Web

 

Deutscher leitet Boston Consulting

08.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hans-Paul Bürkner wird Chief Executive Officer von Boston Consulting. Damit steht zum ersten Mal ein Europäer an der Spitze der Beratungsgruppe, deren 2600 Consultants einen Jahresumsatz von rund einer Milliarde Dollar erwirtschaften. Bürkner wird Nachfolger von Carl W. Stern, der sich nach zwei Amtsperioden nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen ließ. Der 50-Jährige ist seit 1981 Berater bei Boston Consulting, zehn Jahrespäter eröffnete er das Frankfurter Büro, das er bis 1997 leitete. Er machte sich vor allem mit dem Aufbau der Praxisgruppe Financial Services einen Namen. (ho)