Grafikkarte, Monitor, CPU

Die 50 wichtigsten PC-Bauteile der letzten 15 Jahre



Simon Hülsbömer leitet als Senior Project Manager Research verschiedene Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Davor war er als Program Manager für die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT verantwortlich und hat aus dieser Zeit die Zuständigkeit für das Leadership Excellence Program des CIO-Magazins behalten. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Sie waren nicht immer erfolgreich, ebneten aber den Weg für alles, was folgte: innovative PC-Komponenten. Ein Rückblick.

Der Personal Computer hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die bis zu den Anfängen des Commodore 64 und IBM-PCs zurückreicht. Die für die heutige IT spannendsten technischen Entwicklungen begannen hingegen erst vor rund 15 Jahren. Wir stellen die 50 wichtigsten Bausteine moderner PC-Hardware vor. Von Prozessoren über Grafikkarten bis hin zu Monitoren und Eingabegeräten, haben diese Komponenten die jüngere PC-Geschichte geprägt.

COMPUTERWOCHE Online wirft in unregelmäßigen Abständen einen Blick in die IT-Geschichte. Wir zeigen Ihnen erfolgreiche Produkte und Techniken, die den Markt und unsere Arbeitsweise verändert haben, aber auch Flops und Enttäuschungen. Bereits erschienen sind:

CPU-Geschichte: 30 Jahre AMD versus Intel

Microsoft Office: Mit einer Maus fing alles an

Die 50 wichtigsten PC-Bauteile der letzten 15 Jahre

IT-Produkte, die die Welt nicht braucht

Zehn Meilensteine der IT-Geschichte

40 Jahre Unix

40 Jahre Arpanet: Wie das Internet zur Welt kam

Notebooks auf Diät - die Geschichte der Laptops

Die wichtigsten IT-Pioniere