor aber einen halben Punkt bei der Performance. Das Produkt war merklich langsamer als der Durchschnitt beim Webseitenaufruf und der Programminstallation. Es markierte irrtümlich zwei legitime Anwendungen als Malware.

Symantec Endpoint Protection 14.2

Symantec Endpoint Protection erhielt die Bestnote in Sachen Schutz und zählt zu den getesteten Tools mit besserer Performance. Die Lösung erzielte überdurchschnittliche Werte in jeder Kategorie außer beim Aufruf von Standardanwendungen. Sie meldete keine falschen Warnungen, Erkennungen oder Blockierungen.

Symantec Endpoint Protection Cloud 22.17

Symantec Endpoint Protection Cloud erreichte dieselbe Bewertung wie das On-Premise-Pendant Symantec Endpoint Protection. Dabei war die Lösung besonders schnell beim Start von Standardanwendungen.

Trend Micro Apex One 14.0

Trend Micro Apex One bekam Bestnoten beim Schutz, verlor aber einen halben Punkt bei der Performance. Das Produkt war deutlich langsamer beim Start von Standardsoftware (27 Prozent) als der Durchschnitt (zwölf Prozent). Es gab keine falschen Erkennungen, Alarme oder Blockierungen aus.