Web

 

Der Internet Explorer hat ein Cookie-Problem

12.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wieder einmal sind eifrige Bug-Jäger einem Sicherheitsloch im Microsoft-Browser Internet Explorer 5 auf die Spur gekommen. Durch eine simple Manipulation einer eingegebenen Internet-Adresse (URL = Uniform Resource Locator) lassen sich die in sogenannten Cookie-Dateien verborgenen persönlichen Informationen eines Surfers auslesen. Eine Demonstration des Problems haben die Sicherheitsexperten Bennet Haselton und Jamie McCarthy auf ihrer Site veröffentlicht. Microsoft arbeitet bereits an der Lösung des Problems. Wer bis zur Veröffentlichung eines entsprechenden Patches auf Nummer sicher gehen will, sollte Javascript (oder Cookies generell) in den Browser-Voreinstellungen deaktivieren.