Web

 

Dell weiter auf der Überholspur

12.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dell Computer hat seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das zweite Geschäftsquartal (Ende: 2. August 2002) nach oben korrigiert. Der PC-Direktanbieter konnte seinen Marktanteil in den vergangenen Monaten steigern und rechnet jetzt mit Einnahmen in Höhe von 8,3 Milliarden Dollar. Das wären neun Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Juni war Dell von 8,2 Milliarden Dollar ausgegangen (Computerwoche online berichtete). Auch der Gewinn soll höher ausfallen als die noch vor kurzem prognostizierten 485 Millionen Dollar.

Während die allgemeine Nachfrage nach PCs nach wie vor schwach ist, steigerte das texanische Unternehmen seinen Absatz in den USA in den Segmenten Bildung und Erziehung sowie in der Verwaltung - laut Andrew Neff, Analyst bei Bear Stearns, vor allem zu Lasten von Apple. Auch im Privatkunden-Markt verstärkte der weltweit zweitgrößte PC-Anbieter (nach HP/Compaq) den Druck auf seine Wettbewerber und nahm speziell Gateway Marktanteile ab.

Die endgültigen Quartalsergebnisse will Dell am 15. August präsentieren und dabei auch einen Ausblick für den kommenden Dreimonatszeitraum geben. (sp)