Web

 

Deutsche Anwender misstrauen CRM

25.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Deutsche Anwender können den Nutzen von Kunden-Management-Lösungen nicht erkennen. Die Untersuchung "Agenda 2000: Customer Relationship Management [CRM] in Deutschland" des Marktforschungsinstituts Meta Group förderte zutage, dass 18 Prozent der befragten Unternehmen CRM-Projekte durchgeführt haben und teilweise weitere Vorhaben planen. Rund 16 Prozent erklärten, sie würden derzeit über ein Projekt nachdenken beziehungsweise die Lage evaluieren. Zwei Drittel der untersuchten Unternehmen haben sich mit dem Thema CRM noch nicht beschäftigt. Die Gründe für den mangelnden Einsatz der Kunden-Management-Systeme scheinen vor allem darin zu liegen, dass sich die Firmen noch nicht ausreichend mit der CRM-Philosophie auseinandergesetzt haben und die Anbieter die Anwender bislang nicht von den Vorteilen ihrer Lösungen überzeugen konnten. Die Analysten befragten 738

deutsche Anwenderfirmen zwischen Juli und September 1999.