Web

 

Deutsche Y2K-Site wacht über Web-Server weltweit

23.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer am Silvestertag und speziell zum Jahreswechsel erfahren möchte, ob das Internet wie allgemein versprochen den Sprung ins Jahr 2000 überlebt, der sollte die Site "Inferno 2000" ansteuern. Von dort aus will Betreiber Marc Waesche zum Jahreswechsel bis zu 100 000 prominente Web-Server regelmäßig - geplant ist ein Zehn-Sekunden-Intervall - daraufhin überprüfen, ob sie noch am Netz sind. Dazu werden die Systeme einfach angepingt. Ab zwölf Uhr mittags ("High noon") MEZ lohnt sich ein erster Blick auf die Domain "NZ", weil dann in Neuseeland als erstem Land der Welt das Datum auf den 1. Januar 2000 umspringt.