Web

 

Dell will die Erwartungen übertreffen

04.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Computerbauer Dell hat seine Ergebnisprognosen für das laufende erste Fiskalquartal bestätigt. Nach Angaben von COO Kevin Rollins geht der Konzern weiterhin davon aus, in den Monaten Februar, März und April einen Gewinn von 435 Millionen Dollar oder 16 Cent je Aktie zu erwirtschaften. Zudem habe sich der Umsatz leicht gegenüber den letzten Prognosen vom Februar und den Erwartungen der Analysten verbessert. Statt eines drei- bis fünfprozentigen Rückgangs zum Vergleichquartal des Vorjahres sollen die Einnahmen lediglich um zwei Prozent auf etwa 7,9 Milliarden Dollar schrumpfen. Damals hatte Dell 8,03 Milliarden Dollar umgesetzt bei einem Gewinn von 17 Cent je Anteilschein oder 462 Millionen Dollar. Heute will der Konzern in einer Analystenkonferenz weitere Details bekannt geben. (ajf)