Web

 

Deutscher IuK-Markt legt sieben Prozent zu

04.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsche Gesamtmarkt für Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK) wird in diesem Jahr um sechs bis sieben und in den Jahren 2001 sowie 2002 um fünf bis sechs Prozent wachsen. Das prognostiziert die Unternehmensberatung Diebold Deutschland GmbH. 1999 stieg der IuK-Markt um rund sechs Prozent auf über 288 Milliarden Mark.

Im Teilmarkt Datenverarbeitung werde heuer eine Steigerung von 6,5 bis 7,5 Prozent, in den beiden Folgejahren von fünf bis sechs Prozent erwartet. 1999 betrug das Umsatzvolumen 94 Milliarden Mark, was einem Wachstum von 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. 57 Prozent davon entfielen auf die Bereiche Software und Dienstleistungen.

Der Teilmarkt Telekommunikation soll in diesem Jahr um 6,5 Prozent zulegen, in den kommenden zwei Jahren um sechs bis sieben Prozent. 1999 verzeichnete der TK-Bereich aufgrund des Preisverfalls eine Steigerung von nur fünf Prozent. Der Umsatz belief sich auf 105 Milliarden Mark, wobei der Löwenanteil von 73 Prozent auf das Konto der Dienstleistungen ging.