Web

 

Deutsche Handy-Besitzer sind ignorant

31.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutschen sind nach Ansicht des Bundesbeauftragen für den Datenschutz nachlässig und ignorant im Umgang mit Mobiltelefonen und E-Mails. Joachim Jacob bemängelt, daß die Benutzer aus Euphorie über die modernen Kommunikationsmedien jede Vorsicht vergessen würden. Er warnt davor, sich auf den staatlichen Datenschutz zu verlassen, denn die heutigen Informationsflüsse seien nicht an nationale Grenzen gebunden. Viele Länder mit anderer Gesetzgebung könnten Telefonate oder elektronische Briefwechsel viel leichter kontrollieren als hierzulande. Aufgrund des schnellen technischen Fortschritts sei der Gesetzgeber automatisch im Hintertreffen. Jacob ruft deshalb zu Eigeninitiative und Selbsthilfe auf.

Der Bundesbeauftragte kritisierte ferner zum wiederholten Mal den hohen Anstieg der Telefonkontrollen in Deutschland. Von 1995 bis 1998 hätte sich die Überwachung auf rund 10 000 Fälle verdoppelt. Jacob verlangt daher Erfolgskontrollen und eine Offenlegung der Zahlen über Verlauf, Ergebnis, genaue Zahl der Abgehörten sowie Kosten der Abhörmaßnahmen.