Enterprise Service Management Software

Die 10 besten ESM Tools

27.05.2022
Von 
Linda Rosencrance schreibt seit mehr als 20 Jahren über Technologiethemen - unter anderem für unsere US-Schwesterpublikation CIO.com.
Enterprise Service Management hilft Unternehmen dabei, Services für die Mitarbeiter einfach und effizient auszurollen. Das sind die besten ESM Tools.
Enterprise-Service-Management-Tools können Unternehmen dabei unterstützen, schwergängige Serviceprozesse aufzulösen.
Enterprise-Service-Management-Tools können Unternehmen dabei unterstützen, schwergängige Serviceprozesse aufzulösen.
Foto: rezoff - shutterstock.com

Beim Enterprise Service Management (ESM) werden die Grundsätze des IT-Service-Management (ITSM) genutzt, um die Service Delivery in Unternehmensbereichen zu optimieren, die nicht zur IT gehören. Das betrifft etwa

  • die Personalabteilung,

  • die Rechtsabteilung,

  • das Marketing oder

  • den Vertrieb.

ESM zielt immer darauf ab, den Mitarbeitenden zu ermöglichen, effizienter und besser zu arbeiten. Employee Services optimal auszurollen, ist eine Kernaufgabe. Ein Enterprise-Service-Management-System ermöglicht dabei jeder Geschäftseinheit, ihre eigenen Dienste bereitzustellen. Im Personalbereich können das zum Beispiel Portale oder Apps sein, über die:

  • Mitarbeiter Urlaub beantragen,

  • ihre Lohnabrechnungen abrufen oder

  • sich auf interne Stellenausschreibungen bewerben.

ESM-Systeme: Darauf kommt es an

ESM-Tools sollten Unternehmen in die Lage versetzen,

  • die Servicebereitstellung im gesamten Unternehmen zu standardisieren,

  • die Servicebereitstellung innerhalb und außerhalb der IT zu verbessern,

  • benutzerfreundliche Services anzubieten und

  • die Service- und Supportleistung insgesamt zu steigern.

Bei der Auswahl von ESM-Systemen sollten Unternehmen auf fortschrittliche Funktionen wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Predictive Analytics achten. Was ein Unternehmen tatsächlich benötigt, hängt hingegen vom Einzelfall ab, wie Eveline Oehrlich, Forschungsleiterin bei Research in Action GmbH, weiß: "Hier ist der Reifegrad der Organisation ein wichtiges Kriterium. Für manche ist die Integration in bestehende Prozesse unerlässlich, für andere stehen hingegen Funktionen wie Sicherheit, Compliance und Governance im Fokus. Es ist also diffizil, Schlüsselfunktionen zu definieren."

Im Allgemeinen sollten ESM-Tools folgende Funktionen bieten:

  • Intelligente Analysen, um Workflows zu optimieren und zu automatisieren.

  • Intelligente Automatisierung, um komplexe Prozesse zu vereinfachen und Arbeitsabläufe im gesamten Unternehmen zu modernisieren.

  • Intelligente Suchfunktionen, um den Mitarbeitern zu ermöglichen, schnell und einfach Antworten zu finden.

  • Support-Tickets, um Kundanfragen und Vorfälle effizient zu managen.

  • Benutzerdefinierte Workflows und Genehmigungsprozesse, die Teams aus allen Unternehmensbereichen ermöglichen, standardisierte und skalierbare Prozesse für die Servicebereitstellung zu definieren.

  • Self-Service-Tools, die dabei unterstützen, funktionsübergreifende Geschäftsprozesse wie das Onboarding von Mitarbeitern zu automatisieren.

  • 24/7-Zugriffsmöglichkeiten auf das ESM-Portal, die Mitarbeiter und Kunden befähigen, von jedem Gerät und zu jeder Zeit auf die benötigten Informationen zuzugreifen.

Enterprise Service Management: Fallstricke

"Einer der wichtigsten Punkte bei der Auswahl von ESM Software: Glauben Sie keinem Anbieter der behauptet, alles zu können", warnt Oehrlich. "Enterprise Service Management ist eine Reise und kein Ziel. Für diese Reise braucht man eine Strategie und Kennzahlen, um den Fortschritt zu messen. Nicht wenige Unternehmen glauben, mit dem Kauf von Tools automatisch über ein ESM zu verfügen. Wenn ich mir allerdings ein Kochbuch kaufe und eine Küche habe, macht mich das noch lange nicht zu einem Sternekoch."

Zudem sollten Unternehmen auch die Lizenzkosten im Auge behalten, wie Forrester-Analyst Will McKeon-White emfpiehlt: "Je nach Unternehmen können relativ hohe Kosten auflaufen. Wenn ein Großkonzern beispielsweise ein ESM mit enorm vielen Benutzern im Sinn hat, kann das enorme Kosten aufwerfen. Sie müssen also vorher einen Business Case aufstellen."

Auch die Implementierungskosten könnten hoch ausfallen, da sich viele Unternehmen dabei auf professionelle Dienstleister und Systemintegratoren verlassen würden. "Eine Möglichkeit, die Kosten zu kontrollieren, besteht darin, Softwareanpassungen zu vermeiden", rät der Analyst.

ESM Tools: Top 10

Es gibt zahlreiche Enterprise-Service-Management-Systeme auf dem Markt. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir die zehn besten Lösungen in alphabetischer Reihenfolge zusammengestellt - basierend auf unabhängigen Untersuchungen und Gesprächen mit Analysten.

Atlassian Jira Service Management

Unternehmen können Jira Service Management für verschiedene Abteilungen nutzen, zum Beispiel für die Rechts-, Personal- oder Finanzabteilung sowie für Marketing und Vertrieb. Das Tool basiert auf Jira und ermöglicht seinen Benutzern, Anfragen teamübergreifend auf einer einzigen Plattform zu managen.

Jira Service Management bietet ein Self-Service-Portal, über das Kunden und Mitarbeiter schnell die Hilfe erhalten, die sie benötigen. Zudem ist auch Service-Management-Plattform integriert, die die Kollaboration von Operations, Development und Business optimieren und Arbeitsaufgaben abteilungsübergreifend tracken kann.

Freshworks Freshservice

Das Cloud-basierte IT-Service-Management-Tool von Freshworks ist nicht nur für IT-Abteilungen, sondern auch für Nicht-IT-Teams, etwa im Finanz-, Personal-, oder Rechtbereich, geeignet. Freshservice macht Schluss mit manuellen Prozessen und repetitiven Tasks und bemüht sich, die Service-Effizienz durch No-Code-Workflows und Automatisierung zu optimieren.

Das ESM Tool ermöglicht Unternehmen, ihr Servicemanagement über alle Geschäftsbereiche hinweg zu rationalisieren, indem Serviceerfahrungen über eine einheitliche Plattform angeboten werden. Das soll zu höherer Transparenz und Effizienz führen. Freshservice eignet sich vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen, die ESM-Praktiken aufbauen oder verbessern möchten.

IFS Assyst

Indem es Routineprozesse automatisiert und die Serviceverantwortlichen in jedem Team des Unternehmens einlädt, neue digitale Services zu erstellen, erweitert IFS Assyst den Anwendungsbereich von ITSM. Die Lösung ermöglicht es den Beschäftigten im Unternehmen zusammenzuarbeiten, neue Tools zu nutzen und Informationen zu finden, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Um Service-Management-Workflows für jede Geschäftsfunktion zu entwickeln, können die User auf Low-Code-Programmierung zurückgreifen. IFS Assyst eignet sich für Unternehmen, die ERP- oder CRM-Produkte von IFS einsetzen und ihre diesbezüglichen Prozesse mit dem Servicemanagement verbinden möchten.

Ivanti ESM

Die Software-as-a-Service-(SaaS-)basierte Plattform von Ivanti bietet Unternehmen eine vollständige Suite von Service-Management-Tools. Ivanti ESM basiert auf Ivanti Neurons und nutzt Machine Learning und künstliche Intelligenz, um Support und Employee Experience zu optimieren. Außerdem hilft die ESM-Lösung Abteilungen im gesamten Unternehmen effizienter zu arbeiten, indem sie repetitive Aufgaben automatisiert und rationalisiert.

Die Mitarbeiterzufriedenheit will das Tool durch möglichst viele Self-Service-Möglichkeiten über verschiedene Kanäle hinweg steigern. Ivanti Neurons for HR rationalisiert den Onboarding-Prozess für Mitarbeiter, indem die Bereitstellung von Hardware und Anwendungen für neue Mitarbeiter automatisiert erfolgt. Das spart der Personalabteilung Zeit und zeichnet für die IT-Abteilung in Echtzeit ein organisiertes, exaktes Bild der genutzten Ressourcen.

ManageEngine Service Desk Plus

On-Premises oder in der Cloud verfügbar ist ManageEngine Service Desk Plus. Die Lösung ermöglicht Unternehmen, die Servicebereitstellung für verschiedene Funktionen über eine einzige Plattform zu verwalten. Service Desk Plus standardisiert die Servicebereitstellung für Business Teams und ermöglicht es, gemeinsame Portale aufzusetzen, damit Benutzer auf verschiedene Angebote zugreifen können. Zudem lassen sich Geschäftsregeln und visuelle Workflows für die verschiedenen Business-Funktionen konfigurieren, um die Servicebereitstellung zu standardisieren. ManageEngine Service Desk Plus eignet sich gut für kleine und mittelständische Betriebe, die ein geordnetes IT-Management-Ökosystem anstreben.

Matrix42 Enterprise Service Management

Mit Matrix42 ESM können Unternehmen ihre IT- und Business-bezogenen Prozesse und Services standardisieren und verwalten. Über das integrierte Self-Service-Portal können Mitarbeiter auf die gewünschten Services zugreifen. Matrix42 ESM basiert auf den ITIL Best Practices und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Service- und Support-Prozesse in der IT zu vereinfachen - egal, ob es um die Bereitstellung von Anwendungen, Hardware oder Enterprise Services geht oder um das Onboarding von Mitarbeitern. Matrix42 eignet sich für Unternehmen, die ESM sowie Endpoint Management, Software Asset Management und IT-Management-Automatisierung einführen wollen.

Micro Focus SMAX

Mit Micro Focus Service Management Automation X (SMAX) können Unternehmen die Servicebereitstellung über die IT hinaus mit einem integrierten Self-Service-Portal aufstellen. Dieses Tool umfasst intelligente, virtuelle Agenten auf Machine-Learning-(ML-)Basis, Optionen für Social Collaboration sowie Natural-Language-Suchfunktionen. Mithilfe von ML und Analytics will SMAX Probleme schnell lösen und verhindern, dass sich Vorfälle wiederholen. Die ESM-Lösung verspricht, die Mitarbeiterproduktivität durch die Automatisierung von Workflows, Prozessen und Aufgaben zu erhöhen. Das Tool eignet sich für Unternehmen, die die Vorteile einer KI- und ML-getriebenen IT-Servicebereitstellung nutzen möchten.

ServiceNow ESM

Die ESM-Lösung von ServiceNow basiert auf der Now-Plattform und umfasst Produkte, mit denen Unternehmen wiederkehrende Prozesse in verschiedenen Geschäftsbereichen wie Personalwesen, Informationstechnologie und Kundendienst automatisieren können. ServiceNow führt unternehmensweite Prozesse in der Cloud zusammen. Das Tool bietet Helpdesk-Tickets, Onboarding-Prozesse und Self-Service-Portale.

Mit ServiceNow ESM können die Mitarbeiter Leistungsanalysen anpassen, Sicherheitsbedrohungen erkennen und beheben und vieles mehr. ServiceNow ermöglicht klar definierte Rollen und Zuständigkeiten über verschiedene Geschäftsbereiche hinweg sowie automatisierte Workflows und einen zentralisierten Support. Die Software ist eine gute Wahl für größere Unternehmen, die Enterprise Service Management auf breiter Basis einführen möchten.

TOPdesk ESM

Die ESM-Software von TOPdesk richtet sich an die Servicedesks von Unternehmen jeder Größe. Mit der Cloud-basierten Software können Serviceteams zusammenarbeiten, um Anfragen über eine zentrale Plattform zu bearbeiten. Da mit der Softwareeinführung der Kundensupport im gesamten Unternehmen gestrafft wird, können die Betriebe besser kommunizieren, Probleme schneller lösen und ihren Kunden einen höheren Mehrwert bieten. Mit der Kombination aus Kundenportal, Servicekatalog und Wissensdatenbank finden die Benutzer von TOPdesk schnell, was sie brauchen. Ein Self-Service-Portal reduziert zudem die Belastung für den Service Desk.

USU Enterprise Service Management

Die ESM-Lösung von USU ist On-Premises oder als Service verfügbar und basiert auf der gleichen Technologie wie USU IT Service Management. USU ESM bietet ein einheitliches Set an Methoden und Werkzeugen, mit denen Unternehmen Services effizient über alle Geschäftsbereiche hinweg erbringen können. So unterstützt USU ESM die Personalabteilung mit einer Vielzahl standardisierter HR-Service-Prozesse, die zum Teil vollautomatisch ablaufen. Zudem ermöglicht die Software dem Gebäudemanagement, digitale Services in der gleichen Qualität anzubieten wie der IT-Abteilung. USU ESM eignet sich für Unternehmen, die eine Service-Management- und eine Asset-Management-Lösung implementieren wollen. (fm)

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel unserer US-Schwesterpublikation CIO.com.