Deutsche Bank setzt in Spanien auf Outsourcing

06.12.1996

MADRID (pi) - Die Deutsche Bank Sociedad Anónima Espanola hat das Management ihres Kommunikationsnetzes außer Haus gegeben. In den kommenden fünf Jahren wird die General-Motors-Tochter EDS für eine reibungslose Verbindung zwischen den 303 Filialen der spanischen Deutsche-Bank-Gruppe verantwortlich zeichnen. Zudem hat sich das Serviceunternehmen gegenüber dem iberischen Finanzdienstleister verpflichtet, dessen Mikrocomputersysteme und Geldautomaten zu betreuen. Assistieren wird es den Spaniern auch bei der Entwicklung einer branchenspezifischen Softwarelösung. Last, but not least wird EDS auch den Rund-um-die-Uhr-Helpdesk für die rund 3000 Endanwender einrichten.