Web

 

Dell rüstet "Dimension"-PC mit BTX-Platine aus

20.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Direktvermarkter Dell hat mit dem "Dimension 5000" seinen ersten PC mit BTX-Hauptplatine (Balanced Technology Extended) vorgestellt. Eine optimierte Anordnung der Komponenten sorge für verbesserte Leistung bei niedrigem Geräuschpegel und geringer Wärmeentwicklung, heißt es beim Hersteller.

Dell bietet den Dimesion 5000 in drei Standardkonfigurationen zu 529, 829 und 1119 Euro an, die sich individuell erweitern lassen. Als Prozessoren stehen die Pentium-4-Modelle "520", "530" und 550" von Intel mit HT-Technologie und Taktraten von 2,8, 3,0 und 3,4 Gigahertz zur Auswahl. Während das Einstiegsmodell mit mageren 256 Megabyte RAM ausgestattet ist, bieten die teureren Konfigurationen 1024 Megabyte Hauptspeicher. Unterschiede gibt es auch bei der Festplatte, die je nach Ausstattung 80, 160 oder 250 Gigabyte groß ist.

Als Grafikkarten bietet Dell eine integrierte "Extreme Grafik 2" mit bis zu 64 Megabyte Speicher von Intel im Einstiegsmodell, eine "ATI Radeon X300 SET" mit 128 Megabyte Grafikspeicher in der 829 Euro teuren Konfiguration und eine "GeForce 6800" mit 256 Megabyte Speicher von Nvidia im Top-Modell. Die beiden teureren Ausstattungen enthalten einen Multinorm-DVD-Brenner, der Dual-Layer-Medien unterstützt, sowie ein DVD-Laufwerk, mit 16-facher Geschwindigkeit und einen Kartenleser für neun Formate. Das 529 Euro teure Modell bringt lediglich ein Combolaufwerk für das Brennen von CDs und zum Abspielen von DVDs mit.

Im Preis enthalten ist jeweils die Home-Edition von Windows XP. Die Professional-Version des Betriebssystems kann gegen Aufpreis geordert werden. (lex)