Wachsen mit externen Serviceleistungen

Deutsche Bank: IT darf nicht nur Kostenfaktor sein

23.07.1999
FRANKFURT/M. (CW) - Auf Wachstum hat die Deutsche Bank ihren Unternehmensbereich Global Technology and Services (GTS) programmiert. Der IT-Bereich mit derzeit 28400 Mitarbeitern ist nicht mehr nur interner Dienstleister, sondern soll künftig auch mit externen Kunden Geschäfte machen.

Damit der GTS-Bereich anders als bisher nicht nur einen Kostenfaktor darstellt, wurde er neu strukturiert, um sich externen Kunden öffnen zu können. Während die Mitarbeiter im Bereich IT und IT-Services weiter als interne Dienstleister für alle Unternehmensbereiche fungieren, erbringen ihre Kollegen in der Abteilung Global Institutional Services (GIS) Dienstleistungen für Finanzinstitutionen und Investoren. Die entscheidende Anregung hierfür kam durch die Fusion mit Bankers Trust.

Für 3000 Mitarbeiter ist die European Transaction Bank AG neuer Dienstherr. Die rechtlich eigenständige, hundertprozentige Tochtergesellschaft bietet seit 1. Juli Produkte für Zahlungs- und Wertpapierentwicklung für andere Finanzinstitute an.