Web

 

Deutsche Post eröffnet Trustcenter

13.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Post will in Kürze ihren Kunden auch digitale Signaturen anbieten. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen in Darmstadt ein Trustcenter eröffnet, das Kunden registriert, elektronische Verschlüsselungen erzeugt und Zertifikate vergibt. Die Einrichtung erfüllt die Anforderungen des Deutschen Signaturgesetzes und wird derzeit von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) zertifiziert.

Wenn die Formalitäten erledigt sind, funktioniert das ganze wie folgt: Der interessierte Kunde geht mit seinem Personalausweis ins nächste Postamt. Dort werden die Daten erfaßt und an das Trustcenter weitergeleitet. Dieses übermittelt dem Kunden anschließend ein Zertifikat mit elektronischem Schlüssel und eine PIN-gesicherte Smartcard. Letztere nutzt der Anwender, wenn er rechtverbindliche Erklärungen auf elektronischem Wege abgeben möchte. Dazu benötigt er noch einen entsprechenden Kartenleser. Diesen will die Deutsche Post zusammen mit der passenden Software zur CeBIT 2000 auf den Markt bringen.