ESP entwickelt Kommunikationssystem:

DG-Terminal mimt BS2000

11.09.1981

MÜNCHEN (hh) - Ein Rechnerkommunikations-System (RKS) für den Einsatz zwischen Data General-Hardware und Siemens-Rechnern hat die Ettinger Software-Partner GmbH (ESP), München, entwickelt. Zusammen mit dem Siemens-Produkt RKP sei damit die Kommunikation zwischen Data General und Siemens 330/ R30 und 7.7000 möglich.

Mindestvoraussetzung für den Einsatz des RKS ist nach Angaben des Unternehmens ein Speicherausbau von 32 KW unter dem Betriebssystem RDOS bei DG-Rechnern (Nova, Eclipse). Das DG-Terminal verhalte sich im Dialog zu einer 7.700 wie ein BS2000 -Terminal, beschreibt das Unternehmen. Der File-Transfer auch zwischen DG-Systemen im Netz sei möglich.

In einer Konstellation mit mindestens einem Siemens 330-Rechner könne mit Hilfe des RKS/RKP ein Netz aufgebaut werden, in dem die Daten auf DG-Anlagen erfaßt werden. Der S 330 diene dann als Knoten-Rechner und der S 7.700 als Hintergrund-Rechner zur Datensammlung und Auswertung. Nach Aussage eines Sprechers des Software-Hauses kostet das Paket RKS rund 60 000 Mark.

lnformationen: Ettinger Software Partner GmbH, Florian Geyer Str. 1, 8 München 70, Tel.: 089/7 14 33 74.